1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeihund Ivan stellt Einbrecher

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) Sebastian Ulbrich (su) Totsten Jahn (tj)
Stand: 21.07.2022, 14:00 Uhr

Polizeihund Ivan stellt Einbrecher

Görlitz, Konsulstraße, James-von-Moltke-Straße
21.07.2022, 02:45 - 03:20 Uhr

Diensthund Ivan am Donnerstagmorgen in Görlitz zwei Täter auf frischer Tat gestellt.

Ein Anwohner meldete der Polizei kurz vor 3 Uhr zwei Verdächtige, die gerade in den Hinterhof eines Hauses an der Konsulstraße geschlichen waren. Diese machten sich an der Hintertür des Mehrfamilienhauses zu schaffen und versuchten gewaltsam ins Gebäude zu kommen. Alarmierte Streifen erblickten die Einbrecher und diese traten die Flucht zu Fuß an. Die Beamten und ein Diensthund nahmen fußläufig die Verfolgung auf.

In den Hinterhöfen der James-von-Moltke-Straße stellte der Vierbeiner dann die zwei Täter. Nun klickten die Handschellen und die Polizisten nahmen die Männer fest. Diensthund Ivan hat lehrbuchreif gearbeitet, so das Lob der Leiterin der Diensthundestaffel Görlitz, Ulrike Lassak.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 33-Jährige sowie sein 39-jähriger Mittäter kurz zuvor auch einen Fahrradschuppen in einem weiteren Hof an der Konsulstraße aufgebrochen hatten.

Während der Flucht verletzte sich der 33-Jährige und wurde anschließend in einem Krankenhaus behandelt. Auch vier Beamte zogen sich bei der Verfolgung leichte Verletzungen zu, sie waren alle weiterhin dienstfähig.

Bei der Kontrolle der festgenommen polnischen Bürger stellten die Ordnungshüter fest, dass beide unter Drogen standen. Blutentnahmen folgten. Zudem lag gegen den Jüngeren noch ein Haftbefehl vor. Die weiteren Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (tj)

Anlage: Bild Diensthund Ivan

 

GFG Lausche findet gestohlenen Bagger wieder

Bezug: 1. Medieninformation vom 20. Juli 2022

Seifhennersdorf, Dr.-Külz-Straße
18.07.2022, 16:00 Uhr - 19.07.2022, 06:15 Uhr

Rumburk
20.07.2022

Der Anfang der Woche in Seifhennersdorf gestohlene Radbagger ist wieder da. Diebe hatten die 100.000 Euro teure Arbeitsmaschine von einer Baustelle an der Dr.-Külz-Straße entwendet.

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Lausche nahm die Ermittlungen auf und arbeitete dabei eng mit der geschädigten Firma zusammen. Schließlich fanden die Kriminalisten den gelben Bagger von Yanmar unbeschädigt in einem Wald bei Rumburk.

Das gemeinsame Zentrum der tschechischen und deutschen Polizei in Petrovice verständigte die Beamten im Nachbarland. Diese untersuchten das Diebesgut kriminaltechnisch. Anschließend übergaben die Polizisten das Fahrzeug wieder an die rechtmäßigen Eigentümer. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (al)

 

Zigarettenautomat gesprengt – Täter ermittelt

Boxberg/O.L., OT Klitten, Straße der Jugend
20.07.2022, 04:30 Uhr

Vorerst Unbekannte haben am Mittwochmorgen in Klitten versucht, einen Zigarettenautomat an der Straße der Jugend zu sprengen.

Mit polnischen Feuerwerkskörpern beschädigten die Täter den Automaten. Ein Aufsprengen gelang ihnen jedoch nicht. Sie hinterließen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro und flüchteten mit einem VW Golf.

Zeugen, die durch den lauten Knall aufgeschreckt wurden, verständigten die Polizei. Eine sehr gute Täterbeschreibung führte die Polizisten des Weißwasseraner Reviers auf die Spur der Täter.

