1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Radfahrer bei Unfall auf Elberadweg verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 414/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.07.2022, 13:40 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Rechte Parolen skandiert und Hitlergruß gezeigt – Sechs Tatverdächtige gestellt


Zeit:     27.07.2022, 16:10 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Die Polizei ermittelt gegen sechs Männer, die am Mittwochnachmittag an der Ringstraße verbotene Parolen skandiert und den Hitlergruß gezeigt haben.

Nach mehreren Hinweisen konnten Beamte die Männer im Alter zwischen 23 Jahren und 38 Jahren stellen. Gegen die Deutschen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (sg)

Zwei Radfahrer bei Unfall auf Elberadweg verletzt

Zeit:     27.07.2022, 20:20 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Bei einem Unfall sind am Mittwochabend zwei Radfahrer verletzt worden.

Ein 30-Jähriger war auf dem Elberadweg zwischen Waldschlößchenbrücke und Albertbrücke unterwegs. Beim Überholen von mehreren Radfahrern stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (38) zusammen. Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der 38-Jährige leicht. (rr)

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     27.07.2022, 17:10 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Bei einem Unfall ist am Mittwochabend eine Fußgängerin (60) schwer verletzt worden.

Ein Fahrradfahrer (26) war auf der Großenhainer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz nach der Kreuzung Wahnsdorfer Straße stieß er mit der 60-Jährigen zusammen, die über die Straße lief. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)

Radfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:     27.07.2022, 13:50 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Bei einem Unfall ist am Mittwochnachmittag eine Fahrradfahrerin (25) verletzt worden.

Die 25-Jährige war am Terrassenufer auf dem Radweg in Richtung Theaterplatz unterwegs. Als sie kurz nach der Augustusbrücke nach links fuhr, stieß sie mit einem VW Touran (Fahrer 26) zusammen, der in die gleiche Richtung fuhr.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Das Terrassenufer musste wegen des Unfalls für eine knappe Stunde gesperrt werden. (rr)

Betrüger scheiterten am Telefon

Zeit:     27.07.2022, 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort:      Dresden-Weixdorf, -Löbtau

Unbekannte haben am Mittwoch versucht zwei Männer am Telefon zu betrügen.

Am Mittag riefen sie bei einem 57-Jährigen im Stadtteil Weixdorf an. Sie gaben sich als Polizisten aus und behaupteten, dass die Schwester des Mannes einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Um eine Haftstrafe abzuwenden, sei eine Kaution von 35.000 Euro nötig. Der 57-Jährige erkannte den Betrug, legte auf und informierte die Polizei.

Am späten Mittwochabend riefen Unbekannte bei einem 89-Jährigen im Stadtteil Löbtau an. Der 89-Jährige sollte 120.000 Euro zahlen, da dessen Sohn angeblich einen schweren Unfall verursacht habe. Auch in diesem Fall wurde der Betrug erkannt. (rr)

Brand Heuballen und Unterstand

Zeit:     28.07.2022, 05:50 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Am Donnerstagmorgen haben an der Wittgensdorfer Straße ein Unterstand und mehrere Heuballen gebrannt.

Ersten Ermittlungen zufolge legten Unbekannte das Feuer und verursachten somit einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (sg)

Einbruch in Wirtschaft

Zeit:     28.07.2022, 05:00 bis 05:45 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte sind am Donnerstagmorgen in eine Wirtschaft an der Bautzner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt in das Gebäude. Sie durchsuchten die Innenräume und stahlen mehrere hundert Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (sg)


Landkreis Meißen

Ladendetektiv verletzt

Zeit:     27.07.2022, 15:15 Uhr
Ort:      Riesa

Bei einer Auseinandersetzung in einem  Einkaufsmarkt an der Hauptstraße ist am Mittwochnachmittag ein Ladendetektiv (37) leicht verletzt worden.

Der 37-Jährige wollte einen 19-jährigen Deutschen des Marktes verweisen, da gegen diesen ein Hausverbot bestand. Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der der Ladendetektiv verletzt wurde. Herbeigerufene Polizisten des Reviers Riesa nahmen den 19-Jährigen vorläufig fest. Bei ihm wurden ein Einhandmesser sowie ein gestohlenes Getränk gefunden. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Cannabis und Amphetamine. (rr)

Freilaufendes Schaf eingefangen

Zeit:     27.07.2022, 15:35 Uhr
Ort:      Großenhain

Polizisten des Reviers Großenhain haben am Mittwochnachmittag ein freilaufendes Schaf eingefangen und an den Halter übergeben.

Zeugen informierten die Polizei, dass sie ein Schaf auf einem Gehweg an der Kreuzung Priestewitzer Straße/Großraschützer Straße gesehen haben. Um zu verhindern, dass das Tier auf die Straße läuft, wurde es von den Beamten eingefangen und auf die Weide zurückgebracht. Den Halter (36) forderten die Polizisten auf, den Weidezaun zu prüfen. (rr) 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Autofahrerin und Kind bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     28.07.2022, 08:05 Uhr
Ort:      Hohnstein

Bei einem Unfall sind am Donnerstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden:

Die Fahrerin (34) eines Skoda Fabia war auf der Wartenbergstraße in Richtung Hocksteinschänke unterwegs, als sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam, einen Abhang hinunterfuhr und sich überschlug. Die 34-Jährige und ein vierjähriges Mädchen im Auto wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro. (rr)

Betrüger scheiteten mit Schockanruf

Zeit:     27.07.2022, 13:40 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag versucht eine Frau (91) am Telefon zu betrügen.

Die Täter behaupteten, dass der Sohn der Seniorin einen schweren Unfall verursacht hätte. Um eine Verhaftung abzuwenden sollte die 91-Jährige eine Kaution von 68.000 Euro für den Sohn bezahlen. Die Frau ließ sich nicht darauf ein, fragte bei ihrem tatsächlichen Sohn nach und wandte sich anschließend an die Polizei. (sg)

8.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Zeit:     28.07.2022, 08:05 Uhr
Ort:      Freital-Döhlen

Bei einem Unfall ist am Donnerstagmorgen ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Fahrerin (49) eines Honda war auf der Deubener Straße in Richtung Albert-Schweitzer-Straße unterwegs. An der Kreuzung Platz des Friedens stieß sie mit einem VW (Fahrer 66) zusammen, der in Richtung Bannewitz fuhr. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)
 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233