1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Professionelle Marihuana-Aufzuchtanlage beschlagnahmt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al) und Gritt Fischer (gf)
Stand: 05.04.2022, 14:40 Uhr

Professionelle Marihuana-Aufzuchtanlage beschlagnahmt

Krauschwitz, Brückenstraße
31.03.2022, gegen 14:30 Uhr

Der Polizei ist in der vergangenen Woche ein Schlag gegen die Betäubungsmittelkriminalität in Krauschwitz gelungen. Ein 54-jähriger Deutscher und seine 51-jährige Partnerin waren zuvor ins Visier der Ermittler geraten. Die Beiden standen im Verdacht, seit längerem Cannabis in nicht geringer Menge angebaut und gewinnbringend vertrieben zu haben. Bei der Durchsuchung eines Grundstückes am vergangenen Donnerstagnachmittag in Krauschwitz fanden Einsatzkräfte der Polizeidirektion Görlitz eine professionelle Marihuana-Aufzuchtanlage sowie Reste pflanzlichen Materials. Die Betreiber hatten diese offenbar aus Angst vor Entdeckung bereits teilweise abgebaut. Die Polizisten beschlagnahmten die Anlage und verhinderten damit eine weitere Inbetriebnahme an einem anderen Ort. Das Duo wird sich in einem Strafverfahren für sein Handeln zu verantworten haben.

Anlage: Foto der Aufzuchtanlage (al)

 

Blitz für Kids – Erste Aktionswoche geht erfolgreich zu Ende

Landkreise Bautzen und Görlitz
28.03.2022 - 01.04.2022

Dank der tatkräftigen Unterstützung von Dritt- und Viertklässlern einiger Grundschulen ist die erste Aktionswoche „Blitz für Kids“ am Montag erfolgreich zu Ende gegangen. Die Kinder führten gemeinsam mit Polizisten insgesamt 20 Geschwindigkeitskontrollen auf den Schulwegen durch. Dabei überprüften sie über 500 Fahrzeuge und hielten knapp 250 davon an. Bei 190 Lenkern gab es nichts zu beanstanden. Die Kids überreichten ihnen eine grüne Karte mit einem „Danke“ darauf. Statt eines Verwarn- oder Bußgeldes verteilten die Schülerinnen und Schüler knapp 59 gelbe Karten. Sieben Verstöße davon lagen im Bußgeldbereich. In der kommenden Woche schaut nun die Polizei, ob die Großen etwas von den Kleinen gelernt haben und sie sich ab sofort an das Tempolimit halten. (al)

 

Friedliche Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
4. April 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an mehreren Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Teilweise blieb der Konflikt in Osteuropa nicht unerwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 3.970 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent mit starken Kräften einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei, wie auch in den Wochen zuvor, auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Dazu erhielten die Einsatzkräfte der Polizeidirektion Görlitz Unterstützung durch Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Görlitz

In Görlitz versammelten sich etwa 620 Personen, um ihrem Unmut über die Corona-Schutzmaßnahmen gemeinsam Ausdruck zu verleihen.

Bautzen

In Bautzen nahmen insgesamt circa 1.190 Personen an den Versammlungen und einem Aufzug teil.

Weitere Versammlungen und Aufzüge im Direktionsbereich

Versammlungen und Aufzüge mit etwa 400 Teilnehmenden fanden zudem in Zittau, Bischofswerda und Löbau statt.

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellten Einsatzkräfte der Polizei auch in Bernsdorf, Ebersbach/Sa., Kamenz, Radeberg, Großröhrsdorf, Herrnhut, Hoyerswerda, Königsbrück, Neugersdorf, Niesky, Ottendorf-Okrilla,  Rothenburg/O.L., Schirgiswalde-Kirschau, Weißwasser und Pulsnitz fest.

Im Ergebnis des Einsatztages stehen 16 angezeigte Verstöße gegen das Versammlungsgesetz. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier
_____________________

Telefoniert und links überholt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Dresden - Görlitz
04.04.2022, 09:40 Uhr - 12:50 Uhr

Drei polnische Sattelzug-Fahrer im Alter von 38, 47 und 56 Jahren haben am Montag mit ihren Smartphones telefoniert, anstatt sich auf den Straßenverkehr zu konzentrieren. Unsichere Fahrweisen waren die Folge. Ein 55-jähriger polnischer Sattelzug-Fahrer ignorierte das Lkw-Überholverbot im Bereich Wachau und überholte seine „Berufskollegen“ auf der linken Fahrspur. Eine Streife hielt alle „Sünder“ an und erklärte ihnen ihr Fehlverhalten sowie die möglichen Folgen ihres leichtsinnigen Handelns. Um die entsprechenden Anzeigen kamen sie dennoch nicht herum. (al)

 

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
04.04.2022, 21:35 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Montagabend an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf einen Renault Laguna mit polnischen Kennzeichen kontrolliert. Eine Abfrage über eine Kontaktdienststelle ergab, dass der 34-jährige polnische Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Bundesbeamten zogen die Autobahnpolizei hinzu. Bei der Übernahme stellte diese dann zusätzlich fest, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Der Test reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetaminen und Cannabis. Die Fahrt war damit vorerst beendet. Die Polizisten nahmen den Fahrer mit zur Blutentnahme und erstatteten die entsprechenden Anzeigen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Mann auf Straße angegriffen – Zeugen gesucht

