1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlener Lexus auf Autobahn gestoppt | Schockanruf in Wurzen | Brand in einer Industriebrache

Medieninformation: 323/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Mariele Koeckeritz (mk)
Stand: 27.07.2022, 10:35 Uhr

Gestohlener Lexus auf Autobahn gestoppt

Ort: BAB 14 i.R. Dresden, Anschlussstelle Kleinpösna
Zeit: 26.07.2022, gegen 10:50 Uhr

Gestern Vormittag konnte auf der Autobahn 14 in Richtung Dresden an der Anschlussstelle Kleinpösna durch Kräfte des Autobahnpolizeireviers ein gestohlenen gemeldeter Lexus gestoppt werden. Dieser wurde in der Nacht zuvor in der Niederlande entwendet und konnte durch ein GPS-System geortet werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer (30, polnisch) keine Fahrerlaubnis hatte und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Das Fahrzeug wurde in der Folge beschlagnahmt. Gegen den 30-Jährigen ermittelt nun die »Soko-Kfz«. (db)

 

Schockanruf in Wurzen

Ort: Wurzen
Zeit: 26.07.2022, von 12:30 Uhr bis 20:00 Uhr (polizeibekannt)

Ein unbekannter Anrufer gab sich gestern Mittag gegenüber einer 84-Jährigen als Staatsanwalt aus. Er erklärte ihr, dass ein naher Angehöriger einen Unfall mit Todesfolge verursacht habe und er nun ins Gefängnis muss. Dies könne lediglich mit der Zahlung einer Kaution verhindert werden. Der Anrufer baute dabei immensen Druck auf, bis die Seniorin einwilligte, einen fünfstelligen Betrag zu zahlen. In der Folge wurde sie aufgefordert, das Geld in der Liscowstraße in Wurzen zu übergeben. Dort erschien am Nachmittag ein schmächtiger Mann mit Brille und übernahm das Geld. Erst im weiteren Verlauf des Tages, bemerkte die Geschädigte den Betrug und brachte ihn zur Anzeige.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter haben. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (mk)

 

Brand in einer Industriebrache

Ort: Borna, Witznitzer Werkstraße
Zeit: 27.07.2022, 04:30 Uhr

In den frühen Morgenstunden befanden sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei in einer Industriebrache in Borna im Einsatz. Dort war eines der Gebäude, an das ein großer Schornstein angrenzt, in Vollbrand geraten. Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund des unwegsamen Geländes schwierig. Das baufällige und nicht bewohnte Gebäude wurde erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Da sich auch eine Rauchwolke in Richtung der Stadt ausbreitete, wurde durch die Feuerwehr eine Warnung über MoWaS (ein System des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) veranlasst. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddelikts aufgenommen und bringt noch am heutigen Tag einen Brandursachenermittler zum Einsatz. (mk)

 

Fahrkartenautomat gesprengt

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Papiermühlstraße
Zeit: 27.07.2022, 01:30 Uhr

Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht vermutlich durch pyrotechnische Erzeugnisse einen Fahrkartenautomaten. Der Automat wurde durch die Detonation erheblich beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen gelang es den Unbekannten jedoch nicht an Bargeld zu gelangen, sodass kein Stehlschaden entstand. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Durch die Bundespolizei wurde ein Entschärfer vor Ort eingesetzt, der sicherstellen konnte, dass keine weiteren Gefahren am Tatort vorherrschen. Durch die Kriminalpolizei wurden Spuren gesichert und die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (mk)

 

Einbruch in Autohandel

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz)
Zeit: 26.07.2022, 17:45 Uhr bis 18:30 Uhr

Unbekannte drangen am frühen Dienstagabend in einen Autohandel ein, indem sie die Zugangstür gewaltsam aufhebelten. In der Folge entwendeten sie einen Laptop, sowie weitere technische Geräte im Gesamtwert einer niedrigen vierstelligen Summe. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Durch die Polizeibeamten konnten Spuren vor Ort gesichert werden, deren Auswertung nun andauert. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall wurden aufgenommen. (mk)

 

Unfall mit Folgen

Ort: Leipzig (Leutzsch), Heimteichstraße
Zeit: 26.07.2022, 19:40 Uhr

Am Dienstagabend fuhr der Fahrer (68, deutsch) eines Pkw Audi auf der Heimteichstraße rückwärts und touchierte dabei einen geparkten Pkw Smart. Als der Fahrer von einem Passanten angesprochen wurde, schien dieser erheblich unter dem Einfluss von Alkohol zu stehen. In der weiteren Folge entfernte sich der 68-Jährige samt Fahrzeug pflichtwidrig vom Unfallort. Als wenig später eine Polizeistreife vor Ort eintraf, konnte der Unfallverursacher ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen und die Ermittlungen gegen ihn wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (mk)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)