1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Klärung der Sachverhalte | Brand im Keller | Einbruch in Firma – Diebstahl von Firmenwagen

Medieninformation: 70/2022
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf), Chris Graupner (cg), Therese Leverenz (tl)
Stand: 09.02.2022, 11:47 Uhr

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Klärung der Sachverhalte
 

Im Zusammenhang mit zwei Fällen des Verdächtigen Ansprechens von Kindern im Januar 2022 (Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig Nr. 32|22) im Bereich Borsdorf und Brandis sind die Ermittlungen inzwischen abgeschlossen. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass bei den beiden Vorkommnissen keine Verbindung zueinander bestand. Durch die Sensibilisierung der Öffentlichkeit und weitere Ermittlungen konnten beide Vorfälle geklärt und der Anfangsverdacht einer Straftat ausgeräumt werden. (sf)



Brand im Keller
 

Ort:      Colditz, Günter-Gottlebe-Straße
Zeit:     09.02.2022, 05:50 Uhr
 

Heute Morgen kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand in einer Kellerbox. Freiwillige Feuerwehren aus Colditz, Schönbach und Bad Lausick löschten den Brand, so dass ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindert werden konnte. Die Bewohner des Hauses wurden evakuiert. Sie konnten später wieder in ihre Wohnungen zurück, die alle bewohnbar blieben. Nach aktuellem Stand wurden fünf Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht beziffert. Ein Brandursachenermittler kommt zum Einsatz und es ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts einer Brandstiftung. (cg)

 

Einbruch in Firma – Diebstahl von Firmenwagen
 

Ort:      Pegau
Zeit:     07.02.2022, 19:00 Uhr bis 08.02.2022, 05:50 Uhr
 

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Firmengelände und brachen eine Bürotür auf. Aus dem Büro wurden zwei Originalschlüssel zu Firmenfahrzeugen entwendet. In der weiteren Folge durchsuchten sie einen Firmenwagen Citroen und entwendeten einen VW Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen L-UN 3933. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben, der Stehlschaden befindet sich im unteren fünfstelligen Bereich. Der verursachte Sachschaden wurde mit 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)


 

Sachbeschädigung an Parteibüro
 

Ort:      Torgau
Zeit:     07.02.2022, gegen 18:30 Uhr bis 08.02.2022, 10:00 Uhr
 

Unbekannte beschädigten mit einem bisher nicht bekannten Gegenstand die Doppelverglasung der Schaufensterscheibe eines Abgeordnetenbüros der Partei „BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE“. Es entstand ein Loch in der äußeren Verglasung mit einem Durchmesser von etwa 30 Zentimetern. Der Sachschaden wurde mit 2.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (sf)

 

Einbruch in Einfamilienhaus – Tatverdächtiger bekannt
 

Ort:      Grimma (Nerchau)
Zeit:     07.02.2022, 18:00 Uhr bis 08.02.2022, 08:00 Uhr
 

Unbekannte brachen gewaltsam ein Fenster eines Einfamilienhauses auf, betraten das Haus und durchsuchten die Räume. Es wurden Laptops, ein Tablet und andere Gegenstände im Wert einer unteren vierstelligen Summe entwendet. Der verursachte Sachschaden wurde mit 500 Euro beziffert. Im weiteren Tagesverlauf ging ein Hinweis zu den vermeintlichen Einbrechern bei der Polizei ein. Im Zuge der Ermittlungen konnten zwei Tatverdächtige (27 und 41, beide deutsch) bekannt gemacht werden. Bei anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen konnte bei dem 41-Jährigen das zuvor entwendete Diebesgut und weitere Gegenstände, die mutmaßlich aus einem Einbruch vom 7. Februar 2022 in ein gegenüberliegendes Einfamilienhaus stammen, aufgefunden werden. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde der 41-Jährige wegen des Einbruchsdiebstahls vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Für den heutigen Tag wird eine Haftrichtervorführung angestrebt. (sf)


 

Unbekannter verschickt Drogen
 

Ort:      Leipzig (Möckern), Dantestraße
Zeit:     08.02.2022, gegen 13:00 Uhr
 

Ein Paketzusteller leerte gestern Mittag Postboxen und nahm hierbei einen Umschlag mit in das Verteilungszentrum. Nachdem im Verteilungszentrum ersichtlich war, dass sich in dem Umschlag verdächtiges weißes Pulver befand, wurde ein Polizei- und Feuerwehralarm ausgelöst. Nachdem die Feuerwehr Entwarnung gab, dass es sich nicht um einen gefährlichen Stoff handelt, führten die Polizeibeamten einen Drogenschnelltest durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Der Einsatz wurde daraufhin beendet und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Handels von Betäubungsmitteln eingeleitet. (sf)


