1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendieb flüchtet mit geklauten Schuhen und wird gefasst

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 14.04.2022, 14:00 Uhr

Ladendieb flüchtet mit geklauten Schuhen und wird gefasst

Görlitz, Dr.-Friedrichs-Straße
13.04.2022, 09:45 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Beamte des örtlichen Reviers einen flüchtenden Ladendieb an der Dr.-Friedrichs-Straße in Görlitz gefasst. Eine Mitarbeiterin eines Modegeschäftes hatte den Langfinger beobachtet, angesprochen und die Polizei informiert. Auf der Flucht entledigte sich der Mann eines Seitenschneiders und warf diesen unter ein parkendes Auto. Unter seiner Jacke trug der Tatverdächtige eine Jacke des Modehauses. An dieser hatte er bereits die Sicherungsmagneten angeschnitten. Die neuen Schuhe, die er in einem anderen Geschäft gestohlen hatte, musste er auch ausziehen. Das sichergestellte Diebesgut gaben die Ordnungshüter an die Besitzer zurück.

Ein Alkoholtest zeigte umgerechnet 0,54 Promille. Ein Drogentest reagierte ebenfalls positiv auf Amphetamine. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 110 Euro. Die Uniformierten fertigten eine Anzeige und entließen den Gauner auf freien und im wahrsten Sinne des Wortes auf nackten Fuß. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen der Diebstähle und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ks)


18-Jähriger droht Zeitungsboten mit Pistole – Tatverdächtiger in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 13. April 2022

Görlitz, Jauernicker Straße
13.04.2022, 00:10 Uhr
14.04.2020, 09:30 Uhr

In Görlitz hat ein 18-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch offenbar versucht, zwei Menschen auszurauben. Er drohte ihnen mit einer Softair-Pistole, die äußerlich kaum von einer echten Schusswaffe zu unterscheiden ist. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Räuber vorläufig fest.

Am Donnerstagvormittag entschied ein Richter in diesem Fall und ordnete die Untersuchungshaft an. Beamte des örtlichen Reviers brachten den 18-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des versuchten schweren Raubes dauern an. (ks)


Autobahnpolizeirevier

_____________________

Mercedes-Fahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe Rastanlage Oberlausitz
13.04.2022, 13:20 Uhr

Ein 48-jähriger Autofahrer ist bei einem Auffahrunfall auf der A 4 am Mittwochnachmittag schwer verletzt worden. Der Mercedes-Fahrer war in Richtung Dresden unterwegs, als es kurz nach der Rastanlage Oberlausitz zu dem Unglück kam. Der Pkw geriet nach rechts von seiner Fahrspur, prallte gegen einen Lkw-Anhänger und gegen die rechte Leitplanke. Das Auto fuhr weiter, stieß erneut mit dem Anhänger zusammen und kam nach etwa 350 Metern zum Stehen. Rettungskräfte befreiten den schwer verletzten Fahrer aus dem Pkw, ein Rettungshubschrauber flog ihn anschließend in ein Krankenhaus. Der 49-jährige polnische Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden betrug insgesamt fast 50.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme kamen Beamte des Verkehrsunfalldienstes sowie des Polizeireviers Bautzen zum Einsatz. Um den Verletzten und die Beseitigung der Unfallfolgen kümmerten sich Kameraden der Feuerwehr, der Rettungsdienstes, die Autobahnmeisterei und ein Bergedienst. Während des Einsatzes kam es zu Einschränkungen des Fahrverkehrs in Richtung Dresden. Gegen 17 Uhr rollte der Verkehr wieder, nachdem die Bergung des Pkw und die Fahrbahnreinigung abgeschlossen waren.

Wie sich herausstellte, war der Unfallverursacher offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Alkohol- bzw. Drogeneinfluss bei dem Deutschen stellten die Einsatzkräfte jedoch nicht fest. (su)


Schnellfahrer drohen 700 Euro Bußgeld

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Görlitz, Höhe Parkplatz An der Neiße
13.04.2022, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr

Auf einen VW-Fahrer aus Polen kommen 700 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot in Deutschland zu. Das Auto raste am Mittwochnachmittag mit 166 km/h durch einen Blitzer der Verkehrspolizeiinspektion auf der A 4 nahe der Anschlussstelle Görlitz, wo höchsten 80 km/h erlaubt sind. Weitere 699 Fahrzeuge passierten die Messstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Beamten erhoben 221 Verwarngelder und leiteten wegen erheblicher Überschreitungen 478 Bußgeldverfahren ein. Insgesamt prüfte der Laser das Tempo von mehr als 3.600 Fahrzeugen. (su)


Beim Überholen auf Lkw aufgefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
14.04.2022, 02:40 Uhr

Zu einem Auffahrunfall ist es in der Nacht zu Gründonnerstag auf der A 4 zwischen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf gekommen. Eine 20-jährige Polin scherte mit ihrem Audi aus, um einen Lkw zu überholen. Dabei entging ihr offenbar, dass sich bereits ein Laster neben ihrem A 4 befand. Die Frau lenkte zurück und kollidierte mit dem vorausfahrenden Sattelzug. Ihr 31-jähriger polnischer Beifahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Verursacherin blieb unbeschadet. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Alfa Romeo in Bautzen gestohlen

