1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand einer Gartenlaube | Tatverdächtiger mehrerer Straftaten gestellt | Einbrüche

Medieninformation: 120/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf
Stand: 13.03.2022, 14:31 Uhr

Einbruch in Wohnung

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd)
Zeit: 10.03.2022, gegen 14:00 Uhr bis 11.03.2022, gegen 16:30 Uhr

Unbekannte brachen im Tatzeitraum in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten im Anschluss die Räume und öffneten mehrere Behältnisse. Die Tatverdächtigen entwendeten unter anderem elektronische Geräte und hochwertige Uhren. Der Stehlschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminaltechniker haben Spuren gesichert. Die Ermittlungen wegen eines Einbruchsdiebstahls in Wohnraum wurden aufgenommen.

 

Brand einer Gartenlaube

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Geithainer Straße
Zeit: 11.03.2022, gegen 17:50 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es Freitagabend zum Vollbrand einer Gartenlaube. In der weiteren Folge griff das Feuer auf zwei benachbarte Lauben über, die ebenfalls stark beschädigt wurden. Einsatzkräfte der Feuerwache Nordost und der Freiwilligen Feuerwehr Mölkau löschten den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddeliktes aufgenommen. Ein Brandursachenermittler kam zum Einsatz.

 

Versuchter Einbruch in Pizzeria – Tatverdächtiger gestellt

Ort: Leipzig (Plagwitz)
Zeit: 12.03.2022, gegen 04:00 Uhr

Ein Zeuge beobachtete, wie ein Mann (37, deutsch) versuchte, die Eingangstür einer Pizzeria aufzuhebeln und informierte umgehend die Polizei. Die eingetroffenen Beamten konnten den Tatverdächtigen vor Ort stellen. In den Verkaufsraum war er nicht gelangt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Der 37-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Er muss sich nun wegen eines versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten.

 

Brand eines Elektrokleinkraftrades

Ort: Neukieritzsch
Zeit: 12.03.2022, 11:25 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise kam es zum Brand eines Elektrorollers der Marke »Rolektro«. Das Feuer griff auf einen daneben stehenden Anhänger über, der dadurch ebenfalls stark beschädigt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Neukieritzsch löschte das Fahrzeug und den Hänger. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei Borna hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

 

Schule beschmiert

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest)
Zeit: 11.03.2022 bis 12.03.2022, 09:10 Uhr
Unbekannte brachten an die Hauswand einer Schule mit blauer Farbe diverse Schriftzüge
sowie ein nationalsozialistisches Symbol (Maße circa 40 x 75 Zentimeter) an. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Es werden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung geführt.

 

Versammlungsgeschehen in Leipziger Innenstadt

Ort: Leipzig (Zentrum)
Zeit: 12.03.2022
Gestern fanden im Bereich der Leipziger Innenstadt zwei angezeigte Versammlungen statt, die von der Leipziger Polizei mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei abgesichert wurden. Unter dem Motto "Putins Krieg in der Ukraine stoppen!" sammelten sich ab 12:00 Uhr auf dem Marktplatz Teilnehmer im niedrigen dreistelligen Bereich. Es erfolgten mehrere Musik- und Redebeiträge. Gegen 17:45 Uhr wurde die Versammlung durch den Leiter beendet. E s kam zu keinerlei Störungen.

Ab 15:00 Uhr begann auf dem Augustusplatz die zweite Versammlung mit dem Thema "Für Frieden und für eine freie Impfentscheidung«, die sich in Form eines Aufzuges ab 15:20 Uhr durch die Leipziger Innenstadt bewegte. In der Spitze nahmen daran rund 250 Personen teil. Während des Aufzuges kam es an verschiedenen Stellen zu einzelnen Blockadeversuchen von Gegenprotestlern mit einer ein- und niedrigen zweistelligen Personenanzahl. Durch die Einsatzkräfte konnte dies unterbunden werden. Gegen 16:00 Uhr erreichte der Aufzug den Augustusplatz. Gegen 16:25 Uhr wurde die Versammlung durch den Leiter beendet.

 

Tatverdächtiger mehrerer Straftaten gestellt

Ort: Borsdorf, Leipzig
Zeit: 12.03.2022, 15:15 Uhr

Gestern Nachmittag betrat ein Mann (42, deutsch) unbemerkt ein Einfamilienhaus in Borsdorf und stahl daraus den Fahrzeugschlüssel zu einem Mercedes Sprinter. Im Anschluss flüchtete er mit dem Fahrzeug in Richtung Leipzig. Einsatzkräfte der Polizei konnten den Mercedes auf der Riesaer Straße in Leipzig feststellen. Der 42-Jährige ignorierte das Anhaltesignal der Beamten und versuchte in der Folge zu flüchten. Durch eine errichtete polizeiliche Fahrzeugsperre konnte der Sprinter schließlich auf der Permoser Straße gestoppt werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keine Fahrerlaubnis hat. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten weiterhin eine geringe Menge weiß-kristalline Substanz, mehrere EC- und Kreditkarten sowie diverse andere Ausweiskarten, die nicht auf seinem Namen ausgestellt waren. Der 42-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei den polizeilichen Folgemaßnahmen leistete er Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Der 42-Jährige wurde heute Mittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig wieder entlassen. Er muss sich wegen verschiedener Diebstahlsdelikte, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Betäubungsmitteln, unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

 

Einbruch in Schmuckgeschäft

Ort: Leipzig (Zentrum)
Zeit: 13.03.2021, gegen 00:50 Uhr
Unbekannte verschafften sich vergangene Nacht Zutritt zu einem Schmuckgeschäft, indem sie die Glasscheibe der Eingangstür einschlugen. Im Verkaufsraum zerstörten sie mehrere Vitrinen und stahlen aus den Auslagen verschiedene Schmuckgegenstände. Der Stehlschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Der Sachschaden ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)