1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schockanrufe - Betrug vereitelt u. a. Meldungen

Medieninformation: 56/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.01.2022, 09:56 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Schockanrufe – Betrug vereitelt

Zeit:     25.01.2022, 13:00 Uhr
Ort:      Dresden-Weißig

Eine Mitarbeiterin einer Filiale eines Geldinstituts in Weißig hat einen Betrug verhindert.

Unbekannte hatten einen 84-Jährigen angerufen und ihm mitgeteilt, dass sein Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte. Zur Abwendung einer Haft, solle der Senior 20.000 Euro übergeben. Als er das Geld abheben wollte, wurde die Mitarbeiterin stutzig, erkannte den Betrug und informierte die Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden.

Am gestrigen Tag sind zwei weitere Fälle dieser Betrugsversuche in Dresden bekannt geworden. Unbekannte riefen zwei Männer (81, 85) an und versuchten auf dieselbe Art und Weise Geld zu erlangen. Der 81-Jährige sollte 69.000 Euro, der 85-Jährige 15.000 Euro Kaution hinterlegen. In beiden Fällen ließen sich die Senioren nicht darauf ein und fragten bei den Angehörigen nach. (lr)

Einbruch in Praxis

Zeit:     24.01.2022, 19:40 Uhr bis 25.01.2022, 06:45 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Praxis an der Schandauer Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf noch nicht bekannte Weise in das Treppenhaus und zerstörten das Schloss der Eingangstür zur Praxis. Sie durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem zwei Tablets sowie Bargeld. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 25 Euro angegeben. (lr)

Navigationssystem aus Skoda gestohlen

Zeit:     24.01.2022, 15:30 Uhr bis 25.01.2022, 16:00 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind auf der Reißiger Straße in einen Skoda Octavia eingebrochen.

Die Täter zerstörten eine Seitenscheibe des Wagens und verschafften sich so Zugang in den Innenraum. Dort bauten sie das Infotainmentsystem aus und entwendeten es. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 5.0000 Euro angegeben. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 400 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:     25.01.2022, 09:10 Uhr
Ort:      Nünchritz

Am Dienstagvormittag ist ein Radfahrer (51) bei einem Verkehrsunfall auf der  Karl-Marx-Straße verletzt worden.

Die Fahrerin (63) eines Peugeot 207 fuhr von einem Parkplatz auf die Straße. Dabei erfasste sie den 51-Jährigen, der von links kam und in Richtung Großenhainer Straße unterwegs war. Der Mann wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro. (sg)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:     25.01.2022, 19:50 Uhr
Ort:      Lommatzsch

Am Dienstagabend haben Beamte des Polizeireviers Riesa einen Renault-Fahrer (56) kontrolliert, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Die Polizisten wollten den Renault auf der Döbelner Straße kontrollieren. Statt anzuhalten, fuhr der 56-Jährige weiter über die S 32 und stoppte erst in Piskowitz. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Außerdem war der Renault des Mannes nicht zugelassen.

Der Deutsche muss sich unter anderem wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Baustelle

Zeit:     24.01.2022, 16:30 Uhr bis 25.01.2022, 06.30 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Baustelle an der Weststraße eingebrochen.

Die Täter begaben sich auf ein Baustellengelände und brachen die Eingangstür eines Baucontainers auf. Ob sie etwas stahlen, ist noch nicht bekannt. Weiterhin beschädigten sie das Schloss der Eingangstür zum Rohbau und stahlen aus diesem Baumaterial im Wert von etwa 50 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (lr)

Fahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Zeit:     25.01.2022, 12:25 Uhr
Ort:      Freital-Burgk

Am Dienstagmittag stoppten Polizisten einen Autofahrer (40), der ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war.

Die Beamten wollten auf der Burgker Straße einen Ford Transit kontrollieren. Der Fahrer hielt zunächst nicht an und fuhr bis zur Straße Zschiedge, wo er einer Kontrolle unterzogen werden konnte. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Cannabis.

Der Deutsche musste den Transporter stehen lassen und die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. (lr)

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     25.01.2022, 22:05 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen, OT Langburkersdorf

Am späten Dienstagabend sind auf de Sebnitzer Straße ein VW Passat (Fahrer 34) und ein Skoda Octavia (Fahrer 36) zusammengestoßen.

Der 36-Jährige kam mit dem Skoda aus Richtung Neustadt und wollte an der Kreuzung zur S 154 nach links in die Andreas-Schubert-Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Passat. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233