1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub im Rosental | Postsendung mit unklarem Inhalt | Waldbrand

Medieninformation: 320/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Chris Graupner (cg)
Stand: 25.07.2022, 16:19 Uhr

Raub im Rosental

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Emil-Fuchs-Straße/Rosental
Zeit: 23.07.2022, gegen 00:30 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde ein Jugendlicher (16) im Rosental von drei Personen angesprochen und unter Androhung von Schlägen aufgefordert, seine Jacke herauszugeben. In der weiteren Folge wurde der 16–Jährige geschlagen. Als er seine Jacke auszog, entwendete einer der Tatverdächtigen seine Gürteltasche und ergriff gemeinsam mit den anderen anwesenden Unbekannten die Flucht. Der Stehlschaden befindet sich im unteren dreistelligen Bereich. Zur Personenbeschreibung ist aktuell folgendes bekannt:

• männlich
• circa 1,80 m groß
• schlanke Statur
• kurze dunkle Haare
• zwei Tatverdächtige trugen ein dunkles T-Shirt

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)
 

Postsendung mit unklarem Inhalt am Bundesverwaltungsgericht

Ort: Leipzig, Simsonplatz 1
Zeit: 25.07.2022, polizeibekannt gegen 09:30 Uhr

Am heutigen Vormittag wurde durch die Poststelle am Bundesverwaltungsgericht bekannt, dass eine Postsendung einging, deren Inhalt verdächtig schien. In dem Briefumschlag der Größe A5 befand sich eine Substanz, die im Röntgenbild sichtbar aber nicht näher bestimmbar war. Zur genaueren Untersuchung der Sendung wurde die Feuerwehr alarmiert, die ihren ABC-Trupp schickte, um den Umschlag zu sichern und zu untersuchen. Die Poststelle selbst konnte ihre Arbeit wieder aufnehmen. Gegen 14:30 Uhr gaben die Kameraden dann Entwarnung. Der Inhalt der Postsendung war ungefährlich. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich um getrocknete Wacholderbeeren. Die Ermittlungen zur strafrechtlichen Relevanz und zum Absender des Breifes dauern an. (cg)
 

Waldbrand

Ort: Arzberg (Kötten)
Zeit: 25.07.2022, seit circa 13:30 Uhr

In der Nähe zur Bundesstraße 183, in Richtung der Landesgrenze zu Brandenburg, ist ein Brand in einem Waldstück ausgebrochen. Der Verkehr auf der Bundesstraße ist derzeit nicht beeinträchtigt. Nach Angaben der Feuerwehr hat sich der Brand bereits auf eine Fläche von mehreren Hektar Wald ausgebreitet. In dem betroffenen Gebiet befinden sich mehrere Windräder, die durch das Feuer gefährdet sind und zum Teil auch schon davon betroffen seien. Eine mögliche Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Zur Zeit sind mehrere Feuerwehren aus der Umgebung damit beschäftigt, die Ausbreitung des Feuers einzudämmen. Unterstützt werden sie durch den Einsatz landwirtschaftlicher Arbeitsgeräte, mit denen man Schneisen pflügt, um das Feuer in seiner Ausbreitung zu behindern. (cg)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)