 

Pkw Brand'
 

Ort:      Leipzig (Connewitz), Probstheidaer Straße
Zeit:     09.02.2022, gegen 04:20 Uhr
 

Unbekannte versuchten in der vergangenen Nacht, einen abgestellten Pkw Skoda Kodiaq zu entzünden. Durch einen Zeugen konnte das entstehende Feuer zügig gelöscht werden, sodass es zu keinen größeren Beschädigungen kam. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung wurden aufgenommen. (sf)


 

Falscher Mitarbeiter
 

Ort:      Böhlen
Zeit:     08.02.2022, 10:00 Uhr bis 12:15 Uhr
 

Gestern Vormittag bekam ein Senior (82) aus Böhlen einen Hausbesuch eines angeblichen Versicherungsmitarbeiters. In der weiteren Folge erlange der Unbekannte durch das Vorspielen falscher Tatsachen die EC-Karte des Geschädigten und buchte wenig später mit dieser Karte Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich vom Konto des Seniors ab. Nachdem der 82-Jährige die Karte nicht wie vereinbart zurückbekam, verständigte er sein Geldinstitut und ließ die Karte sperren. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. (sf)


 

Wohnungseinbruch offenbart Anbau von Cannabispflanzen
 

Ort:      Leipzig (Mockau-Nord), Schildberger Straße
Zeit:     08.02.2022, 07:30 Uhr bis 08.02.2022, 12:00 Uhr
 

Gestern Nachmittag wurden Polizeibeamte des Polizeirevieres Leipzig-Nord in den Stadtteil Mockau-Nord gerufen. Hintergrund für den Polizeieinsatz war die Mitteilung über einen Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stand die betroffene Wohnungstür weit offen und war erheblich beschädigt. Aus der Wohnung roch es stark nach Cannabis und die Beamten fanden eine Art Zelt, in dem sie einen Lichtschein wahrnahmen. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin Cannabispflanzen in einer einstelligen Anzahl und Cannabisblüten. Während der polizeilichen Maßnahmen erschien der geschädigte Wohnungsmieter (20, deutsch). Es wurden Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgrund des Einbruches in die Wohnung aufgenommen. Zudem muss sich der 20-Jährige nun wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten. (sf)


 

Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugenaufruf!
 

Ort:      Delitzsch, Schkeuditzer Straße
Zeit:     04.02.2022, gegen 20:05 Uhr
 

Am vergangenen Freitagabend fuhr die Fahrerin (45, deutsch) eines Pkw Golf auf der Schkeuditzer Straße in stadteinwärtige Richtung und kollidierte mit einer heruntergelassen Schranke. In der weiteren Folge entfernte sie sich von der Unfallstelle und konnte wenig später in Höhe der Carl-Friedrich-Benz-Straße durch andere Verkehrsteilnehmer angehalten werden.

Im Verlauf von Zeugenbefragungen wurde bekannt, dass die 45–Jährige in Höhe der Schkeuditzer Straße beim Versuch zu wenden, beinahe eine Fahrradfahrerin erfasst habe. Anschließend sei die Fahrerin in die Carl-Friedrich-Benz-Straße in Richtung Quering abgebogen.
 

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und sucht weitere Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können.

Insbesondere wird die Fahrradfahrerin gesucht, die an der Bahnschranke stand.

Zeugen und Zeuginnen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (tl)


 

Zeugenaufruf nach tödlichem Verkehrsunfall
 

Ort:      Autobahn 38, Abfahrt Leipzig-Südost
Zeit:     03.02.2022, 13:28 Uhr
 

Am vergangenen Donnerstag berichtete die Polizeidirektion Leipzig über einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 38. Der 48-jährige Fahrer eines grünen Pkw Suzuki Ignis fuhr an der Ausfahrt Leipzig-Südost, in Fahrtrichtung Göttingen, auf den Anhänger eines Sattelzuges auf. Der Suzuki kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 48-Jährige verstarb aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Sattelzug des 56-jährigen Fahrers kam nach links von der Fahrbahn ab und in einer Böschung zum Stehen. Es entstand zudem Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro.
 

Die Polizei sucht nun Zeugen und Zeuginnen, die Angaben zum Hergang des Verkehrsunfalls machen können. Diese werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2817 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)