1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall mit verletztem Radfahrer | Missglückte Flucht vor Verkehrskontrolle | Raub im Schnellrestaurant

Medieninformation: 129 /2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Sandra Freitag (sf), Chris Graupner (cg)
Stand: 21.03.2022, 12:32 Uhr

VW Sharan entwendet

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Schönefelder Straße
Zeit: 19.03.2022, gegen 20:00 Uhr bis 20.03.2022, gegen 09:30 Uhr

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten braunen Pkw VW Sharan mit dem amtlichen Kennzeichen L-RF 2507. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Polizei hat das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben und Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Einbruch in Tischlerei

Ort: Wiedemar
Zeit: 19.03.2022, 19:00 Uhr bis 20.03.2022, 07:15 Uhr

Von Samstag zu Sonntag bogen bisher unbekannte Tatverdächtige den Zaun zum Grundstück einer Tischlerei auf und gelangten so auf das Firmengelände. Dort stiegen sie durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in den Bürokomplex ein, durchsuchten mehrere Räume und öffneten Schränke und Behältnisse. Sie entwendeten einen Tresor und andere Gegenstände. Später wurde bekannt, dass der aufgebrochene Tresor in Sachsen-Anhalt bei Landsberg gefunden wurde. Zum entstandenen Diebstahl- und Sachschaden liegen noch keine Informationen vor. Die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls dauern an. (cg)

Tatverdächtiger nach Einbruch gestellt

Ort: Torgau
Zeit: 20.03.2022, gegen 07:00 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Unbekannter gewaltsam eine Tür aufgehebelt hatte und in eine Filiale einbrach. Im Verkaufsraum öffnete der Unbekannte mehrere Schränke und entwendete Wechselgeld sowie Werkzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte der Tatverdächtige (32, deutsch) in Tatortnähe gestellt werden. Er führte eine Tasche mit, in der sich die entwendeten Gegenstände befanden. Der 32–Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er hat sich nun wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten. (tl)

Einbruch in Tanzschule

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost)
Zeit: 20.03.2022, gegen 15:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag drang ein unbekannter Tatverdächtiger auf noch nicht bekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus ein und öffnete eine Terrassentür zu einer Tanzschule. In der weiteren Folge entwendete der Unbekannte Bargeld, kletterte über das Dach des Gebäudes zu einem weiteren angrenzenden Mehrfamilienhaus und versuchte dort eine Balkontür aufzubrechen. Als dies misslang, flüchtete er in Richtung Dohnanyistraße. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Reifen zerstochen

Ort: Leipzig (Stötteritz), Rudolph-Herrmann-Straße
Zeit: 21.03.2022, gegen 00:05 Uhr

In der vergangenen Nacht wurde die Polizei in die Rudolph-Herrmann-Straße gerufen. Zeugen gaben an, dass ein Unbekannter Mülltonnen umwerfen und Reifen von parkenden Fahrzeugen zerstechen soll. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass an mindestens 15 Fahrzeugen Reifen zerstochen wurden. Während der Tatortbereichsfahndung stellten die eingesetzten Beamten in der Nähe des Tatortes zwei Personen fest (16 und 35, deutsch), die geringe Mengen Betäubungsmittel bei sich führten. Der 16-Jährige, der als vermisst gemeldet war, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen an einen Kinder- und Jugendnotdienst übergeben. Der an den Fahrzeugen verursachte Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Inwieweit die gestellten Personen an der Sachbeschädigung der Fahrzeuge beteiligt waren, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (sf)

Unfall mit verletztem Radfahrer

Ort: Leipzig (Zentrum-West), Ferdinand-Lassalle-Straße
Zeit: 20.03.2022, 09:50 Uhr

Gestern Vormittag fuhr der 58-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw Skoda auf der Marschnerstraße in südöstliche Richtung. An der Kreuzung zur Ferdinand-Lassalle-Straße beabsichtigte er, bei Grün nach links abzubiegen. Hierbei übersah er einen auf dem Radweg entgegenkommenden Fahrradfahrer (23) und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung wurden aufgenommen. (sf)

Raub im Schnellrestaurant

Ort: Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße
Zeit: 18.03.2022, gegen 21:25 Uhr

Am Freitagabend hebelte ein Unbekannter die Hintertür zu einem Schnellrestaurant, eine Subway-Filiale, auf und betrat das Geschäft. Unter Vorhalten eines spitzen Gegenstandes forderte er eine Mitarbeiterin (17) zur Herausgabe von Bargeld auf. Die Jugendliche kam der Aufforderung nach, und der Unbekannte nahm eine Geldkassette mit Bargeld an sich. Anschließend flüchtete er unerkannt. Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden:

- etwa 20 bis 30 Jahre
- etwa 1,80 Meter groß
- normale Statur
- sprach akzentfrei Deutsch
- war maskiert
- komplett dunkel bekleidet

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen zum Sachverhalt: Wer war am Freitagabend gegen 21:00 Uhr im Schnellrestaurant zu Gast und hat Wahrnehmungen gemacht, die mit der kurz darauffolgenden Tat in Verbindung stehen könnten? Wer hat gegen 21:30 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Georg-Schumann-Straße und/oder in der Knopstraße gemacht? Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (sf)

Missglückte Flucht vor Verkehrskontrolle

Ort: Taucha, Sommerfelder Straße
Zeit: 20.03.2022, gegen 23:45 Uhr

In der vergangenen Nacht wollte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leipzig-Nord in Taucha einen Renault Clio einer Kontrolle unterziehen. Im Bereich der Otto-Schmidt-Straße setzten die Beamten das Anhaltesignal am Streifenwagen und schalteten später Blaulicht und Martinshorn dazu. Der Fahrer (39, deutsch) hielt aber nicht an und beschleunigte stattdessen mit dem Versuch, sich der Kontrolle zu entziehen. Die Fahrt ging über den Gärtnerweg und die Ernst-Barlach-Straße bis zur Sommerfelder Straße und dort in Richtung Leipzig. Als die Beamten versuchten, den Renault zu überholen, lenkte der Fahrer plötzlich nach links und kollidierte mit dem Streifenwagen. Durch den Aufprall schleuderte der Clio zurück und prallte in der Folge gegen einen Mast, der umstürzte. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden, am Funkwagen entstand ebenfalls Schaden. Verletzt wurde niemand. Ein Atemalkoholtest beim Renaultfahrer ergab einen Wert von 1,04 Promille, was eine Blutentnahme bei ihm nach sich zog. Neben dem Verkehrsunfalldienst kam auch die Freiwillige Feuerwehr Taucha zum Einsatz, die sich um den umgekippten Mast kümmerte. Der 39-Jährige, dessen Führerschein einbehalten wurde, muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Insgesamt ist Sachschaden im oberen vierstelligen Bereich entstanden. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)