1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handwerker stellen flüchtenden Ladendieb – Beschleunigtes Verfahren in Prüfung

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 28.01.2022, 13:00 Uhr

Handwerker stellen flüchtenden Ladendieb – Beschleunigtes Verfahren in Prüfung

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
27.01.2022, 13:30 Uhr

Am frühen Donnerstagnachmittag haben zwei Handwerker einen flüchtenden Ladendieb in Ebersbach gestellt.

Ein zunächst unbekannter Täter betrat ein Geschäft an der Bahnhofstraße und ließ sich mehrere Gegenstände aus der Auslage zeigen. Unvermittelt griff er mehrere gezeigte Exponate und flüchtete aus dem Geschäft auf die Straße. Die nacheilende Verkäuferin machte lautstark auf sich und den Dieb aufmerksam. Das beobachteten zwei in der Nähe arbeitende Handwerker und nahmen prompt die Verfolgung des Langfingers auf. Schließlich stellten sie den Flüchtigen kurz darauf in einer angrenzenden Nebenstraße und nahmen ihn vorläufig fest. In der Zwischenzeit trafen auch die alarmierten Polizisten des örtlichen Reviers ein und übernahmen den 48-jährigen tschechischen Staatsangehörigen.

Bei der Durchsuchung stellten die Uniformierten das Diebesgut im Wert von etwa 2.500 Euro sicher und gaben es der Verkäuferin zurück. Den Tatverdächtigen brachten sie zum Polizeirevier und behandelten ihn erkennungsdienstlich. Nachdem dieser die Nacht im Arrest verbrachte, entscheidet sich am Freitag, ob bei dem der Polizei bereits bekannten Tatverdächtigen ein beschleunigtes Verfahren Anwendung finden wird. Darüber hinaus wird der Mann am Freitagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Das Ergebnis stand noch aus. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls führt der örtliche Kriminaldienst.

Hinweis:

Gemäß des Paragraphen 127 Absatz 1 Satz 1 der Strafprozessordnung ist jedermann befugt, jemanden auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen, wenn dieser auf frischer Tat betroffen oder verfolgt und der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann.  (ks)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Defekter Lkw an Weiterfahrt gehindert

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
27.01.2022, 13:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Donnerstagnachmittag einen defekten Lkw an der Weiterfahrt gehindert. Die Polizisten lotsten den polnischen Kraftfahrer zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf auf einen nahegelegenen Parkplatz. Bei der Kontrolle wurde schnell klar, dass das Fahrzeug erhebliche technische Mängel aufwies. Die Verplombung des Impulsgebers zum digitalen Kontrollgerät war augenscheinlich in einem sehr schlechten Zustand. Drei Quertraversen waren bereits gerissen. Der Federspeicher des Bremszylinders war defekt, der Luftfederbalg der B-Achse seitlich undicht. All diese groben Mängel konnte der 50-jährige Mann aus Polen allerdings aufgrund der Witterung und der jahreszeitbedingten Verschmutzung des Fahrzeuges selber nur schwer erkennen. Nichtsdestotrotz durfte der Lkw-Lenker nicht weiterfahren und musste die Mängel erst beseitigen. Die Beamten ermahnten den Fahrer, zukünftig vor Fahrtantritt auch bei schlechter Witterung einen Check-Up des Fahrzeuges durchzuführen, um mögliche Unfallquellen zu vermeiden. Eine entsprechende Anzeige folgte. (al)


Unversichert und ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
27.01.2022, 16:40 Uhr und 28.01.2022, 00:30 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Donnerstagnachmittag und in der Nacht zu Freitag zwei Verstöße zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst aufgedeckt.

Sie kontrollierten am Donnerstag ein Fahrzeug, welches ohne gültige Haftpflichtversicherung unterwegs war. Bei der genauen Kontrolle stellten die Beamten fest, dass für den Pkw des 33-Jährigen aus Polen schon seit Juni letzten Jahres kein Versicherungsschutz bestand.

In der Nacht zu Freitag kontrollierte dann eine weitere Streife der Autobahnpolizei an derselben Stelle einen 3er BMW mit polnischen Kennzeichen. Beim Prüfen der Fahrzeugdokumente wurde klar, dass der 35-jährige Pole die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besaß.

Die Polizisten untersagten beiden Beschuldigen die Weiterfahrt und leiteten Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz bzw. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. (al)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Glasdach beschädigt

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
27.01.2022, 16:45 Uhr - 18:30 Uhr

Unbekannte Vandalen haben in den Nachmittags- und Abendstunden des Donnerstags in einem Parkhaus an der Albert-Einstein-Straße in Bautzen ein Glasdach beschädigt. Offenbar warfen sie aus größerer Höhe einen schweren Baumstamm auf das Dach. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen übernommen. (al)


Container aufgebrochen

Kamenz, Am Damm
26.01.2022, 16:30 Uhr - 27.01.2022, 06:35 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Container Am Damm in Kamenz aufgebrochen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 500 Euro. Die Diebe entwendeten nach ersten Angaben einen Rotationslaser im Wert von etwa 2.500 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Vorfahrtsunfall mit hohem Sachschaden

Großröhrsdorf, Lutherstraße/Adolphstraße
27.01.2022, 21:40 Uhr

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden ist es am Donnerstagabend in Großröhrsdorf gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem VW auf der Lutherstraße in Großröhrsdorf in Richtung Schillerstraße unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte eine 67-jährige Skoda-Lenkerin die Lutherstraße überqueren. Dabei übersah sie offenbar die von links kommende vorfahrtsberechtigte Polo-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Frauen blieben unverletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von circa 15.000 Euro. (al)


