1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sturmtief »Zeynep« sorgte für mehrere Einsätze

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf) ,Thomas Grohme (tg), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 19.02.2022, 12:00 Uhr

Sturmtief »Zeynep« sorgte für mehrere Einsätze

Polizeidirektion Görlitz, Lkr Görlitz und Lkr Bautzen

18.02.2022, 20:00 Uhr – 19.02.2022, 08:00 Uhr

Das neuerliche Sturmtief, welches derzeit über Sachsen braust, sorgte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen für mehrere Polizeieinsätze. Dabei blieb es bei Sachschäden. Menschen wurden nicht verletzt. Für den größten Anteil der Einsätze waren umgestürzte Bäume, welche Straßen und Wege blockierten, verantwortlich. Diese wurden entweder durch die Polizei selbst oder durch die Feuerwehr beräumt.

Auf der Lindenstraße Prautitz (Gemeinde Crostwitz) stürzte ein Baum auf eine Telefonleitung und eine Straßenlaterne. Die Feuerwehr sicherte Straßenlaterne und Telefonleitung und räumte den Baum von der Straße.

Auf der B6 zwischen Schmiedefeld und Fischbach kollidierte der 34-jährige Fahrer eines Pkw Ford mit einem auf der Fahrbahn liegenden Baum. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 15.000 Euro.

In Hoyerswerda auf der Schöpsdorfer Straße hatte ein Altkleidercontainer dem Sturm nichts entgegenzusetzen und wurde auf die Fahrbahn geweht.

Wegen der anhaltenden Sturmlage rechnet die Polizei am Wochenende mit weiteren Einsätzen. (tg)

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Laube abgebrannt

Bischofswerda, Waldweg / Viehlandweg, Kleingartenanlage „Am Hunger“

19.02.2022, 03:30 Uhr

Aus noch ungeklärter Ursache brannte in Bischofswerda in einer Kleingartenanlage eine Holzlaube fast vollständig nieder. Verletzt wurde niemand. Ein Zeuge bemerkte den Feuerschein und alarmierte die Feuerwehr. Diese löschte die Laube sowie die von den Flammen erfassten Bäume und verhinderte so die Ausdehnung auf weitere Grundstücke. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine verlässlichen Angaben vor. Derzeit ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei muss sich nun mit der genauen Brandursache beschäftigen. (tg)

 

Unfall mit schwer verletztem Fußgänger

Kamenz, Weinbergstraße / Oststraße

18.02.2022, 06:20 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Kamenz erfasste ein Pkw einen Fußgänger. Dieser wurde dabei schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Weinbergstraße / Oststraße. Der 56-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Weinbergstraße und beabsichtigte, nach rechts in die Oststraße abzubiegen. Dabei übersah er den die Fahrbahn von links querenden 50-jährigen Fußgänger. Der Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Fußgänger. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (tg)

 

Fahren unter Einfluss von Alkohol

Hoyerswerda, Cottbuser Tor

18.02.2022, 19:12 Uhr

Bei der Kontrolle eines 48-jährigen Pkw-Fahrers nahmen die Beamten Alkoholgeruch in seiner Ausatemluft war. Der Mann wurde daraufhin zum Alkoholtest gebeten. Dieser ergab einen Wert von 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Es drohen ihm ein Bußgeld und Fahrverbot. (tg)

 

Autokorso durch Hoyerswerda: Mann zielt auf Teilnehmer

Hoyerswerda, Stadtgebiet/Heinrich-Heine-Straße

18.02.2022, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Im Stadtgebiet von Hoyerswerda hat am Freitagabend ein Autokorso stattgefunden, an dem 30 Fahrzeuge teilnahmen. Dabei kam es zu einer scheinbar bedrohlichen Situation. Die Polizei schritt ein und nahm einen Tatverdächtigen fest.

Nach einer Ansprache auf dem Festplatz am Gondelteich setzte sich der Korso in Bewegung und führte unter anderem über die Spremberger Chaussee, die Heinrich-Heine-Straße und die Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße. Nach einer knappen Stunde beendete der Versammlungsleiter die Zusammenkunft dann wieder am Ausgangspunkt; die Teilnehmer verließen den Bereich. Polizisten begleiteten die angemeldete Versammlung, an der etwa 60 Personen teilnahmen.

