1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Büro | Brand in Mehrfamilienhaus | Radfahrerin schwer verletzt

Medieninformation: 141/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Dorothea Benndorf (db), Mariele Koeckeritz (mk)
Stand: 28.03.2022, 10:42 Uhr

Einbruch in Büro

Ort:  Leipzig
Zeit:  25.03.2022, gegen 18:00 Uhr bis 26.03.2022, gegen 21:00 Uhr

Unbekannte brachen im Tatzeitraum in das Büro eines Sportverbandes ein. Daraus entwendeten sie hochwertige Videotechnik im Wert eines unteren vierstelligen Betrages. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)

 

Brand in Mehrfamilienhaus

Ort:     Torgau, Dommitzscher Straße
Zeit:    27.03.2022, gegen 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag kam es in einem Torgauer Mehrfamilienhaus zu einem Wohnungsbrand. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in der Küche der Etagenwohnung ausgebrochen. In der Folge kam es auch im Hausflur des Mehrfamilienhauses zu einer starken Rauchentwicklung. Durch Kräfte der Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht werden. Insgesamt vier Hausbewohner wurden leicht verletzt. Die Brandwohnung ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Es entstand ein hoher Sachschaden, der noch nicht genau beziffert werden konnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (mk)

 

Radfahrerin schwer verletzt

Ort:  Leipzig (Gohlis-Süd), Möckernsche Straße / Pölitzstraße
Zeit:  27.03.2021, gegen 21:30 Uhr

Der Fahrer (45, deutsch) eines Audi A3 befuhr die Möckernsche Straße stadteinwärts. An der Einmündung zur Pölitzstraße beachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden Radfahrerin  (16) nicht, die nach links auf die Möckernsche Straße abbiegen wollte. Die Radfahrerin stürzte, verletzte sich dabei schwer und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Gesamtsachschaden wurde mit circa 3.000 Euro beziffert. Der Pkw-Fahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (db)

 


Flucht nach Unfall

Ort:     Leipzig (Stötteritz), Lange Reihe
Zeit:    27.03.2022,  gegen 16:10 Uhr

Am Sonntagnachmittag fuhr der 37-jährige Fahrer (deutsch) eines Skoda Octavia in der Straße Lange Reihe in Leipzig Stötteritz gegen einen abgestellten Dacia, der dadurch beschädigt wurde. Der Skoda-Fahrer setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die den Unfall gesehen hatten, setzten die Polizei in Kenntnis. Als die Polizeistreife vor Ort eintraf, fuhr der Skoda Octavia mit demselben Fahrer erneut an der Unfallstelle vorbei und konnte durch die Beamten angehalten werden. Der 37-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein erster Test ergab einen Wert von 0,74 Promille. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. (mk)

 

Mehrere Reifen zerstochen – Tatverdächtiger gestellt

Ort:  Leipzig (Anger-Crottendorf), Stegerwaldstraße/Theodor-Neubauer-Straße
Zeit:  28.03.2021, 01:52 Uhr

Vergangene Nacht meldete ein Hinweisgeber der Polizei, dass ein Mann mehrere Pkw-Reifen zerstechen soll. Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen (38, kroatisch) in der Nähe feststellen. Weiterhin fanden die Polizisten bei ihm ein Klappmesser. Insgesamt waren 11 Reifen an sieben Pkw zerstochen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde auf 2.200 Euro geschätzt. Gegen den 38-Jährigen werden nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung geführt. (db)

 

Tödlicher Motorradunfall - Zeugenaufruf

Ort:      Frohburg, B7
Zeit:     23.03.2022, gegen 12:40 Uhr

In der Medieninformation Nr. 133|22 vom 23. März 2022 berichtete die Polizeidirektion Leipzig von einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 7 und sucht nun Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt geben können:

Auf der Bundesstraße 7 bei Frohburg kam es am 23. März zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer (33) tödlich verunglückte. Der Krad-Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 7 aus Richtung Windischleuba kommend in Richtung Wolftitz. Aus unbekannter Ursache kam er in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine rechts befindliche Schutzplanke. Der Motorradfahrer stürzte in der Folge. Trotz der vor Ort durchgeführter Reanimiationsmaßnahmen verstarb der Krad-Fahrer noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Die Bundesstraße wurde für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können. Diese werden gebeten, sich an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2847 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (tl)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)