1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendieb stürzt über Schnürsenkel – Festnahme

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 26.01.2022, 12:45 Uhr

Ladendieb stürzt über Schnürsenkel – Festnahme

Görlitz, An der Frauenkirche
25.01.2022, 12:25 Uhr

Ein Ladendieb in Görlitz hat sich am Dienstagmittag buchstäblich selbst ein Bein gestellt. Der 38-Jährige stürzte über seine eigenen Schnürsenkel, als er aus einem Markt An der Frauenkirche fliehen wollte. Bereits in dem Laden sahen Mitarbeiter, wie sich der Pole immer wieder Waren in seine Jacke steckte und behielten ihn im Auge. Als sich der Täter davonstehlen wollte, rannte das Personal sofort hinterher, bis der Dieb am Ausgang schließlich stürzte. Dort kam es zu einer Rangelei mit einer Mitarbeiterin. Angestellte umliegender Geschäfte eilten herbei. Insgesamt fünf Personen waren daran beteiligt, den 38-Jährigen dingfest zu machen, bis die Polizei eintraf. Diese testete den Mann auf Drogen. Wie sich herausstellte, hatte er offenbar Amphetamine konsumiert. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, behandelten ihn erkennungsdienstlich und leiteten ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls ein. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. (su)
 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
25.01.2022, 09:55 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Dienstagvormittag einen Audi-Fahrer gestoppt, der keine Fahrerlaubnis besaß. Die Beamten kontrollierten den A 3 an der Anschlussstelle Kodersdorf, wo sie die Dokumente des 34-jährigen Polen überprüften. Dieser wird sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten haben. (su)


Lkw ist zu hoch

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
25.01.2022, 17:30 Uhr

Beamte der Autobahnpolizei haben am Dienstagnachmittag einen Lkw gestoppt, der fast einen halben Meter zu hoch war. Auf dem Parkplatz Am Wacheberg der A 4 zeigte das Messgerät eine Höhe von 4,46 Metern an, erlaubt sind vier Meter. Der 36-jährige Fahrer durfte seine Reise so nicht fortsetzen. Zudem wird ein Bußgeld von 70 Euro auf ihn zukommen. Der Sattelzug war mit drei fabrikneuen MAN beladen. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Neu-Bloaschütz, S 111 in Richtung Dreistern bzw. Göda
25.01.2022, 07:30 Uhr - 12:45 Uhr

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion haben am Dienstagvormittag die Einhaltung der erlaubten 50 km/h in Neu Bloaschütz überwacht. In knapp fünf Stunden fuhren mehr als 1.600 Fahrzeuge durch die Messstelle, 33 davon zu schnell. Es folgten 21 Verwarn- und 12 Bußgeldbescheide. Am schnellsten waren mit 80 km/h ein Skoda aus Bischofswerda und ein Hyundai aus Pirna. (su)


Mit Graffiti beschmiert

Bautzen, Kornmarkt
25.01.2022, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Dienstagabend ein Haus am Kornmarkt mit Graffiti beschmiert. Die Vandalen verschafften sich Zutritt zum Kornmarkthaus und besprühten vom dritten Obergeschoss bis zum Parkhaus verschiedene Flächen mit grüner und grauer Farbe. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)


Trunkenheitsfahrt beendet

Schirgiswalde-Kirschau, OT Crostau, Straße der Freundschaft
25.01.2022, 19:30 Uhr

Polizisten des örtlichen Reviers haben am Dienstagabend eine Trunkenheitsfahrt auf der Straße der Freundschaft in Crostau beendet. Ein 34-Jähriger hatte seinen BMW offenbar unter Alkoholeinfluss geführt. Ein Test ergab umgerechnet 0,72 Promille. Die Beamten untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ks)


Brand in Wohnheim

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
25.01.2022, 09:00 Uhr

Am Dienstagvormittag hat es in einem Wohnheim an der Radeberger Straße in Großröhrsdorf gebrannt. Ersten Erkenntnissen zufolge entstand das Feuer durch eine Stichflamme auf einer Herdplatte. Eine 79-jährige Bewohnerin kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in zweistelliger Höhe. Die Polizei in Kamenz ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. (su)


