1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Waffen nach Bedrohung sichergestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 17/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.01.2022, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtige gestellt

Zeit:       07.01.2022, gegen 09:35 Uhr
Ort:        Dresden-Stetzsch

Am Freitag beging eine zunächst unbekannte Frau in einem Einkaufsmarkt an der Meißner Landstraße einen Ladendiebstahl und wurde nach Verlassen der Kassenzone durch das Verkaufspersonal angesprochen.

Eine Marktmitarbeiterin hielt die Frau fest, worauf sich diese losriss, die Mitarbeiterin trat und mit dem Diebesgut in Richtung Ausgang flüchtete. Die Tatverdächtige konnte im Bereich des Vorraumes festgehalten und anschließend an die Polizei übergeben werden. Die 20-jährige deutsche Tatverdächtige stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

Die Mitarbeiterin wurde leicht verletzt und musste sich in medizinische Behandlung begeben.

Polizei sicherte Versammlung am Dresdner Neumarkt ab

Zeit:       08.01.2022, 16:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Samstag hat die Polizeidirektion Dresden eine angezeigte Versammlung am Neumarkt abgesichert.

Die Versammlung stand unter dem Motto „Mit Anstand und Abstand optimistisch ins Neue Jahr“. An ihr nahmen über die Nachmittags- und Abendstunden verteilt mehrere tausend Menschen teil. Die Versammlung verlief störungsfrei.

Einbruch in ein Bürogebäude

Zeit:       07.01.2022, 16:15 Uhr bis 08.01.2022, 14:00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte gelangten auf unklare Art und Weise in einen Bürokomplex an der Prager Straße. Anschließend drangen sie gewaltsam in mehrere Büroräume ein und durchsuchten das Mobiliar. Des Weiteren versuchten sie zwei Tresore zu öffnen. Nach ersten Erkenntnissen fehlen Handys, Transponder und Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

BMW gestohlen

Zeit:       08.01.2022, 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte entwendeten einen silberfarbenen BMW X1 von der Erfurter Straße. Der Wert des zwölf Jahre alten Wagens ist nicht bekannt.

Brandstiftung

Zeit:       07.01.2022, gegen 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte setzten zwei Kinderwagen im Flur eines Hochhauses an der Budapester Straße in Brand. Dadurch entstand ein Schaden von etwa mindestens 10.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.


Landkreis Meißen

Waffen nach Bedrohung sichergestellt


Zeit:       07.01.2022
Ort:        Thiendorf, OT Sacka

Die Polizei ermittelt gegen einen 65-jährigen Mann aus Thiendorf. Er steht im Verdacht, Lokalpolitiker aus den Landkreisen Meißen und Bautzen bedroht zu haben.

Bei einer Gefährderansprache von Beamten des Polizeireviers Großenhain drohte der Mann mit der Anwendung von Gewalt. Außerdem äußerte er sich auf eine Weise, die eine Nähe zur Szene der sogenannten Reichsbürger erkennen ließ.

Mit einem richterlichen Beschluss haben Polizisten daraufhin das Haus des 65-Jährigen durchsucht. Sie stellten eine Langwaffe sowie drei Pistolen sicher, die der Mann legal besaß. Dabei kamen auch Spezialeinheiten des Landeskriminalamts zum Einsatz. Die waffenrechtliche Erlaubnis wurde dem Mann durch die Waffenbehörde des Landratsamts Meißen entzogen.

Die Ermittlungen gegen den deutschen Staatsbürger dauern an.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Moped gestohlen

Zeit:       07.01.2022, 18:00 Uhr bis 08.01.2022, 10:00 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Unbekannte drangen gewaltsam in eine Lagerhalle an der Straße Am Fuchsberg ein und stahlen ein Moped Simson S51. Der Wert des Zweirades wurde mit rund 3.000 Euro angegeben. Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233