Die Beamten sicherten Spuren und brachten Diensthunde, wie einen Sprengstoffspürhund und eine Fährtenhund zum Einsatz.

So konnten mit vereinten Kräften ein 21-Jähriger sowie ein 22-Jähriger als Tatverdächtige ermittelt werden. Die Beamten durchsuchten infolgedessen auch ein Wohnhaus und fanden dabei ein Behältnis mit Cannabis, welches sie sicherstellten. Zusätzlich kam ein Drogenspürhund zum Einsatz, während ein Schutzhund die vermeintlichen Täter bewachte und so zur Deeskalation beitrug. Die Deutschen müssen sich nun wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Verbindung mit der Sachbeschädigung sowie wegen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (tj) 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

 

Im Drogenrausch über die Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
20.07.2022, 08:25 Uhr

Am Mittwochmorgen ist einer Streife der Autobahnpolizei ein Chevrolet mit einer leicht unsicheren Fahrweise auf der A 4 aufgefallen. Dies führte zur Kontrolle des 27-jährigen Fahrers an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Leichte Ausfallerscheinungen machten einen Drogentest erforderlich, welcher sofort positiv auf Cannabis reagierte. Damit war die Fahrt für den Ukrainer zu Ende und es ging zur Blutentnahme. Dem Mann drohen 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Von der Fahrbahn abgekommen

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Uhyst am Taucher
20.07.22, 14:00 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochnachmittag kurz vor der Anschlussstelle Uhyst frische Beschädigungen an den rechten Leitplanken bemerkt. Einen Kilometer weiter in Richtung Dresden entdeckten die Polizisten dann einen Sattelzug eines 49-Jährigen auf dem Standstreifen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer zuvor von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanken gefahren war. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Nach der Unfallaufnahme und der Verständigung der Autobahnmeisterei konnte der Brummilenker seine Fahrt fortsetzen. (al)

 

Senior übersieht Sattelzug

BAB 4, Dresden - Görlitz, Einfädelstreifen Parkplatz Am Wacheberg
20.07.2022, 17:35 Uhr

Im Einfädelstreifen des Parkplatzes Am Wacheberg an der A 4 ist es am späten Mittwochnachmittag zu einem Unfall gekommen. Ein 74-jähriger VW-Fahrer wollte wieder auf die Autobahn in Richtung Görlitz auffahren und übersah dabei einen Sattelzug eines 37-Jährigen in der rechten Fahrspur. Es kam zur seitlichen Kollision mit einem geringen Schaden von etwa 150 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. (al)

 

Verkehrsunfall im Tunnel – Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
21.07.2022, 01:00 Uhr

Im Tunnel Königshainer Berge der Autobahn 4 ist es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 54-jähriger Fahrer eines Sattelzugs hat trotz des Lkw-Überholverbotes den VW Golf eines 50-Jährigen überholt. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Pkw quer vor den Lkw. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Unfallaufnahme und Beräumung der Unfallstelle musste der Tunnel für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehrswarndienst war informiert.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Fahrweise der beiden beteiligten Fahrzeuge vor dem Unfall geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

 

Figuren suchen Besitzer – Zeugen gesucht

Bautzen, Wilthener Straße
26.05.2022, gegen 18:00 Uhr

Eine Himmelfahrtstour in Bautzen war vermutlich etwas ausgeartet. Das nahmen die Polizisten an, die am 26. Mai 2022 gegen 18 Uhr auf der Wilthener Straße einen Mann stellten und kontrollierten. Dieser fiel auf, da er eine rot-weiße Absperrkette und zwei Figuren aus Ton beziehungsweise Kunststoff bei sich trug. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher. Der Verdacht des  Diebstahls stand im Raum, denn einen Eigentumsnachweis konnte er nicht erbringen. Auch äußerte sich der 44-Jährige gegenüber den Ermittlern nicht zur Herkunft der Gegenstände. Bis zum heutigen Tag gingen auf dem Revier in Bautzen keine Anzeigen zu den Gegenständen ein.

