1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch durch grenzüberschreitende Ermittlungen verhindert

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 24.01.2022, 14:15 Uhr

Einbruch durch grenzüberschreitende Ermittlungen verhindert

Neusalza-Spremberg, Zittauer Straße
21.01.2022, 00:00 Uhr - 01:00 Uhr

Durch grenzübergreifende Ermittlungen konnte die Polizei einen Einbruch verhindern, der offenbar in der Nacht zu Freitag hätte in Neusalza-Spremberg stattfinden sollen.

Die Beamten legten sich auf die Lauer und stoppten in dem Bereich tatsächlich einen Pkw, besetzt mit drei polizeibekannten und gesuchten Personen. Der Kia hielt an, die Insassen versuchten zu flüchten, kamen jedoch nicht weit. Schließlich wurden die drei Tschechen im Alter von 31, 31 und 36 Jahren vorläufig festgenommen. Der 36-Jährige stand unter dem Einfluss von Amphetaminen und hatte Drogen-Utensilien dabei. Auch einer der 31-Jährigen lieferte einen positiven Drogen-Test, jedoch auf Cannabis. Zu einem Einbruch war es nicht gekommen. Ein Richter schickte den Ältesten aufgrund eines Haftbefehls am Freitag in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen zum aktuellen Fall dauern an. (su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrolle am Sonntag

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
23.01.2022, 07:30 Uhr - 13:30 Uhr

Während einer sechsstündigen Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Polen hat ein Messteam am Sonntag die 80er Zone in Höhe des Parkplatzes An der Neiße ins Visier genommen. Dabei passierten 1.130 Fahrzeuge die Messstelle. 300 davon waren zu schnell unterwegs. Während 72 mit einem Verwarngeld davonkommen, flattert bei 228 Lenkern demnächst Post von der Bußgeldstelle ins Haus. Hier war ein VW-Fahrer aus Polen mit 158 km/h der Schnellste. 700 Euro Bußgeld und zwei Monate Fahrverbot in Deutschland werden auf den Betroffenen zukommen. (al)

          

Drei Verstöße gegen Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Dresden - Görlitz, Dresden - Görlitz
23.01.2022, 07:45 Uhr - 12:45 Uhr

Drei Lkw-Fahrer aus Polen sind am Sonntag auf der Bundesautobahn 4 verbotenerweise unterwegs gewesen. Denn sie hielten sich nicht an das Sonntagsfahrverbot, welches für Fahrzeuge über siebeneinhalb Tonnen gilt. Die Lkw-Fahrer transportierten unter anderem landwirtschaftliche Geräte. Eine Ausnahmegenehmigung konnte keiner der Fahrer vorzeigen. Bis 22 Uhr mussten alle drei Kraftfahrer eine Zwangspause einlegen. Außerdem müssen sie mit einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro rechnen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Zwei Trunkenheitsfahrten am Wochenende festgestellt

Am Wochenende haben Bautzener Beamte zwei Trunkenheitsfahrten im Revierbereich festgestellt.

Bautzen, Gesundbrunnenring
21.01.2022, 19:25 Uhr

Am Freitagabend stoppte eine Streife einen 52-Jährigen mit seinem Audi am Gesundbrunnenring. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der polnische Bürger Alkohol getrunken haben könnte. Ein Test zeigte umgerechnet 1,5 Promille an. Damit war die Fahrt für den Beschuldigten zu Ende. Es folgte eine Blutentnahme zur Beweissicherung sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Malschwitz, OT Pließkowitz, Guttauer Landstraße
22.01.2022, 23:45 Uhr

Am späten Samstagabend bemerkten Zeugen einen Fahrradfahrer auf der Guttauer Landstraße, welcher in deutlichen Schlangenlinien in Richtung Pließkowitz fuhr. Sie wollten dem Radler helfen. Dieser flüchtete jedoch in den Wald und stürzte dabei mehrfach. Die Bürger riefen die Polizei. Die Beamten konnten den aufgebrachten 42-jährigen Deutschen beruhigen. Daraufhin zeigte ein Test bei ihm einen umgerechneten Wert von 1,88 Promille an. Die Uniformierten veranlassten eine Blutentnahme und erstatteten Strafanzeige. (al)

 

Langlaufski gestohlen

Rammenau, Randsiedlung
22.01.2022, 16:00 Uhr - 23.01.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag in einen Schuppen an der Randsiedlung in Rammenau eingebrochen. Sie erbeuteten zwei Paar Langlaufski sowie ein Fahrrad im Wert von circa 2.600 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeistandortes Bischofswerda hat die Ermittlungen übernommen. (al)

