1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei überwacht Feuerwerksverbot – Pyrotechnik sichergestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 30.12.2021, 13:45 Uhr

Polizei überwacht Feuerwerksverbot – Pyrotechnik sichergestellt

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Sohlander Straße
29.12.2021, 16:00 Uhr

Sohland a. d. Spree, Schluckenauer Straße
29.12.2021, 19:00 Uhr

Spreetal Ot Burgneudorf, Neustädter Straße
29.12.2021, 12.00 Uhr

Laut der aktuellen Fassung der Corona-Notfall-Verordnung ist es derzeit verboten, pyrotechnische Gegenstände mitzuführen oder abzubrennen. Das Feuerwerksverbot dient als Schutzmaßnahme im Sinne des Infektionsschutzgesetzes. Aufgabe der Polizei ist es unter anderem, die Einhaltung dieser Verordnung zu überwachen. Dies haben Beamte der Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch in mehreren Fällen getan.

In Schirgiswalde kontrollierten Ordnungshüter des örtlichen Reviers einen 33-Jährigen Deutschen auf der Sohlander Straße in Schirgiswalde. Der Tatverdächtige hatte zuvor diverse pyrotechnische Erzeugnisse offenbar im Ausland erworben und diese unerlaubt nach Deutschland eingeführt, ohne eine erforderliche Erlaubnis. Die Uniformierten stellten mehrere explosionsgefährliche Stoffe der BAM Sprengstoffkategorie Kat F3 sicher, darunter 40 Mal „DumBum“, 20 Mal „FlashBangers“ und eine Batterie. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Dies taten sie auch etwas später auf der Schluckenauer Straße in Sohland. Ein 32-jähriger Deutscher geriet in die Kontrolle der Beamten. Auch er führte diverse pyrotechnische Erzeugnisse der BAM Sprengstoffkategorie Kat F3 ohne eine erforderliche Erlaubnis nach Deutschland ein. Die Ordnungshüter stellten zwei große Batterien der Pyrotechnik sicher und fertigten eine Anzeige.

Bei einer Kontrolle eines 23-Jährigen auf der Neustädter Straße in Burgneudorf stellten die Uniformierten im Kofferraum des tatverdächtigen Polen zwei Feuerwerksbatterien der Klasse F3 fest. Auch diese wurden eingezogen. Anzeige folgte.

Wie bereits im vergangenen Jahr wird sich die Polizei auch anlässlich des anstehenden Jahreswechsels auf die Durchsetzung bestehender Beschränkungen und Verbote vorbereiten. Ein Schwerpunkt der polizeilichen Einsatzmaßnahmen wird hierbei die Durchsetzung des Verbots des Verwendens pyrotechnischer Gegenstände sein. (ks)


Ermittlungen nach verbotenem Aufzug – Mehrere Tatverdächtige identifiziert

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. Dezember 2021

Zittau, Markt
27.12.2021, 18:30 Uhr

In der Zittauer Innenstadt haben sich am Montagabend zahlreiche Menschen an einem verbotenen Aufzug beteiligt. Ein Großteil der Versammlungsteilnehmer lief dabei geschlossen in Richtung Markt. Einsatzkräfte der Polizei versuchten, dies zu unterbinden und riegelten mit Einsatzfahrzeugen die Straßen und Gassen zum Markt hin ab. Die Beamten nahmen mittels Lautsprecherdurchsagen Kontakt zu den Teilnehmern auf und forderten diese auf, den jeweiligen Bereich zu verlassen. Die Sperren sowie eine Polizeikette wurden gewaltsam von mehreren Personen durchbrochen, sodass sich das Geschehen auf den Marktplatz verlagerte.

Der örtliche Kriminaldienst nahm weitere Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs auf. Nach aktuellem Untersuchungsstand haben die Ermittler bislang 23 Personen festgestellt, welche an diesem Geschehen beteiligt waren und fertigten entsprechende Anzeigen. Bis jetzt wurden neun deutsche Tatverdächtige identifiziert, darunter sieben Männer und zwei Frauen, im Alter zwischen 20 und 51 Jahren. Die Ermittlungen dauern an. (ks)  


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Auto-Transporter ist zu schwer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
29.12.2021, 16:15 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Mittwochnachmittag eine überladene Fahrzeugkombination auf der A 4 aus dem Verkehr gezogen. Ein Mercedes mit Anhänger war mit zwei Autos beladen. Auf einem Parkplatz bei Kodersdorf stellten die Beamten die Kombination auf die Waage: Statt der erlaubten 6.500 Kilogramm schlugen 8.260 Kilo zu Buche – eine Überladung um 27 Prozent. Die Polizisten untersagten vorerst die Weiterfahrt und erstatteten Ordnungswidrigkeitenanzeige. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Mann in Bautzen schwer verletzt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft – Zeugenaufruf

