1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten | Diebstahl von mehreren Pkw | Versammlungsgeschehen

Medieninformation: 65/2022
Verantwortlich: Chris Graupner
Stand: 06.02.2022, 11:50 Uhr

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

 

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau), Ratzelstraße

Zeit:     04.02.2022, 15:10 Uhr

 

Der Fahrer (67, deutsch) eines Transporters Mercedes-Benz Vito fuhr auf der Ratzelstraße stadtauswärts. Er hatte die Absicht, nach links in die Basteistraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer in gleiche Richtung fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 54). Durch den Aufprall wurde der Transporter auf den Gehweg geschleudert, wo eine Frau (53) zur Seite springen musste und sich dadurch leicht verletzte. Zwei Insassen (beide weiblich, 87) des Transporters wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von circa 18.000 Euro. Gegen den Fahrer des Transporters wird ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

 

 

Einbruch in genossenschaftliche Einrichtung

 

Ort:      Grimma (Nerchau)

Zeit:     04.02.2022, gegen 03:30 Uhr

 

Unbekannte brachen am Freitag mehrere Türen zu einer Werkstatt auf. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten mehrere Werkzeuge und Elektrogeräte. Außerdem legten sie mehrere Gegenstände im Außenbereich der Werkstatt ab. Der entstandene Stehl- und Sachschaden ist noch nicht beziffert. Es wird ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

 

 

Einbruch in Bäckereifiliale

 

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße

Zeit:     05.02.2022, 00:20 Uhr bis 02:20 Uhr

 

In der Nacht von Freitag zu Samstag warfen Unbekannte einen Gullydeckel durch eine Scheibe einer Bäckereifiliale und drangen so in die Räume ein. Sie entwendeten von dort einen Tresor mit Bargeld. Es entstanden Sach- und Diebstahlschäden im jeweils unteren vierstelligen Bereich. Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen.

 

 

 

Diebstahl von mehreren Pkw

 

Fall 1 – Skoda Citigo:

 

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Straße des 17. Juni

Zeit:     02.02.2022, 23:00 Uhr bis 04.02.2022, 17:00 Uhr

 

Im Tatzeitraum entwendeten Unbekannte einen Skoda Citigo eines Pizza-Lieferdienstes mit dem amtlichen Kennzeichen L-QG 1753, in der Farbe Rot. Der Pkw war in der Straße des 17. Juni gesichert abgestellt. Es entstand ein Stehlschaden im mittleren vierstelligen Bereich.

 

Fall 2 – Mazda 3:

 

Ort:      Leipzig (Möckern), Erika-von-Brockdorff-Straße

Zeit:     04.02.2022, 18:00 Uhr bis 05.02.2022, 07:30 Uhr

 

Im angegebenen Zeitraum entwendeten Unbekannte einen gesichert abgestellten Mazda 3, Farbe Rot, mit dem amtlichen Kennzeichen L-QI 4629. Das 2018 zugelassene Fahrzeug war auf einem Parkplatz vor dem Haus geparkt und hat einen Wert im unteren fünfstelligen Bereich.

 

Fall 3 – Audi A3:

 

Ort:      Leipzig (Möckern), Agnesstraße

Zeit:     04.02.2022, 18:00 Uhr bis 05.02.2022, 08:00 Uhr

 

Entwendet wurde durch unbekannte Tatverdächtige ein am Ende der Agnesstraße gesichert abgestellter Audi A3 40 e-tron in der Farbe Blau. Das Fahrzeug mit Baujahr 2020 hat einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich und das amtliche Kennzeichen Z-CR 251.