Geschwindigkeit kontrolliert

Königsbrück, Großenhainer Straße
25.01.2022, 09:00 Uhr - 10:50 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Dienstagvormittag knapp zwei Stunden lang die Einhaltung des Tempolimits auf der Großenhainer Straße in Königsbrück kontrolliert. Vor der dortigen Grundschule gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Von rund 140 gemessenen Fahrzeugen hielten sich sechs nicht an die Begrenzung. Der höchste gemessene Wert betrug 52 km/h. Ein Punkt in Flensburg und 115 Euro Bußgeld kommen auf den Lenker zu. (al)


Fünf Schockanrufe gemeldet

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad
25.01.2022, 11:50 Uhr - 13:00 Uhr

Am Dienstag haben sich um die Mittagszeit fünf Bürger aufgrund verdächtiger Anrufe bei der Polizei gemeldet. Die Telefonbetrüger riefen bei Haushalten in Liegau-Augustusbad und Radeberg an. Sie versuchten es mit der altbekannten Masche:  Am Telefon meldeten sich angebliche Polizeibeamte aus Radeberg bzw. Dresden und teilten mit, dass ein Angehöriger in einen schweren Unfall verwickelt wäre. Da die Angerufenen alle besonnen reagierten, nachfragten oder auflegten, hatten die Betrüger keinen Erfolg. (al)


Säugling bei Unfall leicht verletzt

Pulsnitz, Mittelbacher Straße
25.01.2022, 16:10 Uhr

Bei einem Auffahrunfall in Pulsnitz ist am Dienstagnachmittag ein Säugling leicht verletzt worden.  Ein 22-Jähriger befuhr mit einem VW die Mittelbacher Straße. In Höhe der Hausnummer 17 bemerkte er das Bremsmanöver eines Audi vor ihm offenbar zu spät und fuhr auf. Dabei wurden die 54-jährige Fahrzeugführerin und ein fünf Monate alter Säugling verletzt. Beide kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. (al)


Nicht ganz nüchtern gefahren

Kamenz, Macherstraße
25.10.2022, 19:30 Uhr

Am Dienstagabend hat eine Streife des Kamenzer Reviers einen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze aufgedeckt. Die Polizisten kontrollierten eine 24-jährige Opel-Fahrerin an der Macherstraße. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch bei der Frau wahr und führten einen Test durch. Dieser zeigte umgerechnet 0,52 Promille. Die Deutsche bekommt demnächst Post von der Bußgeldstelle. (al)


Mann schlägt Jugendlichen – Zeugen gesucht…

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
15.01.2022, 14:00 Uhr

…werden zu einem Vorfall, welcher sich am Samstag, den 15. Januar 2022 gegen 14 Uhr im Bereich der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda ereignet hat.

Zu diesem Zeitpunkt hat ein unbekannter Mann einen 15-Jährigen von hinten angegriffen und mehrfach mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte beschrieb den Angreifer gegenüber Polizeibeamten wie folgt: Er sei circa 45 bis 60 Jahre alt gewesen und hatte einen Bart. Er war zur Tatzeit mit einer schwarzen Jogginghose, einem ebenfalls schwarzen Kapuzenpullover mit unbekannter weißer Aufschrift bekleidet und führte einen kleinen schwarzen Hund bei sich.

Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu dem Beschriebenen machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)
 

Bushaltestelle beschädigt

Königswartha, Neudorfer Straße
21.01.2022 - 24.01.2022

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen die Scheibe einer Bushaltestelle an der Neudorfer Straße in Königswartha zerstört. Die Vandalen verursachten dabei einen Sachschaden von circa 400 Euro. Diesbezüglich erstattete am Dienstag ein Gemeindemitarbeiter Anzeige bei der Polizei. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda ermittelt. (al)


Verlorene Wasserkästen sorgen für Unfall

K 9221 zwischen Särchen und Rachlau
25.01.2022, 10:40 Uhr

Zu einem Unfall ist es am Dienstagvormittag auf der K 9221 gekommen. Grund war offenbar nicht ordnungsgemäß gesicherte Ladung auf dem Pkw-Anhänger. Der Fahrer des Citroen Berlingo war auf der Kreisstraße zwischen Särchen und Rachlau unterwegs und verlor von seinem Anhänger in einer Kurve mehrere volle Wasserkästen. Ein Sprinter-Lenker im Gegenverkehr fuhr gegen die verlorenen Kästen und beschädigte sich dabei sein Fahrzeug. Der entstandene Schaden betrug etwa 1.200 Euro. (al)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Keine Fahrerlaubnis und berauscht

