1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Kat-Diebe gestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 14.02.2022, 14:30 Uhr

Mutmaßliche Kat-Diebe gestellt

Hoyerswerda, Straße des Friedens
12.02.2022, 07:45 Uhr - 08:15 Uhr

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
12.02.2022, 12:15 Uhr

Aufgrund aufmerksamer Zeugen haben Beamte des Polizeireviers Weißwasser am Samstag drei mutmaßliche Kat-Diebe gestellt.

Die Polizei in Hoyerswerda erhielt am Morgen Hinweise über ein auffälliges Fahrzeug. Der VW stand an der Straße des Friedens. Der Zeuge teilte auch den Fahrzeugtyp und das Kennzeichen mit. Ein unbekannter Mann hantierte dann offenbar mit einem Werkzeug an den geparkten Autos. Die Uniformierten überprüfen den Hinweis, stellten zunächst aber weder den Golf, noch Schäden an den Autos fest. Wenig später wählte ein anderer Bürger den Notruf, weil an seinem Volvo der Katalysator fehlte. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Täter noch an einem zweiten Volvo zu schaffen gemacht hatten. Beide Wagen standen an der Straße des Friedens. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 1.600 Euro.

In Weißwasser entdeckten Uniformierte gegen Mittag den besagten VW auf einem Parkplatz an der Muskauer Straße. Neben dem Pkw standen noch ein Audi, zwei Männer und eine Frau. Die Polizisten kontrollierten die Drei. Es handelte sich um einen 25-jährigen Polen, eine 24-jährige Polin und einen 32 Jahre alten Ukrainer. Im Kofferraum des Volkswagen entdeckten die Gesetzeshüter zwei Katalysatoren, vier Pkw-Reifen, mehrere Wagenheber und Schneidewerkzeuge. Im Audi befanden sich eine Werkzeugkiste und ein Akku für das Schneidewerkzeug aus dem VW.

Die Beamten nahmen die Beschuldigten vorläufig fest und stellten die Fahrzeuge sicher. Auf dem Revier gaben die Tatverdächtigen DNA-Proben ab. Kriminaltechniker werden sich die Autos in den kommenden Tagen genauer ansehen. Nach der Anzeigenerstattung entließen die Polizisten die Drei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder. Die Ermittlungen dauern an. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Bremse defekt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
13.02.2022, 12:00 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Sonntagmittag einen Lkw mit Anhänger kontrolliert, der auf dem Weg nach Polen war. Die Polizisten stellten mit Hilfe eines Bremsenfunktionstests fest, dass das Fahrzeug erhebliche technische Mängel aufwies. Unter anderem war die Auflaufbremse des Anhängers ohne Funktion. Die Beamten gewährten dem 34-jährigen Polen die Weiterfahrt unter  Polizeibegleitung bis zur nächsten Werkstatt. Er muss mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen. (al)

 

Sonntagsfahrverbote

BAB 4, Dresen - Görlitz, Görlitz - Dresden
13.02.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Drei Lkw-Fahrer aus Rumänien und Polen haben am Sonntag die Autobahn 4 mit ihren Sattelzügen befahren. Dabei hielten sie sich nicht an das Sonntagsfahrverbot, welches für Fahrzeuge über siebeneinhalb Tonnen gilt. Die Lkw-Fahrer transportierten Gegenstände, die nicht besonderen Bestimmungen unterlagen, zum Beispiel Pakete oder Schnittholz. Eine Ausnahmegenehmigung konnte keiner der Fahrer vorzeigen. Bis 22 Uhr mussten alle drei Kraftfahrer eine Zwangspause einlegen. Außerdem müssen sie mit einem Bußgeld von 120 Euro rechnen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Geld aus Wohnung gestohlen

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße
13.02.2022, 14:00 Uhr - 22:20 Uhr

In einer Wohnung in Bautzen haben Diebe zwischen Sonntagnachmittag und -abend mehrere Schränke durchwühlt und rund 1.000 Euro Bargeld gestohlen. Wie die Kriminellen in die Räume an der Frederic-Joliot-Curie-Straße gelangt waren, ist bislang nicht bekannt. Der Kriminaldienst des Bautzener Reviers übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Betrunkener Radfahrer übersieht Tonne

Schirgiswalde-Kirschau, OT Rodewitz/Spree, Hauptstraße
13.02.2022, 18:15 Uhr

Ein 40-Jähriger ist am Sonntagabend in Rodewitz mit mehr als zwei Promille aufs Fahrrad gestiegen. An der Hauptstraße übersah der Deutsche dann offenbar eine Papiertonne, die zur Entleerung am Radweg stand. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Mann Verletzungen erlitt. Ein Alkoholtest zeigte umgerechnet 2,3 Promille. Die Polizisten wiesen eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Lkw rammt Zaun und fährt davon – Zeugenaufruf

Radeberg, Oberstraße
10.02.2022, 17:45 Uhr - 18:00 Uhr

Ein unbekannter Lkw hat am Donnerstagabend, den 10. Februar 2022, einen Zaun in Radeberg beschädigt und ist dann davon gefahren. Der Laster-Fahrer war zwischen 17:45 und 18 Uhr auf der Oberstraße unterwegs und wollte offensichtlich an einem Parkplatz wenden. Der Lenker des Sattelschleppers nutzte dazu unter anderem eine Einfahrt an der Badstraße. Dabei beschädigte er mit seinem Gefährt den Grundstückszaun. Anschließend suchte der Verursacher das Weite. Zurück blieb ein Schaden von rund 5.000 Euro.

