1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendieb kehrt zurück – und geht in Haft

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 14.01.2022, 14:00 Uhr

 

Ladendieb kehrt zurück – und geht in Haft

Niesky, Jänkendorfer Straße
12.01.2022, 11:20 Uhr
13.01.2022, 12:20 Uhr

Ein Ladendieb hat in den vergangenen Tagen in einem Einkaufsmarkt in Niesky wiederholt lange Finger gemacht und landete in Haft.

Eine Angestellte des Marktes an der Jänkendorfer Straße wählte am Donnerstagmittag den Notruf. Sie teilte mit, dass ein unbekannter Mann gerade im Objekt war, welcher am Tag zuvor bereits zwei hochwertige Bohrhämmer im Wert von circa 660 Euro entwendet hatte. Was am Mittwoch misslang, glückte am Donnerstag – die Mitarbeiter stellten den Täter. Eine Streife eilte vor Ort und übernahm den Tatverdächtigen.

Es handelte sich um einen 25-jährigen Polen, welcher unter dem Einfluss von Amphetaminen stand und auch eine Cliptüte mit einer kristallinen Substanz bei sich trug. Eine Überprüfung der Beamten ergab weiterhin, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Die Polizisten brachten den mutmaßlichen Langfinger ins Gefängnis. Die Ermittlungen aufgrund des Ladendiebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Verkehrskontrolle endet hinter Gittern

Kamenz, Hohe Straße
13.01.2022, 17:10 Uhr

Die Kontrolle eines Seat in Kamenz hat am Donnerstagabend gleich mehrere Verstöße ans Licht gebracht. Die Polizisten stoppten den Wagen an der Hohe Straße. Es stellte sich heraus, dass dessen 47- jähriger Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine und Cannabis. Im Ibiza fanden die Beamten eine Haschpfeife und Marihuana in Glasdosen. Sie stellten die Gegenstände und Substanzen sicher und ordneten eine Blutentnahme an.

Doch das war noch nicht alles. Eine Überprüfung des Deutschen ergab zwei offene Haftbefehle. Die Uniformierten nahmen ihn mit auf das Revier. Ein Richter schickte ihn am Freitag in eine Justizvollzugsanstalt.

Gegen seine 54-jährige Beifahrerin und Halterin des Seat leiteten die Beamten ebenfalls ein Verfahren ein. Sie steht im Verdacht dem 47-Jährigen das Fahren ihres Wagens ohne Fahrerlaubnis gestattet zu haben. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst des Kamenzer Reviers. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kuh Kiki sucht ´nen Bullen

BAB 4, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf, Gemeinde Vierkirchen
07.01.2022, 03:00 Uhr

Autobahnpolizisten haben vergangene Woche eine außergewöhnliche Verkehrskontrolle in Vierkirchen nahe der A 4 erlebt. Routiniert nahmen die Beamten einen Transporter unter die Lupe – bis Kiki die nächtliche Kontrolle störte. Die Kuhdame hatte offenbar gehört, dass Bullen in der Nähe sein sollen. Nachdem sich alle ausgiebig bestaunt hatten, brachte der Halter Kiki wieder zurück in den heimischen Stall.

Anlage: Foto Kuh Kiki (su)

 

Kollision mit Fuchs auf Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
13.01.2022, 07:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist es auf der A 4 in Höhe der Anschlussstelle Bautzen-Ost zu einer Kollision mit einem Tier gekommen. Ein 31-Jähriger meldete den Verkehrsunfall der Autobahnpolizei und teilte mit, dass er mit seinem VW Golf einen Zusammenstoß mit einem Fuchs hatte. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Verletzt wurde der junge Mann nicht.

Bei einem Wildunfall ist immer die Polizei zu verständigen. Die Beamten informieren anschließend den zuständigen Jäger bzw. Förster. Wer der Meldepflicht hingegen nicht nachkommt, muss eventuell mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 5.000 Euro rechnen. Jeglicher Kontakt mit dem verletzten Tier sollte unterlassen werden, denn hier besteht eine Ansteckungsgefahr. (al)

 

Maße nicht eingehalten

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
13.01.2022, 16:20 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Donnerstagnachmittag eine Sattelzugmaschine auf dem Parkplatz Rödertal kontrolliert, da diese offensichtlich viel zu hoch war. Bei der Überprüfung und Vermessung des Lkw stellten die Beamten knapp 20 Zentimeter mehr auf dem Maßband fest, als erlaubt. Sie untersagten die Weiterfahrt, bis die erlaubte Höhe von vier Metern erreicht war. Der Sattelzugfahrer muss zudem mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro rechnen.