Görlitz, Zittauer Straße
25.01.2022, 01:15 Uhr

Ein 28-Jähriger ist mit seinem VW in der Nacht zu Dienstag in eine Polizeikontrolle in Görlitz geraten. Die Polizisten stoppten den Golf an der Zittauer Straße. Eine Recherche ergab, dass der polnische Lenker keine Fahrerlaubnis besaß. Zudem schlug ein Drogentest auf den Konsum von Cannabis und Amphetaminen an. Die Polizisten zogen den Fahrzeugschlüssel des Beschuldigten ein und fuhren mit ihm zur Blutentnahme. Der Ertappte erhielt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen. (al)


Streit endet auf dem Feld

Görlitz - Hagenwerder, B 99
25.01.2022, 18:30 Uhr

Ein Streit zwischen Fahrer und Beifahrerin hat am Dienstagabend ein Ende auf einem Feld an der B 99 zwischen Görlitz und Hagenwerder gefunden. Offenbar war die 38-jährige Beifahrerin nicht mit der Fahrweise und der Geschwindigkeit des 39-jährigen Peugeot-Fahrers einverstanden.

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr sich der Rumäne dann auf einem Feld fest. Die Frau beabsichtigte das Fahrzeug zu verlassen, woran sie der Mann hinderte. Eine vorbeifahrende Zeugin informierte die Polizei.

Der Fahrer verschloss beim Eintreffen der Beamten das Fahrzeug und weigerte sich auszusteigen. Auch seine Beifahrerin hinderte er vor den Augen der Ordnungshüter daran, das Fahrzeug zu verlassen. Eine Polizistin setzte dem Treiben ein Ende und schlug die Scheibe der Fahrerseite ein. Dabei verletzte sich die Beamtin leicht an der Hand. Die Frau war nun befreit und der Fahrer kam in Gewahrsam. Dabei leistete er Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamten.

Die Frau und die Ordnungshüterin kamen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Ein Drogentest beim Fahrer reagierte positiv im Bereich der Amphetamine. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an. Ein Abschlepper nahm den Pkw an den Haken. Es entstand ein Flurschaden von etwa 100 Euro. Die Beamten fertigten Anzeigen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der Freiheitsberaubung sowie wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ks)


Vereinsgebäude mehrmals aufgebrochen

Zittau, Händelstraße
24.01.2022, 09:45 Uhr - 25.01.2022, 09:15 Uhr
25.01.2022, 13:30 Uhr - 14:00 Uhr

In Zittau sind Unbekannte in ein Vereinsgebäude an der Händelstraße eingebrochen. Dabei verschwand in der Nacht zu Dienstag ein Laptop im Wert von rund 170 Euro. Außerdem luden die Täter Werkzeuge in eine Schubkarre, vermutlich um diese später ebenfalls zu stehlen. Am Dienstagnachmittag erfolgte ein erneuter Einbruch in die Werkstatt, wobei zwei Freischneider der Marke Stihl im Wert von etwa 1.200 Euro verschwanden. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)


Auto nicht zugelassen, Fahrer unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis

Großschönau, Hauptstraße
25.01.2022, 12:30 Uhr

Mehrere Verstöße haben Polizisten bei der Kontrolle eines Audi in Großschönau aufgedeckt. Die Beamten stoppten den weder zugelassenen noch versicherten A 3 am Dienstagmittag auf der Hauptstraße. Die Kennzeichen an dem Auto gehörten eigentlich an einen Ford. Wie sich herausstellte, stand der 42-jährige Fahrer aus Tschechien unter Drogen. Auch seine 47-jährige Beifahrerin wird sich strafrechtlich zu verantworten haben: Als Halterin des Pkw gestattete sie die Fahrt, außerdem hatte sie geringe Menge Drogen und Drogen-Utensilien bei sich. Die Beamten zogen diese ein, wiesen für den Mann eine Blutentnahme an und erstatteten entsprechende Anzeigen. (su)


Unerlaubt vom Unfallort entfernt – Tatverdächtiger nach Zeugenhinweis gestellt

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring
25.01.2022 18:10 Uhr

Am frühen Mittwochabend hat sich ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser unerlaubt vom Unfallort entfernt. Ein Bürger beobachtete, wie der Brummi-Lenker beim Wenden gegen ein Verkehrszeichen und danach weiter fuhr.  Durch Beamten stellten den 22-jährigen polnischen Verursacher nach dem Ortausgang von Weißwasser auf der S126. Die Ordnungshüter sicherten Spuren und nahmen eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf. Der Sachschaden belief sich auf insgesamt 500 Euro. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106