1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht Tatverdächtigen nach Vergewaltigung

Medieninformation: 59/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz, StAin Jana Friedrich
Stand: 03.02.2022, 14:42 Uhr

Ort:      Leipzig (Eutritzsch)

Zeit:     29.01.2022, gegen 21:30 Uhr bis 23:35 Uhr

 

Nach einem schweren Sexualdelikt am Samstag, den 29. Januar 2022, im Leipziger Stadtteil Eutritzsch bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger stieg - ebenso wie die spätere Geschädigte (20) - gegen 21:30 Uhr am Hauptbahnhof in die Straßenbahn der Linie 16 in Richtung Eutritzsch ein. Als die Geschädigte kurze Zeit später an der Haltestelle Eutritzscher Zentrum ausstieg folgte er ihr, bedrohte sie und griff sie an. Im weiteren Verlauf kam es zu mehreren erzwungenen sexuellen Handlungen im Bereich Eutritzsch. Gegen 23:30 Uhr ließ der Tatverdächtige an der Straßenbahnhaltestelle „Apelstraße“ auf der Berliner Straße von der Geschädigten ab und entfernte sich in unbekannte Richtung.

 

Die Polizei konnte Bilder der Straßenbahn sichern und wendet sich nunmehr aufgrund eines Beschlusses an die Öffentlichkeit.

 

  • Wer hat sich in dem genannten Zeitraum im Bereich Eutritzsch aufgehalten und kann Angaben zu Personen machen, die in diesem Zusammenhang aufgefallen sind?
  • Wer weiß in welche Richtung sich der Unbekannte entfernt hat?
  • Wer erkennt den Tatverdächtigen auf den Bildern oder anhand der Beschreibung?
  • Wer weiß, wo er sich regelmäßig aufhält?

 

Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. 


 

Sie finden Abbildungen und eine Beschreibung des Tatverdächtigen unter dem folgenden Link:

 

https://www.polizei.sachsen.de/de/86869.htm

 

Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit weisen wir auf Folgendes hin:

 

Die Veröffentlichung der Abbildungen erfolgt auf den Internetseiten der Strafverfolgungsbehörden, in der regionalen Presse (Printmedien) und im überregionalen Fernsehen.

 

Die Übernahme der Abbildungen in die Online-Ausgaben der regionalen Presse wird in Form einer Verlinkung auf die Internetseiten der Strafverfolgungsbehörden gestattet.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)