1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In Autos eingebrochen u. a. Meldungen

Medieninformation: 134/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.03.2022, 10:05 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Geld aus Café und Büro gestohlen

Zeit:     06.03.2022, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte sind am Sonntag in ein Café und ein angrenzendes Büro an der Antonstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in die Räume und hebelten eine Kasse auf. Außerdem stahlen sie eine Trinkgeldkasse. Aus dem Büro entnahmen sie Bargeld aus einer Geldkassette. Der Gesamtdiebstahlsschaden beläuft sich auf etwa 450 Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 50 Euro. (lr)

In Autos eingebrochen

Zeit:     05.03.2022, 14:00 Uhr bis 06.03.2022, 10:10 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Wochenende haben Unbekannte Scheiben zweier Autos auf der Lübecker Straße eingeschlagen.

Die Täter schlugen je eine Seitenscheibe eines Mercedes und eines Porsche ein und durchsuchten die Innenräume. Aus dem Mercedes stahlen sie offenbar nichts, aus dem Porsche entwendeten sie eine Jacke. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (lr)

Unbekannte fährt Fußgänger an – Zeugen gesucht

Zeit:     03.03.2022, 15:45 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall an der Tolkewitzer Straße. Dabei fuhr am Donnerstagnachmittag eine unbekannte Autofahrerin mit einem BMW einen Fußgänger (39) an. Dieser blieb unverletzt.

Die Frau war mit dem BMW im Gleisbereich der Haltestelle „Jüngststraße“ unterwegs, offensichtlich um einen Stau zu umfahren. Dabei kam es zum Streit
mit dem 39-Jährigen, der die Tolkewitzer Straße überqueren wollte. Danach fuhr die Frau rückwärts mit geringer Geschwindigkeit gegen die Beine des Mannes.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)


Landkreis Meißen

Mann nach Unfall verstorben

Zeit:     17.02.2022, 05:15 Uhr
Ort:      Moritzburg

Mitte Februar war auf der Schloßallee ein 57-Jähriger gegen eine Laterne gestoßen (siehe Medieninformation Nr. 102/22 vom 17.02.2022). Der Mann verstarb zwischenzeitlich in einem Krankenhaus. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an. (lr)

Kabel gestohlen

Zeit:     04.03.2022, 13:00 Uhr bis 05.03.2022, 23:00 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein im Umbau befindliches Haus an der Dresdner Straße eingebrochen und haben mehrere Kabel gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Mehrfamilienhaus und stahlen aus dem Treppenhaus und Keller eine bislang unbekannte Anzahl Kupferkabel und Stromverteiler. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. (lr)

In leerstehendes Haus eingedrungen

Zeit:     05.03.2022, 20:30 Uhr bis 06.03.2022, 13:00 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte sind am Wochenende in ein leerstehendes Haus an der Güterhofstraße eingedrungen.

Die Täter traten die Eingangstür auf und gelangten ins Innere. Offenbar beschmierten sie mehrere Wände mit Graffiti und zerschlugen eine Scheibe. Ob sie etwas stahlen, ist noch nicht bekannt. Auch eine Schadenssumme ist noch nicht beziffert. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch aufgenommen. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     26.02.2022, 09:00 Uhr bis 28.02.2022
Ort:      Meißen

Ende Februar ist ein Mercedes CLS auf dem Dieraer Weg beschädigt worden. Der Wagen parkte am Straßenrand in Richtung Großenhainer Straße und wies Lackkratzer am hinteren Stoßfänger auf. Der Schaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. Ein Verursacher hatte sich nicht gemeldet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Geschäft – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     06.03.2022, 03:40 Uhr
Ort:      Freital-Potschappel

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in ein Geschäft an der Straße Am Bahnhof eingebrochen. Ein mutmaßlicher Tatverdächtiger (37) konnte gestellt werden.

Ein Zeuge informierte die Polizei über den Einbruch. Als alarmierte Beamte am Ort ankamen, flohen mehrere Personen. Diese hatten offensichtlich ein Gitter aufgebogen und eine Fensterscheibe zerschlagen, um in den Laden zu gelangen. Ob sie etwas gestohlen hatten, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Im Rahmen der Absuche wurde unweit des Tatortes ein 37-jähriger Georgier gestellt, der mutmaßlich einer der Täter war. Gegen ihn sowie die noch Unbekannten wird nun wegen des Einbruchs ermittelt. (lr)

Gestohlenes Fahrrad nach Unfallflucht sichergestellt

Zeit:     05.03.2022, 22:15 Uhr
Ort:      Pirna

Polizisten aus Pirna stellten am späten Samstagabend einen Mann (63), der mit einem gestohlenem Fahrrad einen Unfall verursacht und danach den Unfallort verlassen hatte.

Der Fahrradfahrer war auf dem Waschhausweg unterwegs und kollidierte an der Einsteinstraße mit einem geparkten VW Beetle, woraufhin er stürzte und sich leicht verletzte. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Der 63-Jährige verließ nach dem Unfall den Ort, wobei ihm ein Zeuge folgte, der auch die Polizei informierte. Die Beamten machten so den Fahrradfahrer ausfindig und stellten fest, dass er mit rund 2,4 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Das genutzte E-Bike stand nach einem Diebstahl in Fahndung.

Die Polizisten stellten das Fahrrad sicher und veranlassten eine Blutentnahme bei dem Mann. Der Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht sowie Hehlerei verantworten. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233