1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

700 Euro Bußgeld für Raserei an Autobahn-Baustelle

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 19.07.2022, 13:40 Uhr

700 Euro Bußgeld für Raserei an Autobahn-Baustelle

BAB4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
18.07.2022, 15:30 Uhr - 20:00 Uhr

Ein Autofahrer ist am Montag mit mehr als 70 km/h zu viel geblitzt worden. Der Pkw fuhr mit 154 km/h im Bereich der Baustelle Bautzen-Ost in Richtung Görlitz, wo derzeit maximal Tempo 80 zulässig ist. Die Folgen sind im Bußgeldkatalog geregelt: Drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 700 Euro Bußgeld.

Rund 2.400 Fahrzeuge nahmen die Beamten während der viereinhalbstündigen Kontrolle ins Visier. Insgesamt löste der Blitzer 206 mal aus. 119 Verstöße lagen im Bußgeld- und 87 im Verwarngeldbereich. (su)


Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
18. Juli 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 2.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Demonstrationen verliefen alle friedlich.

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (850) Görlitz (349), Zittau (417), Bischofswerda (135), Löbau (124) und Radeberg (100).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Pulsnitz, Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Neugersdorf, Ebersbach und Herrnhut.

Die Polizei erstattete in zehn Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (tj)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

Über zwei Promille auf der Autobahn

BAB4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
18.07.2022, 21:50 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Montagabend auf der A 4 einen VW-Fahrer gestoppt, der vollkommen betrunken war. Nahe der Anschlussstelle Kodersdorf ließen die Beamten den 50-jährigen Polen pusten, der Test zeigte umgerechnet 2,58 Promille. Der Mann musste seinen Golf stehen lassen und den Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Transporter gestohlen

Bautzen, Am Schützenplatz
16.07.2022, 05:30 Uhr - 18.07.2022, 05:45 Uhr

In Bautzen ist übers Wochenende ein Transporter gestohlen worden. Der Mercedes Springer verschwand vom Schützenplatz. Das graue Fahrzeug mit Bautzener Kennzeichen war sieben Jahre alt und noch rund 30.000 Euro wert. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Transporter. (su)


Baumstamm in Brand

Doberschau-Gaußig, OT Gaußig, Medewitzer Straße
18.07.2022, 13:00 Uhr

In einem kleinen Waldstück zwischen Gaußig und Medewitz ist es am Montagmittag zu einem Brand gekommen, ein Baumstamm stand in Flammen. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf 50 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)


Werkstatt aufgebrochen

Radeberg, Am Bahnhof
15.07.2022, 19:00 Uhr - 18.07.2022, 08:20 Uhr

In Radeberg ist in eine Werkstatt eingebrochen worden. Unbekannte waren am Wochenende auf dem Firmengelände Am Bahnhof und durchwühlten in mehreren Räumen Schränke. Mit den Tätern verschwanden Werkzeuge und ein Laptop im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Der Einbruchschaden betrug etwa 400 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, der Kriminaldienst in Kamenz führt die weiteren Ermittlungen. (su)


Lkw ausgebrannt – Zeugen gesucht

Radeberg, OT Ullersdorf, Lerchenweg
19.07.2022, gegen 03:00 Uhr

Am führen Dienstagmorgen sind die Anwohner am Lerchenweg in Ullersdorf durch Flammen und Brandgeräusche aus dem Schlaf gerissen worden. Ein Lkw mit Auflieger geriet aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Der Mercedes Atego mit Auflieger sowie eine angrenzende Hecke wurden Opfer der Flammen.