Fußgängerin übersehen

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße/Teschenstraße
27.01.2022, 07:00 Uhr

Ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin hat sich am zeitigen Donnerstagmorgen in Hoyerswerda ereignet. Ein 59-Jähriger bog mit seinem Nissan bei grüner Ampel von der Alten Berliner Straße nach links in die Teschenstraße ab. Dabei übersah er offenbar eine 58 Jahre alte Fußgängerin, welche ebenfalls bei Grün die Teschenstraße in Richtung Einkaufszentrum überquerte. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei welchem die Frau leicht verletzt wurde. Am Auto entstand Sachschaden von rund 500 Euro. (al)


Verbotene Handynutzung während der Fahrt

Bernsdorf, Ernst-Thälmann-Straße
27.01.2022, 09:40 Uhr - 11:00 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochvormittag in Bernsdorf haben Polizeibeamte mehrere Verkehrsteilnehmer erwischt, welche während der Fahrt ihre Handys benutzten. Drei Pkw- und ein Lkw-Fahrer erhalten in den nächsten Tagen Post von der Bußgeldstelle.

Lauta, OT Lauta Stadt, Straße der Freundschaft
27.01.2022, 14:00 Uhr

Elsterheide, OT Nardt, Bundesstraße
27.01.2022, 14:15 Uhr

Bei weiteren Kontrollen in Lauta und Nardt ertappten die Beamten ebenfalls ein Lkw-Fahrer und eine Pkw-Lenkerin, welche verbotswidrig ihre Mobiltelefone während der Fahrt nutzten. Auch diese erhalten Bußgeldbescheide. (al)


Bei Unfall überschlagen und schwerverletzt

Hoyerswerda, OT Zeißig, Bautzener Straße
27.01.2022, 13:05 Uhr

Eine Pkw-Lenkerin ist bei einem Unfall am Donnerstagmittag in Zeißig schwer verletzt worden. Die 79-Jährige befuhr mit ihrem Mitsubishi die Bautzener Straße von Spohla in Richtung Zeißig. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie mit ihrem Fahrzeug nach links von der Straße ab, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Die Fahrzeuglenkerin kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand Sachenschaden von circa 8.000 EUR. Hinzu kam ein Flurschaden von rund 200 Euro. (al)


Gebäude brennt

Bernsdorf, Gartenstraße
27.01.2022, 20:45 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Donnerstagabend ein Gebäude an der Gartenstraße in Bernsdorf gebrannt. Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es offenbar im Werkstattbereich  des Hauses zum Brandausbruch. Zurück blieben erhebliche Beschädigungen. Die Höhe bezifferte sich auf etwa 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Ein Brandursachenermittler kommt im Laufe des Freitags zum Einsatz. (ks)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

In Garage eingebrochen

Görlitz, Schöpstaler Weg
25.01.2022 - 27.01.2022, 14:35 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Dienstag und Donnerstag in eine Garage am Schöpstaler Weg in Görlitz eingebrochen. Der  Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Die Diebe entwendeten eine schwarze Simson S 51, ein Mofa, einen E-Scooter und diverses Werkzeug im Gesamtwert von etwa 6.150 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Diesel abgezapft

Görlitz, An der B99
26.01.2022, 16:10 Uhr - 27.01.2022, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag Diesel aus dem Tank eines Radladers An der B99 in Hagenwerder abgezapft. Den Tankverschluss öffneten die Diebe gewaltsam und hinterließen dabei einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Mittels einer Pumpe entnahmen die Langfinger ungefähr 30 Liter Dieselkraftstoff im Wert von circa 50 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Tempolimit im Visier

Görlitz, Nieskyer Straße
27.01.2022, 07:45 Uhr - 12:30 Uhr

Knapp fünf Stunden lang hat ein Messteam am Donnerstagvormittag die Einhaltung des Tempolimits an der Nieskyer Straße in Görlitz überprüft. Auf der Strecke gilt in Höhe des Bahnviaduktes eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 915 Fahrzeuge passierten die Messstelle. 43 davon überschritten die zulässige Geschwindigkeit. 28 Lenker kommen mit einem Verwarngeld davon. 15 hatten es jedoch besonders eilig und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Ein Mercedes-Fahrer aus München war mit 79 km/h der Schnellste. Ein Punkt im Zentralregister und 180 Euro Bußgeld kommen auf den Fahrer zu. (al)


Dacia aufgebrochen

Zittau, Schrammstraße
27.01.2022, 05:30 Uhr - 27.01.2022, 12:15 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagvormittag an der Schrammstraße in Zittau einen Dacia aufgebrochen. Den Sachschaden bezifferte der Geschädigte auf circa 300 Euro. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Diebe ein Notstromaggregat im Wert von etwa 150 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Grundschule beworfen

Löbau
27.01.2022, 20:30 Uhr

Bislang Unbekannte haben am Donnerstagabend ein Schulgebäude in Löbau beschädigt. Offenbar warfen die Täter mit Kies so heftig gegen die Fassade und einige Fenster der Grundschule, dass ein Schaden von rund 2.000 Euro entstand. Eine Polizeistreife nahm die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Versuchter Einbruch – Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
27.01.2022, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter versucht in ein Geschäft an der Bautzener Straße in Weißwasser einzudringen. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf und sucht nun Zeugen. Wer hat in der Nacht zu Donnerstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bautzener Straße wahrgenommen? Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (al)


Kat entwendet

Weißwasser/O.L., Humboldtstraße
26.01.2022, 16:00 Uhr - 27.01.2022, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen Kat eines Opel an der Humboldtstraße in Weißwasser entwendet. Der Sachschaden am Astra blieb bislang unbekannt. Der Wert betrug circa 600 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106