Wer sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder dem Verursacher machen kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 03578 352 0 im Polizeirevier Kamenz oder in jeder anderen Polizeidienststelle. (al)

 

Mercedes-Katalysator gestohlen

Pulsnitz, Schützenhausplatz
11.02.2022, 16:00 Uhr - 13.02.2022, 09:00 Uhr

Am Wochenende sind Katalysator-Diebe am Schützenhausplatz in Pulsnitz am Werk gewesen. Mit den Unbekannten verschwand der Kat eines Mercedes C 180 im Wert von rund 1.000 Euro. Eine Polizeistreife aus Kamenz nahm die Anzeige auf. Der zuständige Kriminaldienst führt die weiteren Ermittlungen. (su)

 

Geparkten Pkw geschrammt – Zeugen gesucht

Pulsnitz, Lessingstraße
11.02.2022, 18:45 Uhr - 12.02.2022, 08:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen im Zusammenhang mit einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort in Pulsnitz. In der Nacht zu Samstag schrammte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen Audi, welcher in einem Hinterhof an der Lessingstraße parkte. Der Eigentümer stellte am Morgen Schäden an der linken, vorderen Stoßstange fest und rief die Polizei. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Hinweise zu dem Unfall nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Schwerer Fahrradunfall

Königswartha, OT Neudorf, Hahnebergstraße
12.02.2022, 11:30 Uhr

Zu einem schweren Sturz ist es am Samstagmittag in Neudorf gekommen. Eine 70-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Hahnebergstraße von der Neudorfer Straße kommend. Beim Übergang von der trockenen auf die überfrorene Fahrbahn stürzte die Dame. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht. (al)

 

Angetrunken aus Parklücke gefahren

Lauta, Rosa-Luxemburg-Straße
13.02.2022, 12:20 Uhr

In Lauta ist es am Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 59-jährige Renault-Lenkerin rangierte rückwärts aus einer Parklücke an der Rosa-Luxemburg-Straße, wobei sie offenbar einen VW missachtete, der gerade in eine Lücke hinein fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Die Verursacherin und die 49-Jährige in dem up! Blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich, dass die Deutsche im Renault umgerechnet 0,32 Promille Alkohol intus hatte. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (su)

 

Gestohlenes Rad gerät in Verkehrskontrolle

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
13.02.2022, 18:45 Uhr

Eine Polizeistreife in Hoyerswerda hat am Sonntagabend einen Radfahrer kontrolliert. Das Stevens-Damenrad, mit dem der 41-Jährige über die Albert-Einstein-Straße fuhr, war gestohlen gemeldet worden und stand in Fahndung. Die Beamten stellten es sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Deutschen ein. (su)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Beim Feiern verbotene Parolen gerufen

Görlitz, Antonstraße
13.02.2022, 18:20 Uhr

Bei einer Feier in Görlitz haben am Sonntagabend zwei junge Männer verfassungsfeindliche Parolen vom Balkon eines Mehrfamilienhauses gerufen. Eine Polizeistreife rückte zu der betreffenden Wohnung aus, die in einer Neubausiedlung an der Antonstraße lag. Dort ermittelten die Beamten zwei Tatverdächtige im Alter von 17 und 20 Jahren. Die Feier wurde daraufhin beendet. Die beiden Deutschen werden sich in einem Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu verantworten haben. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Diebe stehlen aus Kellern in Olbersdorf

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
12.02.2022, 20:30 Uhr - 13.02.2022, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Diebe in Olbersdorf zugeschlagen. Die Unbekannten drangen in vier Keller eines Mehrfamilienhauses an der August-Bebel-Straße ein und stahlen einen E-Scooter und Werkzeuge im Gesamtwert von rund 1.100 Euro. Eine Streife des Zittauer Reviers nahm die Anzeige auf und schrieb den Elektro-Roller zur Fahndung aus. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Trotz Ermahnung betrunken Rad gefahren

Trebendorf, Tiergartenstraße
13.02.2022, 21:20 Uhr

Ein 38-Jähriger ist am Sonntagabend in Trebendorf mit umgerechnet 2,54 Promille Fahrrad gefahren. Ein Zeuge hatte zuvor die Polizei darüber informiert, dass auf dem Radweg zwischen Trebendorf und Weißwasser ein Mann liegen soll, augenscheinlich betrunken. Eine Streife rückte aus und traf auf den beschriebenen Bürger, der inzwischen auf dem Radweg lief. Die Polizisten ermahnten ihn eindringlich, das Fahrrad weiterhin zu schieben – Er war sichtlich alkoholisiert. Als die Beamten dem Deutschen den Rücken gekehrt hatten, schwang er sich jedoch wieder auf das Rad und fuhr in Richtung Feuerwehr davon. Die Streife kontrollierte den Bürger erneut und führte einen Alkoholtest durch. Zur anschließenden Fahrt zur Blutentnahme legten die Beamten dem Mann Handfesseln an, weil dieser unter starken Stimmungsschwankungen litt. Dabei leistete er Widerstand; eine Streife der Bundespolizei kam zur Unterstützung. Neben einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106