1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Das Handwerk gelegt...

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al)
Stand: 24.02.2022, 13:00 Uhr

 

Das Handwerk gelegt…

Wittichenau, OT Spohla, Am Marktplatz
23.02.2022, 12:30 Uhr polizeibekannt

…hat am Mittwochmittag im wahrsten Sinne des Wortes eine 50-jährige Bankmitarbeiterin zwei sogenannten Wanderarbeitern. Sie wurde aufmerksam, als bei ihr in der Wittichenauer Filiale ein älterer Herr erschien, der eine ungewöhnlich hohe Bargeldsumme abheben wollte. Auf die Frage, wofür denn das viele Geld sein sollte, gab der 68-jährige Mann an, dass bei ihm ausländische Arbeiter erschienen seien. Diese hatten Arbeiten am Dach seines Hauses in Spohla durchgeführt, obwohl er diese nicht in Auftrag gegeben habe. Nun sollte er dafür bezahlen.

Da die Mitarbeiterin des Geldinstitutes diese Schilderungen stutzig machten, informierte sie folgerichtig die Polizei. Die Beamten machten noch vor Ort die zwei Tatverdächtigen dingfest, die in einem Transporter in einer Seitenstraße auf den Geschädigten warteten. Es handelte sich um zwei Rumänen im Alter von 32 und 45 Jahren. Glücklicherweise entstand dem 68-Jährigen kein finanzieller Schaden. Die Betrüger wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die Polizisten nahmen Fingerabdrücke, DNA-Proben und fertigen Fotos der Beiden an. Sie werden sich nun wegen des Verdachts des Betruges zu verantworten haben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Polizei warnt vor dem Betrug durch sogenannte Wanderarbeiter.

Wie kann man sich vor diesen Tätern schützen?

  • Gehen Sie nicht auf riskante Haustürgeschäfte ein!
  • Seriöse Firmen bieten ihre Arbeit nicht durch „Klingelputzen“ an!
  • Prüfen Sie die Kontaktadressen der Firma! (Seriöse Firmen à Handynummer, Festnetzanschluss, Internetauftritt, Impressum)
  • Achtung: Ausgehändigte Visitenkarten könnten gefälscht sein!
  • Ziel der Kolonne ist es, den seriösen Eindruck einer ortsansässigen Firma zu vermitteln, um sich Ihr Vertrauen zu erschleichen!
  • Fragen Sie bei dem angegebenen Betrieb selber nach und prüfen Sie, warum der Auftrag so günstig sein soll!
  • Informieren Sie sich bei der Kreishandwerkerschaft über die Firma. Namen und Kontaktdaten der Innungsbetriebe erhalten Sie zum Beispiel bei der Kreishandwerkerschaft Görlitz, Melanchthonstraße 19, 02826 Görlitz oder telefonisch unter 03581 877450.
  • Leisten Sie auf keinen Fall Vorkasse, wenn die ausführende Firma Ihnen nicht seriös vorkommt!
  • Üblicherweise erhalten Sie keine Rechnungen, können die Arbeiten demzufolge steuerlich nicht absetzen und bleiben auf einem möglichen Schaden sitzen!
  • Greifen Sie auf regionale Produktanbieter zurück und überzeugen Sie sich selbst vor Ort!
  • Informieren Sie bei Betrugsverdacht sofort die Polizei!
  • Machen Sie Fotos von den angeblichen Schäden, die man bei Ihnen entdeckt hat, bevor diese repariert werden!
  • Notieren Sie sich bei Verdacht auf Betrug die Fahrzeugkennzeichen und machen Sie für die spätere Beweisführung Fotos von Personen und Fahrzeugen!
  • Seien Sie ein wachsamer Nachbar, seien Sie misstrauisch und mischen Sie sich ein! 