Bezug: 2. Medieninformation vom 28. Dezember 2021

Bautzen, Wallstraße
27.12.2021, 15:00 Uhr

In Bautzen ist ein 40-Jähriger am Montagnachmittag, den 27. Dezember 2021, schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen sind die Verletzungen auf einen Angriff oder eine Auseinandersetzung in einer Grünanlage an der Wallstraße zurückzuführen. Zeugen informierten die Polizei, die wenige Minuten später in Tatortnähe einen 39-jährigen Verdächtigen vorläufig festnahm.

Ein Richter am Amtsgericht Bautzen erließ am Dienstagnachmittag Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Beamten brachten ihn daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt.

Das Opfer befindet sich nach einer Not-Operation in einer Klinik. Durch die Mordkommission wurden Ermittlungen zum Verdacht des versuchten Totschlags übernommen. Zur weiteren Taterhellung bittet die Polizei um Mithilfe der Öffentlichkeit.

  • Wer hat am Montag, den  27. Dezember 2021, insbesondere in der Zeit von 14:45 Uhr bis 15:15 Uhr verdächtige Feststellungen gemacht?
  • Wem fielen männliche Personen im Bereich der Steinstraße, des Holzmarktes, der Parkanlage an der Wallstraße Ecke Löbauer Straße sowie der Lotzestraße und der Tuchmacherstraße durch auffällige Verhaltensweisen auf?

Zeugenhinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03591 468  0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)


Auffahrunfall endet mit Blechschaden

Bautzen, Kreckwitzer Straße/S 156
29.12.2021, 12:30 Uhr

An der Kreuzung Kreckwitzer Straße/S 156 in Bautzen hat sich am Mittwochmittag ein Auffahrunfall ereignet. Ein VW-Fahrer bog von der Kreckwitzer Straße nach rechts auf die S 156 ab. Noch im Kreuzungsbereich bremste der 23-Jährige wegen eines Fußgängers, der an der Ampel die S 156 überquerte. Dies bemerkte eine nachfolgende Ford-Fahrerin offenbar zu spät – Die 49-Jährige fuhr auf. Es entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (su)


Mercedes-Fahrer berauscht und ohne Fahrerlaubnis

Sohland, Am Markt
29.12.2021, 16:15 Uhr

Eine Polizeistreife hat am Mittwochnachmittag in Sohland einen Mercedes-Fahrer erwischt, der in zweifacher Hinsicht unerlaubt am Steuer saß. Bei der Kontrolle Am Markt prüften die Beamten die Fahrtauglichkeit des 28-Jährigen. Ein Drogentest zeigte, dass er Cannabis und Amphetamine konsumiert hatte. Außerdem stellte sich heraus, dass der Tscheche noch nie eine Fahrerlaubnis besaß. Die Polizisten wiesen eine Blutentnahme an, stellten den Autoschlüssel sicher und erstatteten entsprechende Anzeigen. (su)


Fahrraddiebe schlagen in Sohland zu – Zeugen gesucht

Sohland an der Spree, Bautzener Straße
29.12.2021, 17:00 Uhr - 30.12.2021, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Fahrraddiebe in Sohland aktiv gewesen. Aus einem Carport an der Bautzener Straße stahlen die Unbekannten mehrere Räder sowie drei Helme im Gesamtwert von 600 Euro. Vor dem benachbarten Grundstück fand eine Polizeistreife in der Nacht ein altes Fahrrad und einen Kinderroller unbekannter Herkunft.

Der Kriminaldienst in Bischofswerda übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise: Wer kann Angaben zum Diebstahl, möglichen Tätern oder zur Herkunft des gefundenen Fahrrades und Rollers machen? Sie erreichen die Polizei in Bischofswerda unter 03594 757 0. (su)


Auto landet auf Feld – Fahrer alkoholisiert

Doberschau-Gaußig, OT Dretschen, Neukircher Straße zwischen Neudiehmen und Weißnaußlitz
29.12.2021, 23:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag ist ein Autofahrer von der Neukircher Straße zwischen Neudiehmen und Weißnaußlitz abgekommen. Der Suzuki des 39-Jährigen prallte in einer Rechtskurve gegen einen Baum und kam auf dem Feld zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkohol in der Atemluft des Deutschen fest – Ein Test zeigte umgerechnet 1,94 Promille. Der Mann erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Unfallschaden betrug rund 1.500 Euro. Die Beamten erstatteten Strafanzeige. (su)