Die Ermittler suchen daher nach den Eigentümern der Figuren und dem möglichen Tatort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

Anlage: Bild der Figuren - Katze und Reh

 

Schlafender Lkw-Fahrer bestohlen

Bautzen, OT Bolbritz
20.07.2022, 03:00 Uhr - 06:30 Uhr

Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer ist während seiner Nachtruhe bestohlen worden. Der Mann aus der Ukraine verbrachte die Nacht zu Mittwoch auf einem Parkplatz im Bautzener Ortsteil Bolbritz. Während er in dem Laster schlief, entriegelten Unbekannte die Fahrertür und stahlen ein Handy und das Portemonnaie des Geschädigten. Zur genauen Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor. Der Kriminaldienst in Bautzen übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Hecke und Zaun in Flammen

Bischofswerda, Clara-Wieck-Straße
21.07.2022, 03:20 Uhr - 04:00 Uhr

Feuerwehrleute sind am frühen Donnerstagmorgen auf die Clara-Wieck-Straße in Bischofswerda ausgerückt. Dort waren die Hecke und der Zaun eines Einfamilienhaus-Grundstücks in Brand geraten. Die Kameraden verhinderten, dass das Feuer auf das Wohnhaus und das Carport übergriff. Rund 20 Meter Hecke und 15 Meter Zaun wurden beschädigt. Es entstand rund 1.000 Euro Schaden. Der Kriminaldienst in Bautzen ermittelt zu den Hintergründen. (su)

 

Transporter entwendet

Kamenz, OT Jesau, Jan-Skala-Straße
20.07.2022, 03:00 Uhr - 06:25 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochmorgen einen weißen Transporter an der Jan-Skala-Straße in Jesau entwendet. Der Citroen Jumper mit Kamenzer Kennzeichen hatte einen Wert von etwa 23.000 Euro. In dem drei Jahre alten Fahrzeug befand sich zudem Werkzeug im Wert von circa 12.000 Euro. Die Soko Kfz befasst sich mit dem Fall und fahndet nach dem Pkw. (tj)

 

Von B 97 abgekommen

Schwepnitz, B 97
20.07.2022, 16:00 Uhr

Eine 61-jährige Autofahrerin ist am Mittwochnachmittag offenbar wegen gesundheitlicher Probleme von der B 97 abgekommen. Die Frau war von Schmorkau in Richtung Schwepnitz unterwegs, als sie die Kontrolle über ihren Volvo verlor. Der Pkw fuhr links in einen Straßengraben und kam nach etwa 150 Metern zum Stehen. Dabei entstand rund 8.000 Euro Schaden an dem Auto. Die Fahrerin kam in ein Krankenhaus. (su)

 

Trunkenheitsfahrten beendet

Ralbitz-Rosenthal, OT Zerna, Kamenzer Straße
20.07.2022, 16:35 Uhr

Pulsnitz, Lichtenberger Straße
20.07.2022, 22:25 Uhr

Polizisten des Kamenzer Reviers haben am Mittwoch betrunkene Autofahrer in Zerna und Pulsnitz ertappt. Wie Tests zeigten, fuhr am Nachmittag ein 49-Jähriger mit umgerechnet 1,44 Promille durch Zerna und am Abend eine 45-Jährige mit 1,29 Promille durch Pulsnitz. Der Mann musste seinen Mercedes Sprinter, die Frau ihren Honda stehen lassen. Die Beamten zogen in beiden Fällen die Führerscheine ein, ordneten Blutentnahmen an und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. (su)

 