Bautzen, Friedrich-Ebert-Straße
06.04.2022 - 13.04.2022, 19:00 Uhr

Fahrzeugdiebe haben in Bautzen einen Alfa Romeo gestohlen. Der rote Stelvio verschwand in der zurückliegenden Woche von der Friedrich-Ebert-Straße. Das Auto war zwei Jahre alt und hatte einen Zeitwert von etwa 40.000 Euro. Polizisten des Bautzener Reviers nahmen die Anzeige auf und schrieben den Pkw zur Fahndung aus. Die Soko Kfz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)


Drei Schwerverletzte nach Unfall

Großdubrau, OT Sdier, B156/S101
13.04.2022, 16:00 Uhr

Bei einem Unfall auf der B156 bei Sdier sind am Mittwochnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 79-jähriger Suzuki-Lenker befuhr die S101 in Richtung Särchen. An der Kreuzung zur B156 missachtete er offenbar die Vorfahrt einer 61-jährigen VW-Fahrerin. Beide Fahrer sowie einen 77-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers kamen in ein Krankenhaus. Dabei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Sachschaden belief sich auf etwa 45.000 Euro. Die B156 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. (ks)


Betrunken unterwegs

Arnsdorf, OT Wallroda, K9554
13.04.2022, 23:20 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am späten Mittwochabend einen 58-jährigen VW-Fahrer auf der K9554 in Wallroda gestoppt. Der Mann war offenbar betrunken unterwegs. Ein Test ergab umgerechnet 1,06 Promille. Die Ordnungshüter ordneten eine Blutentnahme an, untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ks)


Katalysatoren von Hybrid-Auto gestohlen

Kamenz, Forststraße
14.03.2022 - 13.04.2022, 11:30 Uhr

Diebe haben im vergangenen Monat auf einem Firmengelände an der Forststraße in Kamenz Beute gemacht. Die Unbekannten bauten den Katalysator und den Vorkatalysator eines Toyota Prius Hybrid aus und nahmen die Bauteile mit. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 3.350 Euro. Polizisten des Kamenzer Reviers übernahmen die Ermittlungen. (su)


Katalysator-Diebe am Werk

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Am Teich
12.04.2022, 13:30 Uhr - 13.04.2022, 11:00 Uhr

In Schwarzkollm haben sich Katalysator-Diebe an einem Opel Vectra zu schaffen gemacht. Der Pkw parkte Am Teich, als die Unbekannten das Bauteil zwischen Dienstag- und Mittwochmittag entfernten und stahlen. Dabei entstand rund 350 Euro Schaden an dem Auto. Das Bauteil selbst war circa 750 Euro wert. Beamte des Reviers Hoyerswerda leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ein. (su)


Berauscht unterwegs

Hoyerswerda, Gerhart-Hauptmann-Straße
13.04.2022, 21:45 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Mittwochabend einen 24-jährigen Audi-Fahrer an der Gerhard-Hauptmann-Straße in Hoyerswerda gestellt. Der Mann war offenbar berauscht unterwegs. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Uniformierten baten zur Blutprobe, untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. (ks)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Haus in Reichenbach besprüht

Reichenbach/O.L., Löbauer Straße
11.04.2022 - 13.04.2022, 11:00 Uhr

In Reichenbach haben Kriminelle die Fassade eines leerstehenden Hauses besprüht. In den vergangenen zwei Tagen hinterließen die Unbekannten in grüner Farbe ein verfassungsfeindliches Symbol von etwa 25 Zentimetern Durchmesser. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz dokumentierte die Schmiererei und erstattete Anzeige. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


In Gebäude gekracht

Görlitz, Bahnhofstraße
13.04.2022, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist eine 81-jährige Ford-Lenkerin aus bislang ungeklärter Ursache gegen eine Hauswand an der Bahnhofstraße in Görlitz gefahren. Sie und ihr 86-jähriger Beifahrer verletzten sich dabei leicht und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Abschlepper nahm den Pkw an den Haken. Ob die Frau Gas und Bremse verwechselte, blieb noch unklar. (ks)


Essen angebrannt

Zittau, Görlitzer Straße
13.04.2022, 20:15 Uhr

Am Mittwochabend ist in einem Mehrfamilienhaus an der Görlitzer Straße in Zittau Essen auf einem Herd angebrannt. Der Rauchmelder schreckte die Bewohner auf. Der 73-jährige Koch hatte sein Mahl offenbar vergessen. Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen und belüfteten die Räume. Ein Sachschaden von 300 entstand. (ks)


Fahrrad aus Keller gestohlen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
13.04.2022, 02:15 Uhr

An der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser sind Fahrraddiebe am Werk gewesen. Die Unbekannten stahlen in der Nacht zu Mittwoch ein orangefarbenes KTM aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses. Das sogenannte Fat-Bike war rund 1.300 Euro wert. Beamte des Polizeireviers Weißwasser nahmen die Anzeige auf und setzten das Rad in Fahndung. (su)


Waldboden brennt

Schleife, Spremberger Straße
13.04.2022, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben etwa 1.000 Quadratmeter Waldboden in einem Waldstück an der Spremberger Straße in Schleife gebrannt. 28 Kameradinnen und Kameraden der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr löschten die Flammen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen zur Brandursache. (ks) 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106