Bautzen, Am Ziegelwall
02.04.2022, 11:50 Uhr

Bereits am Samstag, den 2. April 2022, ist es in Bautzen offenbar zu einem Angriff auf offener Straße gekommen. Zwei Fahrzeuge hielten gegen Mittag an einer roten Ampel Am Ziegelwall. Der Fahrer eines Hyundai stieg aus und ging mit einem Radmutterschlüssel auf den 46-jährigen ukrainischen VW-Fahrer hinter ihm los. Daraufhin gab es eine Rangelei zwischen den beiden. Insgesamt eilten vier Zeugen hinzu, um die Streitenden zu trennen. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um einen 69-jährigen russischen Staatsangehörigen. Seine Beweggründe für den Angriff gilt es nun zu ermitteln. Verletzt wurde offenbar niemand.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie Bedrohung aufgenommen und sucht nun Zeugen. Insbesondere werden die vier Streitschlichter, eine Frau und drei Männer, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Hyundai weg

Bautzen, Dresdener Straße
03.04.2022, 15:00 Uhr - 04.04.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen weißen Hyundai Kona an der Dresdener Straße in Bautzen gestohlen. Das fünf Jahre alte Fahrzeug hatte einen Wert von etwa 15.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Wagen. (ks)

 

Lampen gestohlen und erwischt

Bautzen, Thomas-Mann-Straße
04.04.2022, 22:45 Uhr

Eine Zeugin hat am späten Montagabend beobachtet, wie jemand Baustellenlampen an der Thomas-Mann-Straße stiehlt. Sie wählte den Notruf. Die herbeigeeilten Polizisten stellten den mutmaßlichen Dieb kurz darauf in der Nähe des Tatorts. Der 16-Jährige hatte die vier Lampen im Wert von etwa 130 Euro abgedreht und dabei den Bauzaun beschädigt. Rund 150 Euro Schaden schlugen zu Buche. Die Beamten stellten das Diebesgut sicher und erstatteten Anzeige. (al)

 

Wohnanhänger gestohlen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Sohlander Straße
04.04.2022, 06:30 Uhr - 08:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben am Montagmorgen einen Wohnanhänger  an der Sohlander Straße in Schirgiswalde gestohlen. Der Trailer von Queck-Junior hatte einen Wert von etwa 3.000 Euro. Im Caravan befanden sich noch diverse Werkzeuge, Akkuschrauber und eine Nietenzange im Wert von etwa 100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen und fahndet nach dem Wohnanhänger. (ks)

 

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Kamenz, Bautzener Straße
03.04.2022 - 04.04.2022, 07:00 Uhr

Montagmorgen hat ein Kamenzer eine unschöne Entdeckung an seinem Opel an der Bautzener Straße gemacht. Vandalen traten offenbar gegen seinen linken Außenspiegel, sodass dieser aus der Halterung brach. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

Personen, die in der Nacht etwas beobachtet haben, werden gebeten sich beim Kamenzer Polizeirevier auf der Poststraße 4 unter der Telefonnummer 03578 352 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (gf)

 

Ladendieb erwischt

Radeberg, Pulsnitzer Straße
04.04.2022, 18:00 Uhr

Am frühen Montagabend hat sich eine Tschechin in einem Supermarkt an einer Spendenbox für ukrainische Flüchtlinge bedient. Ein aufmerksamer Mitarbeiter erwischte die 47-Jähirge auf frischer Tat. Sie legte die Artikel im Wert von rund fünf Euro zurück in die Box und erhielt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. (gf)

 

Radfahrer gestürzt und verletzt

Kamenz, Geschwister-Scholl-Straße
04.04.2022, 18:30 Uhr

Montagabend hat sich auf der Kamenzer Geschwister-Scholl-Straße ein Fahrradunfall ereignet. Ein 19-Jähriger kam auf der gepflasterten Straße mit seinem Bike zu Fall und verletzte sich leicht. Der Radfahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht. (gf)

 

Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
04.04.2022, 11:40 Uhr

Am Montagvormittag hat eine Hoyerswerdaerin Beschädigungen an ihrem Seat festgestellt. Der Ibizia stand auf einem Supermarktparkplatz an der Wittichenauer Straße. Offenbar hat ein Unbekannter das Fahrzeug an der rechten Vorderseite beschädigt und sich dann aus dem Staub gemacht. Seine Personalien hinterließ er nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Eine Steife nahm die Anzeige auf. (gf)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebe im Mehrfamilienhaus

Görlitz, Mühlweg
02.04.2022, 16:00 Uhr - 04.04.2022, 08:10 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Samstag und Montag in ein sich im Umbau befindliches Mehrfamilienhaus am Mühlweg in Görlitz eingestiegen. Die Diebe nahmen Stromkästen, Kabel sowie Lampen im Wert von etwa 2.750 Euro mit. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Jagdkanzeln beschädigt