Die Aufgabe der Polizei ist es Zusammenhänge zwischen einzelnen Taten zu ermitteln, die Menschen zu sensibilisieren und Tatverdächtige zu überführen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, das Opfer von Betrugsstraftaten diese zur Anzeige bringen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

 

Unter Drogen und rechts überholt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
23.02.2022, 13:45 Uhr

Am frühen Mittwochnachmittag ist ein 49-jähriger Skoda-Fahrer auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn unter Drogen gefahren und hat darüber hinaus ein anderes Fahrzeug rechts überholt. Mehrere Verkehrsteilnehmer informierten die Polizei über den Verstoß des Superb-Lenkers. Dieser hatte in Richtung Görlitz einen vorausfahrenden Pkw auf dem Seitenstreifen rechts überholt und war offenbar äußerst knapp davor wieder eingeschert. Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte den Polen auf dem Parkplatz Löbauer Wasser. Ein Test schlug positiv auf Amphetamine und Kokain an. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Danach fertigten sie entsprechende Anzeigen. (ks)

 

Mehrere Lkw-Gespanne mit Mängeln

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
23.02.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Am Mittwochabend haben Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes mehrere Lkw-Gespanne mit Mängeln auf der A 4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf kontrolliert.  Die Beamten untersagten einem 56-jährigen litauischen Volvo-Fahrer mit Krone Anhänger die Weiterfahrt, da erhebliche Mängel an den Bremsen festgestellt wurden. Für einen 49-jährigen weißrussischen Scania-Fahrer mit Schmitz-Auflieger war die Fahrt ebenfalls zu Ende. Gerissene Bremsscheiben und unterschiedlich erwärmte Bremsen waren der Grund dafür. Letztlich musste noch einem 49-jährigen bulgarischen Sattelzugfahrer die Weiterfahrt untersagt werden. An seinem Iveco mit Koegel-Auflieger erkannten die Beamten ebenfalls erhebliche technische Mängel. Ein Sachverständiger bestätigte die Verkehrsunsicherheit aller Lkw-Gespanne. Es folgten entsprechende Anzeigen gegen die Fahrer und Halter. (ks)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Mehrzweckhalle mit Graffiti beschmiert

Bautzen, Daimlerstraße
21.02.2022, 15:00 Uhr - 22.02.2022, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag eine Mehrzweckhalle einer Schule an der Daimlerstraße in Bautzen mit Graffiti beschmiert. Die blaue und weiße Farbe hinterließ einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zur Tat und den Tätern unter 03591 356 - 0 entgegen. (ks)

 

VW gestohlen

Neukirch/Lausitz, Alte Straße
22.02.2022, 22:30 Uhr - 23.02.2022, 06:00 Uhr

Ein VW T5 ist in der Nacht zu Mittwoch von einem Grundstück an der Alten Straße in Neukirch verschwunden. Der 16 Jahre alte Transporter hatte einen Wert von etwa 10.000 Euro. Eine Streife nahm die Anzeige auf und schrieb das Fahrzeug zur internationalen Fahndung aus. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz. (al)

 

Zu tief ins Glas geschaut…

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße 8
23.02.2022, 18:45 Uhr 

…hat am Mittwochabend offenbar ein 40-jähriger Fahrradfahrer auf der Belmsdorfer Straße in Bischofswerda. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,84 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt. Außerdem fertigten sie eine Anzeige. (ks)

 

Aufmerksamer Mitarbeiter stellt Ladendiebe

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
23.02.2022, 16:15 Uhr

Ein aufmerksamer Ladendetektiv hat am Mittwochnachmittag zwei Ladendiebe in einem Einkaufsmarkt an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz gestellt. Zuvor hatte er die beiden moldawischen Tatverdächtigen beobachtet, wie diese 23 Flaschen Whisky in ihren Rucksäcken verstauten. Nachdem die zwei 23- und 27-Jährigen den Kassenbereich passierte hatten, hielt er die Langfinger auf. Diese müssen sich nun wegen des Diebstahls verantworten. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Nach Zusammenstoß davongefahren – Verursacherin gestellt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
23.02.2022, 11:50 Uhr