 

Regentonne über Blitzer gestülpt

Königsbrück, Weißbacher Straße
17.01.2022 - 23.01.2022, 11:25 Uhr

Unbekannte haben sich offenbar in den vergangenen Tagen einen schlechten Scherz an der Weißbacher Straße in Königsbrück erlaubt. Sie stülpten eine Regentonne über einen stationären Blitzer. Die Beamten entfernten das Fass mit Hilfe eines Bürgers. Dieses hatten die Täter offenbar von einem nahegelegenen Grundstück genommen. Die Polizisten erstatteten daher Anzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. Schäden sind an der Anlage nach erster Übersicht nicht entstanden. Eine Prüfung steht jedoch noch aus. (al)

 

Zweimal unter Betäubungsmitteln gefahren…

Nebelschütz, OT Piskowitz, Kamenzer Straße
23.01.2022, 14:00 Uhr

…ist am Sonntagnachmittag ein 43-Jähriger in Piskowitz. Polizisten stoppten den Opel an der Kamenzer Straße. Ein Test bei dem deutschen Lenker zeigte den Konsum von Amphetaminen und Cannabis an. Eine Blutentnahme im Krankenhaus folgte und die Beamten leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Sie belehrten den Beschuldigten, am Sonntag kein Fahrzeug mehr zu führen. Als sie das Krankenhausgelände verließen, sahen sie den 43-Jährigen ebenfalls mit seinem Auto losfahren. Sie stoppten ihn erneut und leiteten ein zweites Bußgeldverfahren ein. (al)

 

Hauptuntersuchung verpasst

Revierbereich Kamenz
22.01.2022

Am Samstag haben Beamte des Polizeireviers Kamenz mehrere Verkehrskontrollen im Zuständigkeitsbereich durchgeführt. Insgesamt überprüften die Polizisten knapp 60 Fahrzeuge. Daraufhin verhängten sie vier Verwarngelder. In drei Fällen waren die Lenker nicht angeschnallt. In einem Fall fehlte die Warnweste im Auto. Auch drei Bußgeldverfahren leiteten die Uniformierten ein. Grund waren überschrittene Termine zur Hauptuntersuchung. (al)

 

Mehrere Verkehrsverstöße aufgedeckt

Streifen des Polizeireviers Hoyerswerda haben am Sonntag zwei Alkoholfahrten beendet.

Wittichenau, Kamenzer Straße
23.01.2022, 16:35 Uhr

Sie stoppten eine 48-Jährige am Nachmittag auf der Kamenzer Straße in Wittichenau. Im Gespräch mit der Deutschen stellten die Beamten Alkoholgeruch in ihrer Atemluft fest und ließen sie deshalb pusten. Der Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille. Das bedeutete für die Toyota-Fahrerin nicht nur das Ende ihrer Autofahrt und die Anordnung einer Blutprobe, sondern auch die Einziehung ihres Führerscheins. Außerdem erstatteten die Ordnungshüter Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Spreetal, OT Spreewitz, Siedlung
23.01.2022, 16:40 Uhr

Ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Alkohol zogen Uniformierte am Nachmittag in Spreewitz einen 43-jährigen Ford-Fahrer aus dem Verkehr. Auch er war in eine Verkehrskontrolle geraten, bei der die Beamten die Verstöße aufdeckten. Der Atemalkoholtest brachte das Ergebnis von umgerechnet 1,16 Promille. Der Deutsche musste den Ordnungshütern zur Blutprobe folgen und erhielt eine entsprechende Anzeige.

Auch mehrere durch Betäubungsmittel berauschte Verkehrsteilnehmer gingen der Polizei am Sonntag ins Netz.

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße
23.01.2022, 19:10 Uhr

Auf der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße in Hoyerswerda kontrollierten Polizisten am Abend einen 32-jähriger Renault-Fahrer. Sie stellten fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein entsprechender Schnelltest reagierte bei dem Deutschen positiv auf Cannabis. Er musste sein Auto abstellen und die Polizisten zur Blutprobe begleiten.

Hoyerswerda, Kolpingstraße
23.01.2022, 20:30 Uhr

Eine Polizeistreife hielt am Abend einen VW-Fahrer an der Kolpingstraße in Hoyerswerda an. Dabei führten die Beamten bei dem 32-jährigen Mann polnischer Herkunft einen Drogenschnelltest durch. Dieser wies auf den Konsum von Amphetaminen hin, so dass sie dem Lenker zum einen die Weiterfahrt untersagten und zum anderen eine Blutprobe anordneten.

