1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrug per Telegram-Chat – Gauner erbeuten mehrere Zehntausend Euro

Verantwortlich: Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 11.05.2022, 13:30 Uhr

Betrug per Telegram-Chat – Gauner erbeuten mehrere Zehntausend Euro

Großpostwitz
06.04.2022 - 10.05.2022

Eine Bürgerin aus Großpostwitz ist einem Betrüger in einem Telegram-Chat auf den Leim gegangen. Der bislang unbekannte Tatverdächtige, welcher sich als „Günter" ausgab, erlangte zwischen April und Mai das Vertrauen der 69-jährigen Geschädigten. Er gab an, Arzt zu sein und im Kriegsgebiet im Jemen zu arbeiten. Um Urlaub in Deutschland machen zu können sei es notwendig einen Ersatz für ihn zu finden, der seine Stelle für die Zeit der Abwesenheit ausfüllt. Dafür müsse er auch für die Transferkosten der Ersatzperson aufkommen. Da der Betrüger im Kriegsgebiet jedoch keinen Zugriff auf sein Konto hätte, bat er die Seniorin um die  Übernahme der anfallenden Kosten. Die Dame überwies dem Gauner an unterschiedlichen Tagen mehrere zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen und mahnt hinsichtlich dieser Betrugsmasche. (ks)


Polizei stellt Einbrecher in ehemaliger Papierfabrik

Bad Muskau, OT Köbeln, Forster Straße
10.05.2022, 11:40 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag einen jungen Mann gestellt, der unerlaubt in die ehemalige Papierfabrik an der Forster Straße in Bad Muskau eingestiegen war. In dem Gebäude hatte der 25-jährige Pole schon mehrere Kabelstränge zurechtgeschnitten und zum Abtransport bereitgelegt. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Auf dem Revier wurde er erkennungsdienstlich behandelt, so musste er unter anderem Fingerabdrücke abgeben. Ein Drogentest zeigte, dass der Einbrecher Amphetamine konsumiert hatte. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser übernahm die Ermittlungen. (su)


Autobahnpolizeirevier

_____________________

Über 400 in Autobahn-Baustelle zu schnell unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
10.05.2022, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Mehr als 400 Geschwindigkeitsverstöße hat die Polizei am Dienstagvormittag in Höhe der frisch eingerichteten Baustelle auf der A 4 bei Bautzen festgestellt. Derzeit gilt im Bereich der Anschlussstelle Bautzen-Ost ein Tempolimit von 60 km/h, an das sich 405 Fahrer nicht hielten. In 144 Fällen folgt ein Verwarngeld. 261 Verkehrsteilnehmern droht wegen erheblicher Überschreitungen ein Bußgeld, in einigen Fällen kommen Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot hinzu. Am schnellsten war mit 116 km/h ein Mercedes mit Hamburger Kennzeichen. Der Verantwortliche muss mit 480 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. (su)


Drogentest schlägt bei Transporter-Fahrer an

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
10.05.2022, 12:45 Uhr

Ein 26-jähriger Transporter-Fahrer aus Belgien ist am Dienstagmittag unter Drogeneinfluss auf der A 4 unterwegs gewesen. Bundespolizisten kontrollierten den Mann und sein Gefährt bei Kodersdorf, wobei der Fahrer offenbar nicht mehr ganz Herr seiner Sinne war. Eine Streife der Autobahnpolizei kam hinzu und teste ihn positiv auf Cannabis und Amphetamine. Im Anschluss ging es für den Belgier zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Ein Bußgeldverfahren folgt. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

 

Betrunken mit Fahrrad unterwegs

Bautzen, Wilthener Straße
10.05.2022, 17:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat die Polizei auf der Wilthener Straße in Bautzen einen betrunkenen Radfahrer gestoppt. Ein Test bei dem Deutschen ergab umgerechnet 1,78 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ks) 


Betrunken gegen Baum

Königswartha, OT Johnsdorf, Oppitzer Straße, S 101
10.05.2022, 17:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist ein 39-jähriger Transporter-Fahrer auf der Oppitzer Straße in Johnsdorf betrunken gegen einen Baum und dann weiter gefahren. Erst von zu Hause aus meldete er sich bei der Polizei und gab an, seine Partnerin hätte das Fahrzeug geführt. Die Beamten prüften alle Umstände und bemerkten den Alkoholgeruch. Ein Test bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 1,30 Promille. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen des Verursachens eines Verkehrsunfalls unter Einfluss von Alkohol und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden an Fahrzeug und Baum belief sich auf insgesamt rund 6.000 Euro. (ks)


Laserkontrolle

Kamenz, Pulsnitzer Straße, Fabrikstraße
10.05.2022, 07:30 Uhr - 10:00 Uhr

Am Dienstagmorgen hat sich in Kamenz ein Messteam der Polizei auf der Pulsnitzer Straße in Höhe der Fabrikstraße positioniert. In zweieinhalb Stunden prüften die Beamten das Tempo von 123 Fahrzeugen. Die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h wurde insgesamt 16 Mal überschritten. 14 Fahrer entrichteten ein Verwarngeld und zwei erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Die höchste Überschreitung lag nach Toleranzabzug bei 27 km/h. Hier sieht der Bußgeldkatalog 180 Euro und einen Punkt in Flensburg vor. Außerdem droht dem Fahrer im Wiederholungsfall ein Monat Fahrverbot. (ks)