Am frühen Mittwochmittag ist es auf einem Parkplatz am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda zu einem Unfall mit Fahrerflucht gekommen. Während die Frau des Geschädigten im Pkw saß, stieß plötzlich beim Ausparken ein VW-Fahrer gegen den Volvo und fuhr anschließend davon, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Zum Glück für den Volvo-Fahrer hatten weitere Zeugen den Zusammenstoß beobachtet und sich das Kennzeichen des verursachenden Polo-Lenkers notiert. Dies ermöglichte es den Beamten, die Fahrerin des Kleinwagens ausfindig zu machen. Es handelte sich um eine 81-jährige Seniorin. Offensichtlich war sie der Meinung, dass der entstandene Schaden, der nach erster Einschätzung eher geringfügig war, das Verlassen des Unfallortes rechtfertigte. Dass dies ein Trugschluss ist, machten die Polizisten der Frau nun jedoch klar und erstatteten Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kat-Diebe schlagen zu

Görlitz, Am Wiesengrund
21.02.2022, 08:00 Uhr - 23.02.2022, 09:30 Uhr

Kat-Diebe haben zwischen Montagmorgen und Mittwochvormittag Am Wiesengrund in Görlitz zugeschlagen. Sie griffen einen Mitsubishi Carisma an, demontierten das Bauteil im Wert von circa 660 Euro und nahmen es mit. Circa 200 Euro Sachschaden kamen noch hinzu. Eine Streife nahm die Anzeige auf. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers ermittelt. (al)

 

In Keller eingebrochen

Görlitz, Blumenstraße
01.02.2022 - 23.02.2022, 14:30 Uhr

Unbekannte Täter sind offenbar im Laufe des Februars in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Blumenstraße in Görlitz eingebrochen. Die Diebe entkamen mit zehn Bierkästen mit Leergut und ein Paar Inline-Skates. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Betrunken unterwegs

Herrnhut, OT Ruppersdorf, Großhennersdorfer Straße
Oderwitz, Hutbergstraße
23.02.2022, 16:00 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Mittwochnachmittag einen 63-jährigen Wohnmobil-Fahrer an der Hutbergstraße in Oderwitz kontrolliert. Der Mann war offenbar betrunken unterwegs gewesen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,86 Promille. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt, stellten den Fuhrerschein sicher und fertigten eine Anzeige. (ks)

 

VW landet im Straßengareben – Fahrer geflüchtet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße
23.02.2022, 22:45 Uhr

Am späten Mittwochabend ist ein bislang unbekannter VW-Lenker an der Rumburger Straße in Ebersbach von der Straße abgekommen und dann geflüchtet. Der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn im Kreuzungsbereich zur S 148 blieb noch unbekannt. Den Passat ließ der Flüchtige im Straßengraben zurück. Der Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro. Die Uniformierten fertigten eine Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (ks)

 

Unfallstelle unerlaubt verlassen – Zeugenaufruf

Weißwasser/O.L., Sachsendamm/Heinrich-Heine-Straße   
23.02.2022, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hat am Mittwochvormittag auf einem Parkplatz am Sachsendamm oder an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser einen Unfall verursacht und die Unfallstelle anschließend unerlaubt verlassen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.  Der Unbekannte stieß vermutlich beim Ausparken gegen einen abgestellten blauen BMW und hinterließ dabei einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung geben können werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch im Polizeirevier Weißwasser unter 03576 262 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Drogen sichergestellt

Weißwasser/O.L., Straße der Kraftwerker
23.02.2022, 18:00 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Mittwochabend bei einer Kontrolle auf der Straße der Kraftwerker Drogen bei einem 16-jährigen Tatverdächtigen sichergestellt. Die Ordnungshüter fanden eine geringe Menge Marihuana sowie einen dazugehörigen Grinder mit entsprechenden Rückständen. Der Deutsche muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106