1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Landfriedensbruch | Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen | Versammlungsgeschehen am Wochenende

Medieninformation: 110/2022
Verantwortlich: Sandra Freitag
Stand: 06.03.2022, 12:54 Uhr

Landfriedensbruch

Ort: Leipzig (Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße
Zeit: 06.03.2022; 00:50 Uhr

In der vergangenen Nacht wurden Polizei und Feuerwehr über einen Brand in der Wolfgang-Heinze-Straße informiert. In Höhe des Herderparkes wurden durch Unbekannte aus einer Gruppe von etwa 100 Personen Absperrmaterialien, Mülltonnen und Unrat auf der Fahrbahn in Brand gesetzt und Pyrotechnik gezündet. Das Feuer hatte ein Ausmaß von etwa 3 x 2 Metern. Durch die Feuerwehr wurde das Feuer unter der Begleitung der Polizei gelöscht. Durch geschmolzenen Kunststoff wurden die Gleisanlagen der Leipziger Verkehrsbetriebe verklebt und mussten durch die Stadtreinigung gereinigt werden. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen wurden Einsatzkräfte vereinzelt mit Steinen beworfen. Es wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs wurden aufgenommen.

 

Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

Ort: Machern (Gerichshain), B6
Zeit: 04.03.2022; 22:30 Uhr

Der 31-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw VW T 6 fuhr am späten Freitagabend auf der Verbindungsstraße vom Gewerbegebiet Gerichshain in Richtung Bundesstraße 6. Er hatte die Absicht, nach links auf die Bundesstraße 6 in Richtung Leipzig abzubiegen. Dabei beachtete er einen bevorrechtigten Pkw VW Polo (Fahrer: 42) nicht, der auf der Bundesstraße 6 in Richtung Wurzen fuhr. Es kam zur Kollision, bei der alle fünf Insassen des VW Polo verletzt wurden. Der Fahrer und drei Insassen (9, 12, 13) wurden leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Ein 10-jähriger Junge, der ebenfalls im VW Polo mitfuhr, erlitt schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 60.000 Euro. Dier Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen.

 

Diebstahl aus Gewandhaus

Ort: Leipzig (Zentrum), Augustusplatz
Zeit: 05.03.2022, 14:00 Uhr bis 17.30 Uhr

Unbekannte verschafften sich auf noch unbekannte Art und Weise während der Öffnungszeiten des Gewandhauses Zutritt zum Kassenbereich und öffneten mehrere Schubladen und einen Büroraum. Es wurde  Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich entwendet. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

 

Diebstahl von Pkw

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Büttnerstraße
Zeit: 03.03.2022, 18:00 Uhr bis 04.03.2022, 11:00 Uhr

Unbekannte entwendeten im angegebenen Tatzeitraum einen gesichert abgestellten Pkw BMW 320d xDrive, in der Farbe Weiß, mit dem amtlichen Kennzeichen  L-SP 264. Das Fahrzeug im Wert einer mittleren fünfstelligen Summe wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

 

Brandstiftung

Ort: Belgershain, Feldstraße
Zeit: 04.30.2022, gegen 22:30 Uhr

Unbekannte entzündeten den Inhalt einer Blechmülltonne, die auf dem frei zugänglichen Gelände einer Grundschule stand. Der Abfallbehälter geriet in Vollbrand und das Feuer drohte auf eine nebenstehende Papiermülltonne überzugreifen. Durch einen Anwohner wurde die Papiertonne entfernt, so dass die Flammen sich nicht auf die Fassade der angrenzenden Grundschule ausbreiten konnten. Die Freiwilligen Feuerwehren Belgershain und Threna löschten den Brand. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung wurden aufgenommen.

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Bad Düben (Schnaditz)
Zeit: 05.03.2022, 17:00 Uhr bis 23:40 Uhr

Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln einer Terrassentür Zutritt zu einem Einfamilienhaus. In der Folge durchsuchten sie Räume sowie Schränke und entwendeten Bargeld, persönliche Gegenstände sowie weitere Wertsachen im Wert einer oberen fünfstelligen Summe. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls in Wohnraum wurden aufgenommen.

 

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Ort: Rackwitz
Zeit: 05.03.2022, 18.55 Uhr

Der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW Touareg fuhr Samstagabend auf der Bundesstraße 2 in Richtung Krostitz. An der Kreuzung zur Kreisstraße 7909 fuhr er aus bisher ungeklärter Ursache in einen Baustellenbereich ein und weiter über einen Erdhügel. Das Fahrzeug hob ab, geriet ins Schleudern und kam in einem Graben zum Stehen. Der Fahrer und ein 14-Jähriger Insasse erlitten leichte Verletzungen. Drei weitere Insassen (w/37 und m/38, 42) wurden schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 0,70 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme beim ihm durchgeführt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 40.000 Euro. Der 38-Jährige hat sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

 

Versammlungsgeschehen am Wochenende

Am Wochenende fanden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig mehrere Versammlungen statt.

Russland-Ukraine-Konflikt

Am Freitagabend wurde am Augustusplatz im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr eine angezeigte Versammlung mit dem Motto "Mahnwache für die Ukraine - Putins Krieg stoppen" durchgeführt. Es nahmen etwa 60 Personen teil.
Am Wilhelm-Leuschner-Platz begann gegen 18:25 Uhr eine Versammlung mit anschließendem Aufzug. Es nahmen in der Spitze etwa 650 Personen an der Versammlung mit dem Motto "Stoppt den Krieg. Aufrüstung schafft keinen Frieden!" teil. Um 20:35 Uhr endete die Versammlung nach einer Abschlusskundgebung auf dem Markt.
In Delitzsch fand am Freitagnachmittag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine angezeigte Versammlung unter dem Motto: "Friedenskundgebung- Für eine friedliche Lösung im Ukrainekonflikt" statt. An der Versammlung nahmen 50 Personen teil.

Am Samstagnachmittag fand auf dem Markt in Leipzig im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Kundgebung unter dem Motto "Stand with Ukraine" statt. In der Spitze nahmen 500 Personen teil.
In Borna fand am Samstagvormittag im Zeitraum von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr eine angezeigte Versammlung mit dem Motto "Frieden" statt. Es nahmen insgesamt 17 Personen teil.

Es kam zu keinerlei Vorkommnissen bei den Versammlungen.

Corona-Proteste

Am Freitagabend trafen sich gegen 19:00 Uhr in Brandis (32) und Grimma (27) Personen, die Fahnen und Lampions mitführten, zu nicht angezeigten Aufzügen. Bis 20:15 Uhr waren keine Personen mehr vor Ort und es kam zu keinen Zwischenfällen. Es wurden zwei Ermittlungsverfahren wegen der Verstöße gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.

Samstagnachmittag fand in Oschatz im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr eine angezeigte Versammlung mit 31 Teilnehmern statt. Die Kritik der Teilnehmer richtete sich gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen. Es kam zu keinen Störungen oder Vorkommnissen.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)