Lauta,  OT Lauta-Dorf, Senftenberger Straße
23.01.2022, 22:00 Uhr

Ähnlich erging es einem 33-jährigen VW-Lenker, der auf der Senftenberger Straße in Lauta in eine Verkehrskontrolle geriet. Auch bei ihm ergab der Drogenschnelltest ein positives Ergebnis bezüglich des Konsums von Amphetaminen. Die Gesetzeshüter forderten ihn auf, sein Fahrzeug abzustellen und den Beamten zur Blutentnahme zu folgen.

Gegen alle Drei erstatteten die Polizisten Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

16 Autos angegriffen – Zeugen gesucht

Görlitz, Leipziger Straße
23.01.2022, 05:35 Uhr

Zwei unbekannte Personen haben sich in den Sonntagmorgenstunden an insgesamt 16 Autos in Görlitz zu schaffen gemacht. Zeugen beobachteten, wie die Täter die Leipziger Straße entlangliefen und die Spiegel der Pkw abtraten. Sie informierten die Polizei. Mehrere Streifen kamen sofort vor Ort. Die Vandalen waren jedoch bereits verschwunden. Die Beiden hinterließen circa 4.000 Euro Schaden an den Fahrzeugen.

Die Ermittlungen führt der Görlitzer Kriminaldienst und sucht Zeugen. Wer die Täter gesehen hat und Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Gegen 0,5-Promille-Grenze verstoßen

Görlitz, Bahnhofstraße
23.01.2022, 05:40 Uhr

Am zeitigen Sonntagmorgen hat eine Görlitzer Streife eine Fahrt unter Alkohol aufgedeckt. Die Beamten stoppten einen Opel an der Bahnhofstraße und kontrollierten den 24-jährigen Fahrer. Ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm umgerechnet 0,78 Promille an. Dies überstieg die 0,5-Promille-Grenze und hatte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige für den Deutschen zur Folge. (al)

 

Kipper verschwunden

Ostritz, Bahnhofstraße
22.01.2022, 20:00 Uhr - 23.01.2022, 10:00 Uhr

Von einem Grundstück an der Bahnhofstraße in Ostritz ist in der Nacht zu Sonntag ein Lkw-Kipper verschwunden. Die Täter gelangten widerrechtlich in den Mercedes und nahmen ihn mit. Das 26 Jahre alte, weiße Fahrzeug hatte einen Zeitwert von ungefähr 8.000 Euro. Eine Streife schrieb den Kipper zur internationalen Fahndung aus. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz. (al)

 

Hundeführer entdeckt Einbruch

Kottmar, OT Niedercunnersdorf
24.01.2022, 00:40 Uhr

Ein Diensthundeführer hat in der Nacht zu Montag möglicherweise einen Einbruch in Niedercunnersdorf gestört. Er wollte mit seinem Vierbeiner gerade eine Fußstreife beginnen, als ihm Schäden an einem Haus auffielen. Offenbar waren kurz zuvor Unbekannte auf dem Grundstück gewesen. Sie hatten sich zunächst eine Leiter und eine Axt aus einem Gewächshaus gegriffen. Auch einen Tritt sowie Pool-Zubehör vom Nachbargrundstück nahmen sich die Kriminellen. Weiterhin brachen sie in eine Garage ein. Ob daraus etwas verschwand, ist bislang nicht bekannt. Schließlich versuchten die Einbrecher in das Wohnhaus zu gelangen, was jedoch scheiterte. Offenbar wurden die Täter von dem Beamten und seinem Hund gestört, denn die Beute blieb am Tatort zurück. Polizist und Diensthund begannen sofort mit der Absuche der Umgebung. Die Täter waren jedoch bereits verschwunden. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. Eine Streife sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. Mit den Ermittlungen befasst sich der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland. (al)

 

Schaufenster mit Bierflasche beschädigt

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
23.01.2022, 23:20 Uhr

Unbekannte haben am späten Sonntagabend kurz vor Mitternacht Schaden an einem Schaufenster an der Straße des Friedens in Weißwasser verursacht. Offenbar warfen die Vandalen eine Bierflasche gegen die Scheibe, welche daraufhin ein Loch hatte. Der Schaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers nahm die Ermittlungen aufgrund der Sachbeschädigung auf. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106