Rothenburg/O.L., OT Neusorge
03.04.2022, 10:45 Uhr - 16:00 Uhr
04.04.2022, 10:30 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter haben am Sonntag vier Jagdkanzeln in einem Wald bei Neusorge beschädigt. Die Reparatur der Hochstände wird circa 2.000 Euro kosten. Die Ermittlungen aufgrund der Sachbeschädigung führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Vier Einbrüche am Wochenende

Zittau, Friedensstraße
01.04.2022, 17:00 Uhr - 04.04.2022, 06:00 Uhr

Am Wochenende haben Unbekannte zwei Container an der Friedensstraße in Zittau aufgebrochen. Die Täter brachen Türen auf, stahlen jedoch offenbar nichts. Der Sachschaden betrug circa 500 Euro.

Zittau, Külzufer
02.04.2022, 08:30 Uhr - 04.04.2022, 06:30 Uhr

Ebenfalls am vergangenen Wochenende ist es in einem Gebäude am Zittauer Külzufer zu einem Einbruch gekommen. Die Einbrecher rissen Stahlgitter aus ihrer Verankerung und schlugen Fensterscheiben zu einem Büro ein. Gestohlen wurde vermutlich nichts, der Sachschaden lag bei etwa 500 Euro.

Zittau, Bahnhofstraße
03.04.2022, 17:00 Uhr - 04.04.2022, 07:00 Uhr

Montagmorgen ist der Polizei der Einbruch in eine Arztpraxis an der Bahnhofstraße in Zittau gemeldet worden. Unbekannte brachen ein Fenster auf und stahlen ein Spendenglas mit schätzungsweise 200 bis 300 Euro. Der Sachschaden lag bei circa 100 Euro.

Zittau, OT Hirschfelde, Schlegler Straße
03.04.2022, 22:30 Uhr - 04.04.2022, 11:00 Uhr

Auf der Schlegler Straße in Hirschfelde haben sich Einbrecher Sonntagnacht an einem Schuppen zu schaffen gemacht. Sie entwendeten Gartengeräte. Ein gestohlener Benzinfreischneider und anderes Diebesgut konnte 100 Meter vom Grundstück entfernt gefunden werden. Der Stehlschaden betrug circa 300 Euro, ein Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden.

Der Kriminaldienst hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen. (gf)

 

Kuriose Gewichtsverteilung

Löbau, OT Unwürde, Am Flössel
04.04.2022, 10:50 Uhr

Auf Grund seiner Schieflage haben Beamte am Montagvormittag einen Mercedes Sprinter im Löbauer Ortsteil Unwürde kontrolliert. Als die Waage eine Überladung um circa neun Prozent anzeigte, stutzten die Beamten; denn die geladenen Alt-Autoteile schienen deutlich weniger Gewicht zu haben. Nach der kompletten Entladung wurde neu gewogen. Dabei stellte sich heraus, dass bereits das Leergewicht um 120 Kilogramm überschritten und damit die Betriebserlaubnis erloschen war. Auch ein Einbauschild für den Fahrtenschreiber war nicht vorhanden. Zuguterletzt konnte der 52-jährige polnische Fahrer auch keine Nachweise über Lenk- und Ruhezeiten für den Kontrolltag und die zurückliegenden 28 Tage vorweisen. Zum Fahrzeug wurde ein Gutachten erstellt sowie der Fahrzeugschein und die Kennzeichen der Kfz-Zulassungsstelle übergeben. Sowohl Fahrer als auch Halter erhalten entsprechende Anzeigen. (al)

 

Langfinger auf dem Kraftwerkgelände

Boxberg/O.L., Am Kraftwerk
15.03.2022, 11:00 Uhr - 04.04.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter haben sich zwischen Mitte März und Montag auf dem Gelände des Kraftwerkes in Boxberg herumgetrieben. Aus einem Lagerraum nahmen die Langfinger mehrere Taschenlampen und Digitalkameras im Wert von über eintausend Euro mit. Darüber hinaus öffneten sie gewaltsam einen verschlossenen Baucontainer

und entwendeten daraus zwei Akku-Fettpressen mit Koffer und Zubehör im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Wind verursacht Schäden

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
04.04.2022, 13:15 Uhr

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bautzener Straße in Weißwasser ist am Montag aufgrund des Windes Schaden an zwei Autos entstanden.

Ein 71-jähriger parkte seinen Ford parallel zum Opel einer 61-Jährigen. Als er seine Fahrertür öffnete, wurde diese von einer Windböe erfasst und schlug gegen den Seitenspiegel auf der Beifahrerseite des Corsa. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro.

Zur gleichen Zeit parkte eine 61-Jährige mit ihrem Renault auf dem Parkplatz neben einem Fiat ein. Die Lenkerin des Twingo öffnete ebenfalls die Fahrertür um Auszusteigen. Auch hier schleuderte ein Windstoß die Tür gegen den Fiat. Der Schaden betrug etwa 200 Euro. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Professionelle Aufzuchtanlage

Download: Download-IconProfessionelleXAufzuchtanlageXKrauschwi.jpg
Dateigröße: 68.06 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106