Die Länge, Höhe und Breite von Lastwagen kann im Straßenverkehr in vielen Situationen eine entscheidende Rolle spielen. Die langen Fahrzeuge stellen ein Hindernis für überholende Autos auf der Autobahn dar und können beim Abbiegen an einer engen Kreuzung den ganzen Verkehr versperren. An Brücken oder im Tunnel kann es zu Schäden und Unfällen aufgrund von Überhöhe oder Überbreite kommen. Außerdem wird dadurch ein Wettbewerbsvorteil erlangt, indem mehr auf den Lkw geladen werden kann. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Garagen aufgebrochen

Bautzen, Neustädter Straße
12.01.2022, 14:00 Uhr - 13.01.2022, 15:00 Uhr

Drei Garagen haben Langfinger zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag an der Neustädter Straße in Bautzen aufgebrochen. Ein Objekt durchwühlten die Täter lediglich. Aus dem zweiten entwendeten sie zwei Benzinkanister im Wert von etwa 50 Euro. In der dritten Garage versuchten die Gauner einen darin stehenden Nissan zu starten, was jedoch misslang. Insgesamt blieb ein Sachschaden von rund 600 Euro zurück. Spezialisten sicherten Spuren. Eine Streife erstattete Anzeige. Die Ermittlungen übernahm der Bautzener Kriminaldienst. (al)

 

Einbruch in Büro

Bautzen, Kurt-Pchalek-Straße
12.01.2022, 15:00 Uhr - 13.01.2022, 06:45 Uhr

Unbekannte sind zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in ein Büro an der Kurt-Pchalek-Straße in Bautzen eingebrochen. Sie durchwühlten alles und öffneten weitere Schränke und Behältnisse gewaltsam. Sie erbeuteten Bargeld und fanden zudem Schlüssel zu anderen Objekten. Sie gelangten damit in drei weitere Gebäude und entwendeten auch dort Bargeld. Insgesamt betrug der Diebstahlschaden rund 1.900 Euro. Ein Sachschaden von circa 1.000 Euro summierte sich hinzu. Kriminaltechniker kamen zum Einsatz und sicherten Spuren. Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle vor Schulzentrum

Doberschau-Gaußig, OT Gaußig, S 120
13.01.2022, 06:45 Uhr - 12:15 Uhr

Während einer knapp fünfstündigen Kontrolle auf der S 120 in Gaußig in Höhe des Schulzentrums hat ein Messteam die Einhaltung des Tempolimits von 30 km/h überwacht. Dabei fuhren rund 670 Fahrzeuge an der Messstelle vorüber. Von ihnen waren 34 schneller als erlaubt. Acht Verkehrsteilnehmer erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. Mit 57 km/h war ein Mercedes-Fahrer aus Bautzen der Schnellste. Ein Punkt und 180 Euro Bußgeld kommen auf ihn zu. (al)

 

Opel gerät in Straßengraben – mehrere Leichtverletzte

Weißenberg, OT Kotitz, S 112
13.01.2022, 16:10 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall bei Weißenberg sind am Donnerstagnachmittag drei Menschen leicht verletzt worden. Offenbar verlor ein 35-jähriger Opel-Fahrer zwischen Wasserkretscham und Kotitz die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und fuhr in den Straßengraben. Drei Insassen erlitten leichte Verletzungen. Wie sich während der Unfallaufnahme herausstellte, stand der Fahrer unter dem Einfluss von Amphetaminen. Für ihn folgten eine Blutentnahme und eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Schaden betrug rund 2.000 Euro. (su)

 

Sprengkörper auf Balkon geworfen – Feuerwehreinsatz

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Lärchenbergweg
13.01.2022, 18:20 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Schirgiswalde verursacht. Die Täter warfen offenbar einen Sprengkörper auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses am Lärchenbergweg. Dieser detonierte und zerstörte die äußere Scheibe der doppelt verglasten Balkontür. Zudem geriet ein Vorhang aus Schilf in Brand. Ein Teppich auf dem Balkon darüber ging ebenfalls in Flammen auf. Die jeweiligen Mieter löschten die Flammen selbstständig. Kräfte der Feuerwehr rückten an und überprüften die Brandorte. Rettungskräfte untersuchten die Geschädigten, darunter zwei Kinder in der Wohnung mit dem brennenden Teppich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden betrug insgesamt rund 2.000 Euro. Die Polizei sicherte die Arbeit der Kameraden ab und leitete eine Fahndung nach den Tätern ein. Kriminaltechniker sicherten Spuren vor Ort. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (al)

 