Mazda in Radeberg gestohlen

Radeberg, Dammweg
10.05.2022, 07:45 Uhr - 17:00 Uhr

In Radeberg haben Autodiebe einen Mazda CX-3 im Zeitwert von rund 20.000 Euro gestohlen. Der schwarze, fünf Jahre alte SUV verschwand am helllichten Dienstag auf dem Dammweg. Die Soko Kfz der Kriminalpolizei fahndet nach dem Pkw und führt die weiteren Ermittlungen. (su)


Opel-Katalysator gestohlen

Hoyerswerda, Virchowstraße
01.12.2022 - 06.05.2022

An der Virchowstraße in Hoyerswerda haben in den vergangenen Monaten Katalysator-Diebe zugeschlagen. Das Bauteil im Wert von rund 600 Euro verschwand an einem abgestellten Opel Astra. Beamte des Reviers Hoyerswerda übernahmen die Ermittlungen. (su)


Bewohner müssen nach Küchenbrand ins Krankenhaus

Hoyerswerda, OT Bröthen/Michalken, Hauptstraße
10.05.2022, 18:20 Uhr

Zu einem Küchenbrand in Bröthen bei Hoyerswerda sind am Dienstagabend 26 Kameraden der Feuerwehr sowie Polizei und Rettungskräfte ausgerückt. Die 83-jährige Bewohnerin hatte Butter in einem Topf erhitzt, die dann offenbar in Brand geriet. Das Feuer stieg bis in den Dachstuhl, konnte durch die Kameraden jedoch schnell gelöscht werden. Die Frau und ein 81-jähriger Mann kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Räume sind derzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Schätzungen entstanden mehrere Zehntausend Euro Schaden. Das Polizeirevier Hoyerswerda ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (su)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Alte Möbel und „Klappi“ aus Scheune gestohlen

Waldhufen, OT Jänkendorf
29.04.2022 - 10.05.2022, 05:30 Uhr

Einbrecher haben in den vergangenen zwei Wochen eine Scheune in Jänkendorf heimgesucht. Die Unbekannten stahlen einen Plattenspieler, CD´s, einen alten Kleiderschrank, einen gusseisernen Unterschrank für eine Nähmaschine und ein Klappfahrrad. Der Stehlschaden betrug rund 200 Euro, der Sachschaden etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)


Küchenbrand in Weinhübel

Görlitz, OT Weinhübel, Stauffenbergstraße
10.05.2022, 12:05 Uhr

In einer Wohnung an der Stauffenbergstraße in Weinhübel hat es am Dienstagmittag gebrannt. In der Küche entzündete sich offenbar Verpackungsmaterial, das auf dem heißen Herd abgelegt wurde. Es entstanden Verrußungen und ein Schaden von rund 2.000 Euro. Der 85-jährige Mieter und eine 87-jährige Mieterin kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Im Einsatz waren neben Rettungskräften und der Polizei elf Kameraden der Feuerwehr. Der Kriminaldienst in Görlitz ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (su)


Hunderte Liter Diesel abgezapft

Löbau, OT Laucha, Am Steinbruch
04.05.2022 - 10.02.2022, 12:00 Uhr

Auf einem Firmengelände Am Steinbruch in Laucha sind Diesel-Diebe aktiv gewesen. Die Unbekannten zapften in den vergangenen Tagen mehrere Hundert Liter Kraftstoff aus den Tanks einer Siebanlage und eines Bohrgerätes. Der Schaden für den Betrieb belief sich auf über 1.000 Euro. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Ohne Versicherung unterwegs

Zittau, Schliebenstraße
10.05.2022, 11:15 Uhr

Am Dienstagvormittag hat die Polizei einen Seat Toledo auf der Zittauer Friedensstraße kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass der 34-jährige Fahrer ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Der Pole erhielt eine Anzeige und musste die Fahrt beenden. (ks)


Mercedes verunglückt

Ostritz, Zittauer Straße, Schulstraße
10.05.2022, 17:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist eine 56-Jährige auf der B 99 mit ihrem Mercedes im Graben gelandet. Die Frau war aus Richtung Zittau in Richtung Görlitz unterwegs. Auf Höhe der Schulstraße kam sie vermutlich wegen der Sonnenblendung nach rechts von der Fahrbahn ab und im Graben zum Stehen. Die 79-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und kam ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (su)


Herd während Umzug geklaut

Weißwasser/O.L., Bärenstraße
10.05.2022, 18:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Dienstagabend während eines Umzugs auf der Bärenstraße in Weißwasser in einer Wohnung zu schaffen gemacht. Die Täter stahlen einen Herd im Wert von etwa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Gestohlenes Rad wieder gefunden

Weißwasser/O.L., Juri-Gagarin-Straße, Sachsendamm
10.05.2022, 19:15 Uhr

Am Dienstagabend hat eine Zeugin einen Fahrraddiebstahl auf der Juri-Gagarin-Straße in Weißwasser beobachtet und der Polizei gemeldet. Die Beamten suchten den Tatbereich nach dem 26er Mountainbike und dem möglichen Langfinger ab. Kurze Zeit später meldete sich die Zeugin erneut bei der Polizei, da sie das geklaute Fahrrad auf dem Sachsendamm wieder gefunden hat. Die Uniformierten sicherten Spuren und gaben dem Besitzer sein Rad zurück. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen eingeleitet. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106