1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Exhibitionist in Parkanlage – Zeugen gesucht u. a. Meldungen

Medieninformation: 019/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.01.2022, 14:05 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Exhibitionist in Parkanlage – Zeugen gesucht

Zeit:       07.01.2022, 14:30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Freitagnachmittag meldeten Zeugen einen Mann, der im Weißeritzgrünzug an seinem unbedeckten Geschlechtsteil manipulierte.

Die Zeugen sahen den Mann in der Nähe der Hirschfelder Straße und Bauhofstraße in der Parkanlage stehen und an sich manipulieren. Als sie die Polizei informierten, floh der Unbekannte durch ein Gebüsch in Richtung Bauhofstraße.

Der Mann hatte dunkle Haut, trug eine blau-graue Daunenjacke mit Kapuze und ein Basecap. Weiterhin hatte er einen Rucksack dabei.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Autofahrer mit über über drei Promille an Tankstelle festgestellt

Zeit:       09.01.2022, 13:25 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann (39) wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehrs.

Der 39-jährige Deutsche rief am Sonntag selbst die Polizei. Er teilte über den Notruf mit, dass ihm sein Kia gestohlen worden war, während er in einer Tankstelle an der Wiener Straße einkaufte.

Alarmierte Polizisten stellten den Kia auf dem Tankstellengelände fest. Allerdings an einer anderen Stelle, als vom Anrufer vermutet. Als die Beamten den Mann zu seinem Auto führten, bemerkten sie, dass er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 3,2 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. (sg)

Landkreis Meißen

Papierkorb gesprengt – Jugendlichen gestellt

Zeit:       07.01.2022, 18:20 Uhr
Ort:        Glaubitz

Am Freitagabend hat ein Jugendlicher (16) einen Abfallbehälter an der Kirchgasse beschädigt.

Der 16-Jährige zündetete offensichtlich Pyrotechnik in einem Papierkorb einer Bushaltestelle. Dadurch wurde der Einsatz des Abfallbehälters herausgerissen und es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Alarmierte Polizeibeamte trafen den 16-Jährigen und zwei gleichaltrige Jugendliche am Ort an.

Weil ein 57-jähriger Mazda-Fahrer wegen der Explosion eine Gefahrenbremsung durchführte, ermittelt die Polizei nun wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung. (lr)

Kellereinbruch

Zeit:       08.01.2022, 10:00 Uhr bis 09.01.2022, 15:30 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind am Wochenende in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Klötzerstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten offensichtlich durch eine unverschlossene Tür in den Keller des Hauses. Sie brachen ein Kellerabteil auf und stahlen unter anderem Lebensmittel sowie einen Metallsäbel im Gesamtwert von rund 600 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. (lr)

Spiegel beschädigt

Zeit:       10.01.2022, 03:00 Uhr polizeibekannt
Ort:        Radebeul

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Verkehrsspiegel an der Kötzschenbrodaer Straße beschädigt.

Die Täter rissen an der Einmündung der Neuen Straße den Spiegel aus dem Boden und ließen ihn zu Boden fallen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Toyota überschlug sich

Zeit:       08.01.2022, 20:20 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Am Samstagabend hat sich ein 24-Jähriger mit einem Toyota Yaris an der S 99 überschlagen.

Der Mann war zwischen Ortrand und Blochwitz unterwegs. Auf winterglatter Fahrbahn verlor er die Kontrolle über den Toyota und rutschte von der Straße. Dabei kollidierte das Auto mit drei Verkehrszeichen und einem Leitpfosten. Neben der Straße überschlug sich der Wagen. Der 24-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (lr)

Zwei Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       08.01.2022, 13:15 Uhr und 10.01.2022, 04:20 Uhr
Ort:        Riesa

Polizisten aus Riesa haben am Wochenende zwei Autofahrer gestoppt, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs gewesen sind.

Am Samstag kontrollierten sie auf der Lauchhammerstraße einen Mazda 3 und stellten fest, dass der Fahrer (32) mit etwa 0,6 Promille unter Alkoholeinfluss stand.