Alkoholisierte Radfahrer ertappt

Bautzen, Muskauer Straße
14.01.2022, 01:05 Uhr

Großpostwitz, Oberlausitzer Straße
14.01.2022, 02:05 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Polizisten des Reviers Bautzen zwei alkoholisierte Radfahrer ertappt. In Bautzen war ein 31-jähriger Radfahrer auf der Muskauer Straße unterwegs. In einer Kontrolle pustete der Deutsche umgerechnet 1,92 Promille. Später fiel den Beamten in Großpostwitz eine Person auf, die in Schlangenlinien über die Oberlausitzer Straße radelte. Der 36-jährige Deutsche hatte einen Alkoholwert von 1,02 Promille. In beiden Fällen untersagten die Polizisten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Es folgen Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Am Donnerstagvormittag haben Polizeistreifen zwei Geschwindigkeitskontrollen im Revierbereich Kamenz durchgeführt.

Kamenz, Uferstraße
13.01.2022 10:00 Uhr - 11:20 Uhr

In Kamenz auf der Uferstraße gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Von den mehr als 80 gemessenen Fahrzeugen überschritten zwei den erlaubten Wert. Die höchste Überschreitung betrug 29 km/h. Ein Punkt in Flensburg und 180 Euro Bußgeld kommen auf den Lenker zu. Zudem stellten die Beamten einen Fahrer unter Alkohol (siehe unten).

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
13.01.2022, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

Knapp 40 Fahrzeuge passierten die Messstelle auf der Radeburger Straße in Ottendorf-Okrilla. Dabei registrierte das System fünf Verstöße gegen die erlaubten 30 km/h. Der negative Tagesrekord lag auch hier bei 59 km/h. Dem Betroffenen drohen ebenfalls ein Bußgeld von 180 Euro und ein Punkt im Zentralregister. (al)

 

Unter Alkohol gefahren

Kamenz, Uferstraße
13.01.2022, 11:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag haben Polizisten des Kamenzer Reviers eine Trunkenheitsfahrt während einer Geschwindigkeitskontrolle festgestellt. Sie stoppten einen 42-Jährigen mit seinem Skoda auf der Uferstraße. Bei der Kontrolle bemerkten die Gesetzeshüter Alkoholgeruch bei dem Deutschen. Ein Test ergab umgerechnet  1,00 Promille. Dies stellte einen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze dar und hatte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zur Folge. (al)

 

Polizist im Dienstfrei bemerkt Mann mit Waffe

Lauta, Waldstraße
13.01.2022, 13:30 Uhr

Ein Polizist ist am Donnerstagnachmittag in Lauta auf einen Mann aufmerksam geworden, in dessen Hosentasche offenbar eine Pistole steckte. Da sich der Beamte im Dienstfrei befand, rief er seine Kollegen auf die Waldstraße. Die Streife kontrollierte den 35-Jährigen umgehend und fand eine Luftdruckpistole, die nur mit Waffenschein öffentlich geführt werden darf. Diesen besaß der Deutsche nicht. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab umgerechnet 3,16 Promille. Die Polizisten zogen die Waffe vorübergehend ein und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. (su)

 

Betrunkene Fahrer in Hoyerswerda gestoppt

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
13.01.2022, 15:30 Uhr

Hoyerswerda, Bautzener Allee
13.01.2022, 18:50 Uhr

Hoyerswerda, OT Zeißig, Friedensstraße
13.01.2022, 20:00 Uhr

Die Polizei in Hoyerswerda hat am Donnerstag mehrere betrunkene Verkehrsteilnehmer erwischt. Für einen Auto- und zwei Radfahrer endeten die Kontrollen mit Blutentnahmen und Strafanzeigen.

Ein 63-jähriger Seat-Fahrer war am Nachmittag mit umgerechnet 1,92 Promille auf der Albert-Einstein-Straße unterwegs. Am Abend pustete ein 31-jähriger Radfahrer auf der Bautzener Allee 1,94 Promille. In Zeißig radelte ein 44-Jähriger mit 2,22 Promille über die Friedensstraße. (su)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Jugendlicher schwer verletzt – Zeugen gesucht

Görlitz, Reichertstraße, neben Bushaltestelle Johanna-Dreyer-Straße
07.01.2022, 22:30 Uhr - 23:15 Uhr

Am Freitagabend, dem 7. Januar 2022, ist es in Görlitz offenbar zu einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen gekommen. Dabei erlitt ein 16-Jähriger schwere Verletzungen. Der Vorfall fand zwischen 22:30 Uhr und 23:15 Uhr an der Reichertstraße, Bushaltestelle Johanna-Dreyer-Straße statt. Der Jugendliche kam im Anschluss zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags auf und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat den Vorfall bemerkt und kann Hinweise zu den beteiligten Personen geben? Bitte wenden Sie sich an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter 03581 468 100. (su)

