1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrüche in Einfamilienhäuser häufen sich - Zeugenaufruf!

Medieninformation: 49/2022
Verantwortlich: Mariele Koeckeritz
Stand: 28.01.2022, 15:11 Uhr

Einbrüche in Einfamilienhäuser häufen sich – Zeugenaufruf!

Ort:      Leipzig (Lindenthal)
Zeit:     27.01.2022, von 06:30 Uhr bis 11:45 Uhr

Am Donnerstagvormittag drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Leipzig Lindenthal ein. Sie schlugen ein Fenster ein, gelangten in das Haus, durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten Schmuck im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe. Durch die Kriminalpolizei wurden Spuren am Tatort gesichert. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden aufgenommen.

Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

In den vergangenen Wochen verzeichnete die Leipziger Polizei besonders in den Stadtteilen Böhlitz-Ehrenberg, Lindenthal, Wiederitzsch und im Bereich Markkleeberg eine Häufung von Einbruchsdiebstählen in Einfamilienhäuser. In mehreren Fällen drangen die Unbekannten über Fenster oder Wintergärten in die Häuser ein. Dabei wurden auch Mülltonnen zur Erleichterung des Einstiegs genutzt. Die Einbrüche fanden zumeist zur Tageszeit statt, wenn die Bewohner außer Haus waren.  

In diesem Zusammenhang möchte die Polizeidirektion Leipzig nochmals sensibilisieren. Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Türen und Fenster sorgfältig. Zusätzliche Sicherheit bieten mechanische Sicherungen an Fenstern und Türen. Achten Sie darauf, dass keine Leitern, Mülltonnen oder ähnliches als Einstiegshilfe genutzt werden können und bewahren Sie Wertgegenstände ausschließlich gut gesichert im Haus und nach Möglichkeit in einem Tresor auf.

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist jedoch eines umso wichtiger: Achten Sie aufeinander! Alarmieren Sie unverzüglich die Polizei, zum Beispiel sobald Sie Fremde auf dem Nachbargrundstück entdecken. Häufig werden die Grundstücke auch vorher ausgespäht und beobachtet. Melden Sie sich, sobald Sie einen Verdacht hegen und sensibilisieren Sie Ihre Nachbarn.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)