Die Wehren aus Großerkmannsdorf, Ullersdorf und Radeberg konnten mit 45 Kameraden ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Wohnhäuser verhindern und löschten die Flammen. Personen kamen nicht zu schaden. Auf dem Lkw befanden sich Gerätschaften zur Installation von Erdwärme-Heizungen. Der Sachschaden belief sich auf circa 200.000 Euro am Lkw und der Technik sowie rund 3.000 Euro an der Hecke. Ein Brandursachenermittler nahm die Arbeit auf. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer  03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)


Anlage: Bild des ausgebrannten Lkw


Diesel aus Baggern gezapft

Wittichenau, OT Spohla, Wittichenauer Straße
15.07.2022, 17:15 Uhr - 18.07.2022, 06:15 Uhr

In Spohla haben Dieseldiebe zugeschlagen. Die Kriminellen zapften am Wochenende rund 700 Liter Kraftstoff von zwei Baggern auf einem Firmengelände an der Wittichenauer Straße ab. Der Diebstahlschaden betrug rund 1.400 Euro, hinzu kamen etwa 100 Euro Sachschaden an den Baggern. Beamte der Polizei in Hoyerswerda nahmen die Anzeige auf und sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (su)
 

Fahrradsturz −  Kind verletzt

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße
18.07.2022, 15:40 Uhr

Ein neunjähriger Junge hat sich am Montagnachmittag bei einem Sturz mit seinem Fahrrad verletzt. Der Schüler wollte in Lauta an der Karl-Liebknecht-Straße über die Bordsteinkante fahren, hatte jedoch offenbar nicht den notwendigen Schwung und kam zu Fall. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten das Kind zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht. (tj)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Bronzelaterne von Grab gestohlen

Görlitz, Friedhofstraße
13.07.2022 - 17.07.2022

In den vergangenen Tagen haben Diebe an der Friedhofstraße in Görlitz eine Bronzelaterne von einem Grab gestohlen. Die Laterne war rund 130 Euro wert. Am Sockel entstand etwa 50 Euro Schaden, weil die Laterne fest darin verankert war. Der Kriminaldienst in Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)


500 Kassetten geklaut

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
17.07.2022, 13:30 Uhr - 18.07.2022, 09:30 Uhr

Aus einem Keller in Görlitz sind 500 Musikkassetten gestohlen worden. Unbekannte gelangten zwischen Sonntag und Montag in das Abteil an der Hugo-Keller-Straße. Den materiellen Wert der Kassetten schätzt der Geschädigte auf rund 100 Euro, zudem entstand Schaden an einer Verkleidung aus Pappe. Der Kriminaldienst in Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)


Dieseldiebstahl

Löbau, Theodor-Körner-Straße
15.07.2022, 14:00 Uhr - 18.07.2022, 06:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben sich Unbekannte an einem Bagger an der Theodor-Körner-Straße in Löbau bedient und rund 300 Liter Diesel abgezapft. Der Sprit hatte einen Wert von circa 600 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (tj)


E-Bike und Rasenmäher gestohlen

Großschweidnitz, Goethestraße
15.07.2022, 20:00 Uhr - 18.07.2022, 08:00 Uhr

In Großschweidnitz haben am Wochenende Diebe zugeschlagen. Die Unbekannten stahlen ein E-Bike der Marke Ortler und einen Rasenmäher aus einer Garage an der Goethestraße. Auch diverses Zubehör kam weg, darunter Akkus und Ladegeräte. Der Stehlschaden betrug insgesamt rund 2.080 Euro. Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahmen den Fall. (su)


Berauscht unterwegs

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Oberer Grenzweg
18.07.2022, 09:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland kontrollierte am Montagvormittag in Neugersdorf am Oberen Grenzweg einen Fiat. Die Polizisten stellten beim 32-jährigen Lenker des Punto fest, dass der Mann unter Drogen stand. Nun Untersagten die Beamten dem Betroffenen die Weiterfahrt und brachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Der Deutsche wird sich nun wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten müssen. (tj)


Versuchter Diebstahl

Jonsdorf, Hainstraße
17.07.2022, 21:00 Uhr - 18.07.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in ein Gebäude an der Hainstraße in Jonsdorf eingebrochen. Die Täter öffneten gewaltsam mehrere Türen und durchsuchten die Räume. Entwendet wurde nichts.  Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Zittauer Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (tj)


Schmierfinken unterwegs – Zeugen gesucht

Zittau, Spielplatz an der Weberkirche
18.07.2022, gegen 15:20 Uhr

Fast täglich kommt es zu neuen Sachbeschädigungen durch Graffiti in der Zittauer Innenstadt. Die dabei entstehenden Schäden sind immens.