Audi gestohlen

Hoyerswerda, Kühnichter Straße
19.07.2022, 21:00 Uhr - 20.07.2022, 05:15 Uhr

Am Mittwochmorgen stellte der Eigentümer eines Audi fest, dass sein Fahrzeug verschwunden war. Der A 4 im Wert von rund 18.000 Euro war am Dienstagabend auf einem Grundstück an der Kühnichter Straße in Hoyerswerda abgestellt worden und verschwand von dort unbemerkt. Der blaue Wagen mit Hoyerswerdaer Kennzeichen wurde zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Die Soko Kfz führt die weiteren Ermittlungen in diesem Fall. (tj)

 

Einbrecher gehen in Kühlzelle

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
19.07.2022, 23:00 Uhr - 20.07.2022, 15:00 Uhr

In Hoyerswerda sind Unbekannte von Dienstag zu Mittwoch in einen Imbiss an der Thomas-Müntzer-Straße eingebrochen. Im Inneren drangen sie in die Kühlzelle ein. Ob die Täter dort nach etwas zu essen oder anderem Diebesgut suchten oder sich nur abkühlen wollten, ist Gegenstand der Ermittlungen des Kriminaldienstes in Hoyerswerda. Der Sachschaden betrug rund 100 Euro. Ob etwas fehlt, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. (su)

 

Wald bei Hoyerswerda in Brand

Hoyerswerda, Gerhard-von-Scharnhorst-Straße
20.07.2022, 16:30 Uhr polizeibekannt

Am Mittwochnachmittag hat ein kleines Waldstück im Bereich der Gerhard-von-Scharnhorst-Straße in Hoyerswerda gebrannt. Kameraden der Berufsfeuerwehr und der Wehren Altstadt, Zeißig und Bröthen löschten die Flammen auf einer etwa 100 Quadratmeter großen Fläche. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Der Kriminaldienst in Hoyerswerda ermittelt zur Brandursache. Nach einem Zeugenhinweis könnten zwei Kinder für den Brand verantwortlich gewesen sein, die in dem Wald gezündelt haben. (su)

 

Trabant überschlägt sich

Elsterheide, OT Bluno
20.07.2022, 17:45 Uhr

Ein 18-jähriger Trabant-Fahrer hat sich am Mittwochabend mit seinem Auto überschlagen. Der junge Mann fuhr zwischen Sabrodt und Bluno, offenbar jedoch zu schnell. Der Trabant kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Auf einer Bodenwelle hob der Pkw kurzzeitig ab, sodass der Fahrer aus dem Auto geschleudert wurde. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden am Fahrzeug betrug rund 2.500 Euro. (su)

 

Führerschein nach Alkoholfahrt eingezogen

Wittichenau, Kolpingplatz
20.07.2022, 21:30 Uhr

Für einen betrunkenen 27-Jährigen war die Autofahrt nach einer Verkehrskontrolle in Wittichenau zu Ende. Der Deutsche saß am Mittwochabend am Steuer eines Kia, mit dem er über den Kolpingplatz fuhr. Dort fand auch die Polizeikontrolle einschließlich Alkoholtest statt. Der Alkomat zeigte umgerechnet 1,26 Promille, was zum Entzug des Führerscheines führte. Außerdem musste der Mann eine Blutentnahme dulden. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

 

Verfassungsfeindliche Schmiererei an Haustür

Rothenburg/O.L., Mühlgasse
18.07.2022, 23:00 Uhr - 20.07.2022, 11:10 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz an die Glasscheibe einer Hauseingangstür an der Mühlgasse in Rothenburg gesprüht. Der Sachschaden wurde auf etwa 250 Euro beziffert. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. (tj)

 

Mazda CX 5 verschwunden

Görlitz, OT Hagenwerder, Am See
20.07.2022, 15:00 Uhr - 16:45 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag von einem Parkplatz Am See in Hagenwerder einen schwarzen Mazda gestohlen. Der CX 5 mit Görlitzer Kennzeichen hatte einen Wert von etwa 24.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet nach dem fünf Jahre alten Fahrzeug. (tj)

 

