1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtiger gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 049/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.01.2022, 10:16 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtiger gestellt

Zeit:      22.01.2022, 09:15 Uhr
Ort:       Dresden-Innere Neustadt

Der in der Folge vorläufig festgenommene Tatverdächtige (61, Deutscher) betrat auf der Hauptstraße ein Geschäft, nahm diverse Waren aus den Auslagen und legte sie auf den Tresen. Schließlich erklärte er, die Produkte nicht bezahlen zu wollen, nahm sie an sich und wollte das Geschäft verlassen. Als die 44-jährige Mitarbeiterin des Shops ihn zurückhielt, schlug und trat der Mann auf sie ein und flüchtete mit dem Diebesgut. Er konnte im Rahmen der ersten Ermittlungen festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Wohnungseinbruch

Zeit:      20.01.2022, 08:00 Uhr bis 19:15 Uhr
Ort:       Dresden-Kaditz

Unbekannte Täter hebelten auf der Kolbestraße eine Balkontür am Mehrfamilienhaus auf und gelangten so in die Erdgeschosswohnung. Sie
durchsuchten die Schränke und Behältnisse, entwendeten jedoch
augenscheinlich nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Versuchter Betrug zum Nachteil lebensälterer Menschen

Zeit:      22.01.2022, 10:00 Uhr
Ort:       Dresden-Niedersedlitz

Ein unbekannter Täter rief bei der 75-jährigen Geschädigten an und teilte ihr mit, dass sie Bargeld in Höhe von 49.000 Euro gewonnen habe. Um den angeblichen Gewinn einlösen zu können, sollte sie jedoch zuvor als eine Art "Gebühr" Google-Play -Karten im Wert von 900 Euro erwerben. Die Frau ließ sich auf die Sache nicht ein, beendete das Gespräch und zeigte den Fall
bei der Polizei an. Ein Vermögensschaden trat somit nicht ein.

Pkw-Diebstahl

Zeit:      21.01.2022, 10:30 Uhr bis 22.01.2022, 09:25 Uhr
Ort:       Dresden-Gorbitz

Unbekannte Täter entwendeten einen auf dem Ebereschenweg gesichert abgestellten grauen Renault Scenic. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde noch nicht beziffert. Über eine Online-Anzeige wurde zudem bekannt, dass Unbekannte in der gleichen Nacht versuchten, einen weiteren Renault Scenic von der Birkenstraße in Dresden zu entwenden. Dieser Diebstahl gelang jedoch nicht.

Landkreis Meißen

Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen


Zeit:      21.01.2022, 17:40 Uhr
Ort:       Weinböhla

Der in der Folge vorläufig festgenommene Tatverdächtige (m/37, Deutscher) entwendete in einem Markt an der Dresdner Straße vier Flaschen Spirituosen. Dabei wurde er durch zwei Mitarbeiter beobachtet und nach der Kassenzone zur Sache angesprochen. Der Tatverdächtige setzte gegen einen Mitarbeiter Pfefferspray ein und flüchtete mit dem Diebesgut. Dabei wurde auch ein unbeteiligter Kunde getroffen. Der Tatverdächtige konnte bereits im Zuge der ersten Ermittlungen bekannt gemacht und vorläufig festgenommen werden. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. In der Folge wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zeit:      21.01.2022, 19:50 Uhr
Ort:       Gröditz

Drei unbekannte Täter betraten einen Markt an der Hauptstraße. Während zwei der Männer das Personal ablenkten, brach der Dritte eine Kasse auf und entwendete daraus rund 2.000 Euro. Anschließend flüchteten die Täter und entkamen unerkannt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Verfassungswidrige Parolen – drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:      21.01.2022, 18:55 Uhr
Ort:       Großenhain

Ein Zeuge beobachtete auf dem Parkplatz eines Marktes an der Dresdner Straße drei offensichtlich alkoholisierte Männer, die lauthals verbotene rechte Parolen skandierten.

Die eingesetzten Beamten konnten die drei Deutschen (25, 30, 31) schließlich feststellen. Während der polizeilichen Maßnahmen verhielten sich die Männer gegenüber den Polizeibeamten beleidigend und aggressiv. Einer der drei rief nach Platzverweis erneut eine verbotene Parole.

Das Trio muss sich wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Einbruch in Firma

Zeit:      21.01.2022, 14:30 Uhr bis 22.01.2022, 07:55 Uhr
Ort:       Radebeul

Unbekannte Täter drangen gewaltsam an der Friedrich-List-Straße in eine Lagerhalle ein und entwendeten daraus zehn  Kabeltrommeln im Gesamtwert von ca. 4.000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Zeit:      22.01.2022, 22:15 Uhr
Ort:       Großenhain

Unbekannte Täter setzten im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Robert-Koch-Straße abgestellte Gegenstände in Brand. Durch das Feuer kam es zu starken Verrußungen. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Sachbeschädigung an acht Parkscheinautomaten


Zeit:      21.01.2022 bis 22.01.2022
Ort:       Pirna, Stadtzentrum

Unbekannte Täter beschädigten im Stadtgebiet Pirna insgesamt acht Parkscheinautomaten, indem sie den Münzeinwurf mit einer unbekannten Flüssigkeit verklebten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233