Auf der Heinrich-Heine-Straße kam es zu einer Situation, die sich zunächst als bedrohlich darstellte: Wie Beamte beobachteten, zielte ein Mann augenscheinlich mit einem waffenähnlichen Gegenstand vom Gehweg aus auf Teilnehmer des Autokorsos. Polizisten des örtlichen Reviers stellten den Tatverdächtigen – einen 67-jährigen Deutschen – und nahmen ihn vorläufig fest. Wie sich zeigte, hatte der Mann eine Anscheinswaffe bei sich. Es handelt sich bei dieser lediglich um die originalgetreue Nachbildung einer Pistole, die zu keiner Schussabgabe fähig ist.  Die Beamten zogen diese ein; eine entsprechende Anzeige folgte. (su)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Werkzeug aus Keller gestohlen

Niesky, Lehrergasse

05.02.2022, 16:00 Uhr - 18.02.2022, 15:25 Uhr

Durch einen Bewohner eines Wohnblocks auf der Lehrergasse in Niesky wurde am Freitagnachmittag festgestellt, dass unbekannte Täter in seinem Keller waren. Die Diebe entfernten die Schrauben der Kellertürverriegelung, drangen in den Keller des Geschädigten ein und entwendeten unter anderem einen Akku-Winkelschleifer, einen Akku-Schlagschrauber, eine Stichsäge und eine Angel mit Zubehör. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.210 Euro und der entstandene Sachschaden beträgt 10 Euro. (cf)

 

Durstige Diebe unterwegs

Reichenbach, Garagenkomplex Weißenberger Straße

04.02.2022 - 18.02.2022, 16:30 Uhr

Offensichtlich Durst auf Alkohol hatten die Täter, welche im Zeitraum der letzten zwei Wochen in eine Garage auf der Weißenberger Straße in Reichenbach einbrachen.

Die unbekannten Diebe entfernten das Vorhängeschloss an der als Lagerraum genutzten Garage und entwendeten daraus eine Kappsäge sowie weitere Geräte der Marke Einhell, zwei Werkzeugkisten und eine derzeit unbekannte Menge an Spirituosen. Der Stehlschaden liegt bei ca. 500 Euro. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 10 Euro. (cf)

 

Diebe schlagen in Oybin zu

Lückendorf, Gabler Straße

17.02.2022, 20:00 Uhr – 18.02.2022, 08:30 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag brachen unbekannte Täter in Lückendorf in eine Lagerhalle ein. Um in das Objekt zu gelangen, durchtrennten die Diebe gewaltsam das Vorhängeschloss der Halle. Aus dem Objekt wurden vier Kettensägen der Marke STIHL mit Zubehör, acht Kompletträder auf Alufelgen, vier Mountainbikes und diverses Werkzeug entwendet. Der Stehlschaden beziffert sich auf ca. 9.300 Euro und der Sachschaden liegt bei ca. 20 Euro. (cf)

 

Einbruch in Geschäft

Zittau, Bahnhofstraße

17.02.2022, 23:15 Uhr – 18.02.2022, 08:15 Uhr

Donnerstagnacht verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Geschäft auf der Bahnhofstraße in Zittau. Die Diebe zerstörten mittels eines unbekannten Werkzeuges die Fensterscheibe des Ladens. Im Anschluss griffen sie durch die beschädigte Scheibe und entwendeten unter anderem eine Registrierkasse, einen Hand-Scanner sowie Bargeld. Der Diebstahlschaden wird mit ca. 1.480 Euro und der Sachschaden mit 1.000 Euro beziffert. (cf)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Oderwitz, Hauptstraße

18.02.2022, 10:30 Uhr

Durch Beamte des Einsatzzuges wurde Freitagvormittag in Oderwitz auf der Hauptstraße ein VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung konnte der 44-jährige, deutsche Fahrer keine Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (cf)

 

Unfall im Kreisverkehr

Bad Muskau, Kreisverkehr Eiland, B 115 / B156

18.02.2022, 13:00 Uhr

Ein Verkehrsunfall ohne Personenschaden ereignete sich beim Kreisverkehr Eiland in Gablenz. Der 70-jährige Fahrer eines Pkw Opel Meriva mit Anhänger fuhr von Bad Muskau aus kommend in den Kreisverkehr ein. Dabei beachtete er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 41-jährigen Fahrer eines Pkw Mazda CX-5 nicht, sodass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106