 

Unter Drogen, ohne Führerschein und mit Luftdruckwaffe

Rothenburg/O.L., Buschweg
13.01.2022, 15:30 Uhr

Polizeikräfte haben am Donnerstagnachmittag ein Fahrzeug am Buschweg in Rothenburg kontrolliert. Bei der Überprüfung des 35-jährigen Lenkers stellte sich heraus, dass dieser seit 2004 eine Führerscheinversagung hat. Des Weiteren schlug ein Drogentest positiv auf Amphetamine an. Im Rucksack des Deutschen fanden die Polizisten eine Luftdruckwaffe. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, stellten die Waffe sicher und untersagten die Weiterfahrt. Der Ertappte wird sich aufgrund seiner Verstöße zu verantworten haben. (al)

 

Essensreste an Parteibüro geschmiert

Görlitz, Berliner Straße
12.01.2022, 15:00 Uhr - 13.01.2022, 07:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen ein Parteibüro an der Berliner Straße in Görlitz mit Essensresten beschmiert und beworfen. Die Schadenhöhe ist bislang nicht beziffert. Die Ermittlungen aufgrund der Sachbeschädigung führt der Görlitzer Kriminaldienst. (al)

 

In Haus eingebrochen

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen
05.01.2022 - 13.01.2022, 13:00 Uhr

Einbrecher haben in der vergangenen Woche ein Einfamilienhaus in Schönau-Berzdorf ins Visier genommen. Sie brachen in das Gebäude ein und durchwühlten alle Räume. Die Täter erbeuteten vermutlich eine Briefmarken- sowie eine Münzsammlung und eine Pumpe im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Der Sachschaden betrug rund 50 Euro. Eine Streife sicherte Spuren am Tatort und nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen übernahm der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Mercedes auseinandergenommen

Löbau, Weißenberger Straße
12.01.2022, 18:10 Uhr - 13.01.2022, 07:40 Uhr

Langfinger haben sich in der Nacht zu Donnerstag an einem Mercedes in Löbau zu schaffen gemacht. Das Auto stand auf einem Firmengelände an der Weißenberger Straße. Die Täter demontierten die gesamte Fahrzeugfront sowie die Scheinwerfer und stahlen die Bauteile. Sie drangen zudem gewaltsam in das Fahrzeug ein und nahmen noch das Lenkrad samt Airbags mit. Von einem Mercedes Sprinter verschwanden die Kennzeichentafeln. Auch in einen Vito drangen die Kriminellen ein. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von insgesamt rund 10.000 Euro. Ein Sachschaden von circa 4.000 Euro schlug ebenfalls zu Buche. Kriminaltechniker sicherten Spuren und eine Streife nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland. (al)

 

Alfa auf Abwegen

Löbau, Gabelsbergerstraße
13.01.2022, 13:30 Uhr - 21:00 Uhr

Autodiebe haben am Donnerstag an der Gabelsbergerstraße in Löbau zugeschlagen. Sie erbeuteten einen roten Alfa Romeo. Der circa sechs Jahre alte Wagen hatte einen Wert von etwa 30.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Alkoholfahrt beendet

Oderwitz, Straße der Republik
13.01.2022, 18:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am Donnerstagabend eine Alkoholfahrt in Oderwitz beendet. Die Polizisten stoppten einen 49-Jährigen mit seinem Ford an der Straße der Republik. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem Deutschen wahr. Sie ließen ihn pusten. Der Test ergab umgerechnet 1,42 Promille. Damit war die Fahrt beendet. Der Mann musste den Uniformierten zur Blutentnahme folgen. Sie stellten dessen Führerschein sicher und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

 

Katalysator von Opel gestohlen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Hertz-Straße
15.12.2021, 12:00 Uhr - 13.01.2022, 10:00 Uhr

Kat-Diebe hatten es zwischen Mitte Dezember und Donnerstag auf einen Opel Astra an der Heinrich-Hertz-Straße in Weißwasser abgesehen. Sie demontierten das Bauteil und nahmen es mit. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Mercedes-Fahrer steht unter Drogen

Bad Muskau, Clara-Zetkin-Straße
13.01.2022, 23:25 Uhr

In Bad Muskau hat eine Polizeistreife einen berauschten Mercedes-Fahrer gestoppt. Der 29-jährige Pole fuhr in der Nacht zu Freitag auf der Clara-Zetkin-Straße, als die Beamten ihn zur Kontrolle anhielten. Ein Drogentest bei dem Mann reagierte auf Amphetamine. Die Polizisten wiesen eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Ein Bußgeldverfahren folgt. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Kuh

Download: Download-IconKuh.jpg
Dateigröße: 1084.56 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106