E-Bike aus Keller gestohlen

Görlitz, Emmerichstraße
18.07.2022, 18:00 Uhr - 20.07.2022, 19:45 Uhr

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in einen Keller an der Emmerichstraße in Görlitz eingebrochen. Die Täter entwendeten aus diesem ein E-Bike im Wert von rund 1.100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (tj)

 

Unfall mit Taxi auf Neugersdorfer Postkreuzung

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße/Zittauer Straße
20.07.2022, 10:20 Uhr

Am Mittwochvormittag sind auf der sogenannten Postkreuzung in Neugersdorf zwei Autos zusammengefahren. Ein 65 Jahre alter Mann am Steuer eines Taxis überquerte die Ampelkreuzung von der Zittauer Straße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße. Zur selben Zeit fuhr ein Skoda einer 26-Jährigen auf der Hauptstraße aus Richtung Seifhennersdorf über die Kreuzung. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt rund 50.000 Euro; an beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sie wurden abgeschleppt. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen. Die 52-jährige Beifahrerin des Skoda und ein 6-jähriges Kind kamen leichtverletzt in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Ebersbach-Neugersdorf sicherte die Unfallstelle. Das Polizeirevier Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen zur Ursache. (su)

 

Renault Traffic entwendet

Großschönau, Jonsdorfer Straße
20.07.2022, 12:00 Uhr - 15:35 Uhr

Auf einen Renault Traffic haben es Unbekannte am Mittwochnachmittag in Großschönau abgesehen gehabt. Die Täter entwendeten den schwarzen Pkw mit Dresdener Kennzeichen von einem Parkplatz an der Jonsdorfer Straße. Der zwei Jahre alte Wagen hatte einen Wert von etwa 30.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt. (tj)

 

Rentner wurde um Erspartes gebracht

Großschönau
20.07.2022, 15:50 Uhr - 17:35 Uhr

Ein 70-Jähriger aus Großschönau ist am Mittwochnachmittag um sein Erspartes gebracht worden. Unbekannte schrieben ihm über einen Messenger-Dienst eine Nachricht. In dieser gaben sich die Absender als Tochter aus und täuschten eine Notlage vor. In der Folge überwies der Mann die geforderte Summe von etwa 1.900 Euro per Sofortüberweisung. Nachdem eine weitere Überweisung erbeten wurde, hielt dieser Rücksprache und bemerkte schließlich den Betrug. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland befasst sich mit dem Fall.

Die Polizei warnt daher nochmals eindringlich vor dieser oder ähnlichen Betrugsmaschen. Seien Sie sensibilisiert, wachsam und misstrauisch, wenn Sie Nachrichten über Messenger-Dienste bekommen und Sie plötzlich um Hilfe und Geld gebeten werden. Kontaktieren Sie Ihre Angehörigen über die Ihnen bekannten Rufnummern und fragen Sie nach. Verständigen Sie die Polizei.

An die Angehörigen: Beraten Sie Ihre älteren Mitmenschen. Insbesondere sie benötigen Ihre Unterstützung.

Hinweise und wichtige Informationen,  wie sich unsere älteren Mitbürger in solchen und ähnlichen Fällen verhalten sollten, finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/23179.htm (tj)

 

Türgriff von BMW zugeklebt

Weißwasser/O.L., Werner-Seelenbinder-Straße
19.07.2022, 22:00 Uhr - 20.07.2022, 12:30 Uhr

Die Polizei in Weißwasser ermittelt derzeit wegen eines BMW, der an der Werner-Seelenbinder-Straße beschädigt wurde. Unbekannte zerkratzten den 5er von Dienstag auf Mittwoch und klebten den Griff der Beifahrertür mit Sekundenkleber zu, sodass dieser zunächst klemmte. Der Schaden betrug rund 1.800 Euro. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Polizeihund Ivan

Download: Download-IconDiensthundXIvan.jpg
Dateigröße: 600.22 KBytes
Pressefoto
Katze und Reh

Download: Download-IconKatzeXundXReh.jpg
Dateigröße: 21.20 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106