Fahrrad aus Gartenlaube gestohlen

Radeberg, Am Hofegrund
27.11.2021, 12:00 Uhr - 29.12.2021, 19:00 Uhr

Aus einer Gartenlaube Am Hofegrund in Radeberg haben Unbekannte ein etwa 1.200 Euro teures Fahrrad der Marke Radon gestohlen. Bei dem Einbruch zwischen Montagmittag und Mittwochabend entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. Eine Streife des Kamenzer Reviers nahm die Anzeige auf. Der zuständige Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Lkw auf Verkehrsinsel gestrandet

Arnsdorf, Fischbacher Kreuz
30.12.2021, 05:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Donnerstagmorgen ein Lkw-Fahrer auf einer Verkehrsinsel am Fischbacher Kreuz in Arnsdorf gestrandet. Offenbar übersah der 42-jährige Volvo-Fahrer das Hindernis. Der steckengebliebene Lkw musste mit schwerer Technik geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von bislang 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ks)


Werkzeuge aus Mercedes gestohlen

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
28.12.2021, 19:30 Uhr - 29.12.2021, 06:00 Uhr

Unbekannte sind an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda in einen Mercedes Sprinter eingedrungen. In der Nacht zu Mittwoch stahlen die Kriminellen dabei Werkzeuge und Maschinen von Bosch und Hilti aus dem Transporter. Der Wert betrug etwa 4.000 Euro. Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda nahm die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Ford Transit gestohlen

Görlitz, Dresdener Straße
28.12.2021, 18:00 Uhr - 29.12.2021, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Autodiebe in Görlitz zugeschlagen. Die bislang Unbekannten stahlen an der Dresdener Straße einen weißen Ford Transit im Zeitwert von rund 7.000 Euro. Der 14 Jahre alte Transporter war mit Kennzeichen aus Altenkirchen in Rheinland-Pfalz versehen. Beamte der Kriminalpolizei nahmen die Anzeige auf und schrieben das Fahrzeug international zur Fahndung aus. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Fiat Ducato gestohlen

Reichenbach/O.L., Sohland am Rotstein, Dorfstraße
29.12.2021, 05:05 Uhr - 06:50 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Autodiebe in Sohland am Rotstein zugeschlagen. Die bislang Unbekannten stahlen an der Dorfstraße einen weißen Fiat Ducato im Zeitwert von rund 15.000 Euro. In dem sieben Jahre alten Transporter mit Meißener Kennzeichen befanden sich Werkzeuge, die etwa 4.000 Euro wert waren. Beamte der Kriminalpolizei nahmen die Anzeige auf und schrieben das Fahrzeug international zur Fahndung aus. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Nicht mehr nüchtern

Hohendubrau, OT Weigersdorf, Hauptstraße
29.12.2021, 19:50 Uhr

Ein 68-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend in Weigersdorf gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen. Eine Polizeistreife stoppte den Deutschen in einem Renault Kangoo auf der Hauptstraße. Ein Test zeigte, dass er umgerechnet 0,76 Promille in der Atemluft hatte. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und zeigten den Verstoß an. Dem Fahrer drohen mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (su)


Mercedes E-Klasse gestohlen

Weißwasser/O.L., Albert-Schweitzer-Ring
28.12.2021, 22:00 Uhr - 29.12.2021, 14:30 Uhr

In Weißwasser haben Autodiebe am Albert-Schweitzer-Ring zugeschlagen. Die Unbekannten entwendeten zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag einen Mercedes E 280 mit Görlitzer Kennzeichen im Zeitwert von rund 5.000 Euro. In dem Auto befand sich eine circa 150 Euro teure Brille. Beamte der Kriminalpolizei nahmen die Anzeige auf und schrieben das Fahrzeug international zur Fahndung aus. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)
 

Diebe stehlen Mountainbike

Weißwasser/O.L., Sorauer Platz
29.12.2021, 11:40 Uhr - 11:50 Uhr

Am Mittwoch haben Fahrraddiebe in Weißwasser ein Mountainbike gestohlen. Das schwarz-rote Bulls im Wert von rund 670 Euro verschwand zur Mittagszeit am Sorauer Platz. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser nahm die Anzeige auf und schrieb das Rad zur Fahndung aus. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106