So ist es auch am Montagnachmittag kurz nach 15 Uhr im Bereich des Spielplatzes an der Weberkirche gekommen. Zwei junge Männer und eine Frau haben sich mit blauer Sprühfarbe zu schaffen gemacht. Sie beschmierten Spielgeräte und Sandsteine mit kaum leserlichen Symbolen und Herzen. Eine Streife des örtlichen Reviers nahm die Sachbeschädigung auf.

Zeugen konnten bislang drei unbekannte Täter bei ihrer Handlung beobachten und verständigten die Polizei. Die Anwohner beschrieben die Personen wie folgt: Ein Jugendlicher war circa 1,70 Meter groß und trug ein grünes T-Shirt, ein weiterer war etwa 1,50 Meter groß und eine gleichgroße junge Frau mit langen Haaren trug ein weißes Oberteil und eine blaue Jeans.

Die Ermittler suchen weitere Zeugen zu den Tätern und der Tat. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Telefonnummer 03583 62 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

Anlage: Bild der beschmierten Sandsteine


Firmenautos mit Hakenkreuzen beschmiert − Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Albert-Schweitzer-Ring und Prof.-Wagenfeld-Ring
17.07.2022, 21:15 Uhr - 18.07.2022, 06:30 Uhr

In Weißwasser sind drei Firmenfahrzeuge besprüht worden, zum Teil mit verbotenen Symbolen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Fahrzeuge befanden sich auf dem Albert-Schweitzer-Ring und dem Prof.-Wagenfeld-Ring, als die Sprayer zwischen Sonntag 21:15 Uhr und Montag 06:30 Uhr aktiv waren. In grüner Farbe hinterließen sie diverse Hakenkreuze und zweimal den Schriftzug „Jude“. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe gehen von 20.000 bis 30.000 Euro aus.

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm den Fall. Die Ermittler bitten Zeugen, die Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen können oder das Besprühen eines Fahrzeuges beobachtet haben, sich beim Polizeirevier Weißwasser zu melden. Rufnummer: 03576 2620. (su)


Schlangenlinien decken Drogenfahrt auf

B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel
18.07.2022, 17:05 Uhr

Ein 25-jähriger Pole ist am Montagnachmittag in Schlangenlinien auf der B 115 von Rietschen in Richtung Weißkeißel gefahren. Dies teilte eine Anruferin der Polizei mit. Eine Streife rückte aus und stellte den Audi kurze Zeit später; ein Drogentest bei dem Fahrer schlug auf Amphetamine an. Die Beamten fanden zudem diverse Utensilien zum Konsum der Droge in dem Pkw. Diese zogen sie ein und fuhren mit dem Mann zur Blutentnahme. Eine entsprechende Anzeige folgte. Die Polizei dankt der geistesgegenwärtigen Anruferin! (su)


Radfahrer stürzt mit 2,5 Promille

Rietschen, Heidehäuserweg
18.07.2022, 19:40 Uhr

Ein 57-jähriger Radfahrer hat sich bei einem Sturz am Montagabend in Rietschen verletzt. Der Deutsche musste auf dem Heidehäuserweg verkehrsbedingt anhalten, was ihm aufgrund seiner Alkoholisierung offenbar nicht mehr gelang. Eine Polizeistreife stellte bei einem Test umgerechnet 2,5 Promille in der Atemluft des Mannes fest. Zur Blutentnahme und weiteren Behandlung kam der Leichtverletzte in ein Krankenhaus. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Reviers in Weißwasser ermittelt weiter zu dem Unfall. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Lkw_Brand

Download: Download-IconLkwXRadebergXBrand.jpg
Dateigröße: 451.02 KBytes
Pressefoto
Graffiti_Sockel

Download: Download-IconGrafittiSteinsockel.jpg
Dateigröße: 177.52 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106