 

Alle entwendeten Fahrzeuge wurden zur Fahndung ausgeschrieben und es wird in allen Fällen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

 

 

 

Zigarettenautomat gesprengt

 

Ort:      Eilenburg, Leipziger Straße

Zeit:     06.02.2022, 01:35 Uhr

 

Unbekannte sprengten in der vergangenen Nacht einen Zigarettenautomaten, der an einer Hauswand angebracht war, mittels eines bisher unbekannten Stoffes. Der Automat wurde durch die Wucht der Explosion komplett zerstört. Ebenfalls wurde ein angrenzendes Schaufenster beschädigt. Die Geldkassette befand sich noch vor Ort. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt, genauso wie die Höhe des entstandenen Schadens. Ermittelt wird wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

 

 

 

Brand einer Gartenlaube

 

Ort:      Leipzig (Möckern), Slevogtstraße

Zeit:     06.02.2022, 06:45 Uhr

 

Am heutigen Morgen kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zum Brand einer Gartenlaube im Nordwesten von Leipzig. Der Vollbrand zerstörte die Laube komplett und griff auch auf eine benachbarte Laube über, an welcher ein Schaden am Dach entstand. Feuerwehren der Hauptwache, Nordwache und die Freiwillige Feuerwehr Wiederitzsch löschten den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Schaden im unteren fünfstelligen Bereich. Ermittelt wird wegen Brandstiftung.

 

 

 

Bisheriges Versammlungsgeschehen vom Wochenende

 

Auch an diesem Wochenende führte die Polizeidirektion Leipzig mehrere Einsätze aufgrund mehrerer angezeigter Versammlungen und sogenannter Spaziergänge durch. Unterstützt wurden die eigenen Kräfte durch die sächsische Bereitschaftspolizei.

 

Stadt Leipzig

 

Über soziale Medien wurde in Corona-kritischen Foren für Samstag zu einem sogenannten „Spaziergang“ aufgerufen, der am Völkerschlachtdenkmal starten sollte. Bis gegen 15:00 Uhr wuchs die Teilnehmerzahl auf circa 100 an. In losen Gruppen liefen die Teilnehmenden auf dem Fußweg der Prager Straße stadteinwärts. Bis circa 16:00 Uhr vereinzelten sich diese Gruppen um den weiträumigen Bereich des Völkerschlachtdenkmals. Ein Teil derer lief in Richtung Innenstadt.

Eine Gruppierung von circa 30 Personen des Gegenprotestes hielt sich ständig in der räumlichen Nähe auf.

Gegen 16:30 Uhr wurde bekannt, dass es am Augustusplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein soll. Im Zuge dessen wird wegen einer gefährlichen Körperverletzung und weiter wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz ermittelt.

Bis circa 18:00 Uhr hatten sich alle Personengruppen im Stadtgebiet zerstreut.

 

Ab 18:00 Uhr selben Tages meldete das „Rojava Soli Bündnis Leipzig“ unter dem Motto „Frieden und Freiheit für Kurdistan“ eine Versammlung mit Aufzug an. Auftakt war am Rabet, wo sich bis 18:30 Uhr circa 100 Teilnehmende einfanden. Kurz nach 19:00 Uhr begann der Aufzug. Er verlief über die Eisenbahnstraße Richtung Innenstadt und endete gegen 20:00 Uhr am kleinen Willy-Brandt-Platz. Gegen 20:30 Uhr wurde die Versammlung für beendet erklärt. Sie verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. In der Spitze nahmen 125 Personen teil.

 

Landkreis Leipzig

 

Am Freitag sammelten sich zwischen 19:00 Uhr und circa 20:00 Uhr in Brandis circa 80 Corona-Kritiker, unter Mitführung von Fahnen, zu einem sogenannten „Spaziergang“. Ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz wurde hier aufgrund des nicht angezeigten Aufzugs beanzeigt.

Um die gleiche Zeit waren auch in Grimma mehrere Personen (unterer zweistelliger Bereich) unterwegs. Ein Versammlungscharakter wurde hier nicht beschieden.

 

Landkreis Nordsachsen

 

Am Samstag fand ab 15:00 Uhr im Stadtgebiet von Oschatz eine angezeigte Versammlung statt, an der 37 Personen teilnahmen. Es wurden Fahnen und Transparente mitgeführt. Gegen 16:00 Uhr wurde die Versammlung vom Veranstalter für beendet erklärt.

Um 16:10 Uhr nahm ein Teil der vorherigen Versammlung an einem angezeigten Aufzug durch das Stadtgebiet von Oschatz teil. Circa 17:00 Uhr endete der Aufzug.

Beides verlief störungsfrei und ohne Vorkommnisse.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)