In der Nacht zu Montag stoppten die Beamten einen Mercedes Sprinter auf der Pausitzer Straße und stellten beim Fahrer (56) einen Atemalkoholwert von rund 0,7 Promille fest.

Beide Männer mussten die Autos stehen lassen und sich nun wegen Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Werkzeuge gestohlen – Tatverdächtige festgenommen

Zeit:       09.01.2022, 04:30 Uhr
Ort:        Stadt Wehlen, OT Pötzscha

Am frühen Sonntagmorgen haben Polizisten eine Frau (42) und einen Mann (41) festgenommen, die zuvor offenbar Werkzeuge aus einem Schuppen gestohlen hatten.

Zunächst Unbekannte drangen auf ein Grundstück in Pötzscha ein und entwendeten aus einem Schuppen Werkzeuge, wie eine Bohrmaschine, ein Elektrohobel sowie eine Kettensäge.

Kurze Zeit später entdeckten Zeugen in der Nähe einen Opel, der offensichtlich mit technischen Problemen liegen geblieben war. Sie boten Hilfe an und bemerkten dabei das Werkzeug im Wagen. Zufällig kam auch der Eigentümer des Diebesgutes hinzu und identifizierte sein Werkzeug. Die Zeugen alarmierten die Polizei.

Die Beamten fanden neben dem Diebesgut auch eine Softairpistole im Wagen. Zudem standen beide Tatverdächtigen unter dem Einfluss von Amphetaminen und hatten beide keine Fahrerlaubnis. Die Polizisten stellten die Waffe sowie das Diebesgut sicher und nahmen die beiden Tschechen fest. Gegen diese wird nun wegen Diebstahl mit Waffen, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ermittelt. (lr)

Diesel gestohlen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:       08.01.2022, 21:00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Grumbach

Am Samstag haben Polizisten in Grumbach zwei Tatverdächtige (m/46, w/51) gestellt, die zuvor offenbar Dieselkraftstoff entwenden wollten.

Zeugen bemerkten einen Einbruch in ein Firmengelände an der Straße am Gewerbepark. Alarmierte Beamte stoppten in Tatortnähe eine Autofahrerin, die offensichtlich fliehen wollte. Sie fanden im Wagen Einbruchswerkzeug sowie mehrere Kanister, die mit Diesel befüllt waren. Die 51-jährige tschechische Fahrerin wurde festgenommen.

Ein zweiter Täter war zunächst noch flüchtig. Im Rahmen der Tatortbereichsfandung wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Dessen Besatzung stellte in einem Waldstück in der Nähe einen Mann fest, der von herangelotsten Polizisten festgenommen wurde. Es handelte sich um einen 46-jährigen Tschechen, der offensichtlich auf dem Firmengelände Diesel aus verschiedenen Baumaschinen abgezapft hatte.

Gegen die Frau und den Mann wird nun wegen des Diebstahls ermittelt. (lr)

Gestohlenen Jeep auf A 4 sichergestellt

Zeit:       10.01.2022, 04:00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, A 4

Beamte der Autobahnpolizei haben am Montagmorgen auf der A 4 einen gestohlenen Jeep Grand Cherokee sichergestellt.

Der Fahrer (24) des Jeep war in Richtung Dresden unterwegs, als ihn die Polizisten an der Raststätte Dresdner Tor kontrollierten. Dabei stellten sie fest, dass das Auto in München gestohlen worden war. Zudem besaß der Mann keine gültige Fahrerlaubnis.

Die Polizei ermittelt gegen den Polen wegen Diebstahls und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (rr)

Zusammenstoß an Ausfahrt

Zeit:       08.01.2022, 11:30 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Am Samstag sind auf der Schillerstraße ein VW Up (Fahrerin 31) und ein Mitsubishi Lancer (Fahrer 73) zusammengestoßen.

Die 31-Jährige fuhr mit dem VW aus einer Ausfahrt auf die Schillerstraße. Dabei kam es zur Kollision mit dem Mitsubishi. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233