1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in ehemalige Papierfabrik: Tatverdächtiger festgenommen

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 09.08.2022, 13:30 Uhr

Einbruch in ehemalige Papierfabrik: Tatverdächtiger festgenommen

Bad Muskau, OT Köbeln
08.08.2022, gegen 20:00 Uhr

Die Polizei hat am Montagabend einen Mann festgenommen, der in die ehemalige Papierfabrik in Köbeln eingebrochen war. Der 39-jährige Pole wurde bereits per Haftbefehl gesucht.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie zwei Männer in der leerstehenden Fabrik Kabel und Kupferrohre zum Abtransport bereitlegten. Er verfolgte die Kriminellen und rief die Polizei. Mehrere Streifen des Reviers Weißwasser und der Bundespolizei rückten aus und verfolgten die Täter, die zu Fuß unterwegs waren. Da sich die Flucht unmittelbar an der Grenze zu Brandenburg abspielte, wurde auch die dortige Polizei alarmiert. Nach einer guten halben Stunde stellten die Beamten einen der Täter in Brandenburg und nahmen ihn fest, der andere entkam über ein Wehr der Neiße nach Polen. Der Festgenommene machte zunächst falsche Angaben zu seinen Personalien, was die Polizisten jedoch aufklärten. Wie sich zeigte, wurde der Pole wegen eines Haftbefehls des Amtsgerichts Weißwasser bereits gesucht. Da er die offenen knapp 750 Euro Strafe nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Beamten ins Gefängnis. (su)


Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt:

Unseriöse Pflegeberatung im Raum Bautzen
Vorsicht vor ominösen Anrufen und unerwarteten Kostenfallen

 
Wenn am Telefon die Beantragung von bis zu 6.280 Euro für die Pflege von Angehörigen versprochen wird, ist das Interesse schnell geweckt. So geht aktuell ein unseriöser Anbieter für Pflegeberatungen vor, der im Raum Bautzen nicht erlaubte Werbeanrufe tätigt. Viele Betroffene werden im Anschluss jedoch mit einer Rechnung von 129 Euro im Briefkasten überrascht. „Brechen Sie den Anruf ab und zahlen sie eventuelle Forderungen nicht“, erklärt Rechtsexpertin Steffi Meißner von der Verbraucherzentrale in Bautzen.
 
Im Telefonat ist zunächst nicht von einem kostenpflichtigen Vertrag die Rede. Umso größer ist die Verwunderung, wenn die Rechnung ins Haus flattert. „Im besten Fall legen Sie sofort auf, wenn Ihnen die Firma so ein Angebot am Telefon macht. Sollten Sie dennoch eine Rechnung inklusive Servicegebühr erhalten, begleichen Sie die Forderung nicht. Widerrufen Sie den Vertrag nachweisbar und schriftlich oder reichen Sie Widerspruch gegen das angebliche Vertragsverhältnis ein. Dabei unterstützen wir Sie auch gern“, erklärt die Rechtsexpertin. Wer sich zudem zu den Ansprüchen aus der Pflegeversicherung beraten lassen möchte, kann das bei den gesetzlichen Pflegekassen kostenfrei tun.
 
Es gibt auch weitere Hinweise, dass es sich um ein unseriöses Angebot handelt: So hat die Firma ihren Sitz in der Schweiz und das Geld soll auf ein Konto nach Malta fließen. „Das ist sehr typisch für unseriöse Firmen, die ihre Geschäfte intransparent gestalten möchten“, weiß die Rechtsexpertin. Hinzu kommt, dass auf der Rechnung auch mit dem Logo der Universität Leipzig als „Forschungspartner“ geworben wird. Auf Nachfrage bei der Universität Leipzig stellt sich heraus, dass es keine Zusammenarbeit gibt und die Verwendung des Uni-Logos nicht genehmigt wurde. Insgesamt wird so jedoch trickreich versucht, dem Angebot einen seriösen Anstrich zu verpassen.
 
Die Verbraucherzentrale in Bautzen finden Sie auf der Wendischen Straße 1. Termine können telefonisch unter 0341-6962929 oder online unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de/terminvereinbarung vereinbart werden


Quelle: Pressemitteilungen der Verbraucherzentrale Sachsen


Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
8. August 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 1.810 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (600), Görlitz (300), Zittau (298), Löbau (170), Radeberg (93) und Bischofswerda (105).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Pulsnitz, Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Neugersdorf, Ebersbach und Herrnhut.

Die Polizei erstattete in zehn Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (ks)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

Autobahn-Raststätte bestohlen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz
08.08.2022, 20:55 Uhr

Ein bislang unbekannter Dieb hat am Montagabend die Raststätte Oberlausitz an der Autobahn 4 bestohlen. Der Täter nahm etwas über 1.000 Euro aus einer Kasse, als diese kurz unbeaufsichtigt war. Der Mann versuchte sich auch an anderen Kassen, scheitere jedoch. Beamte des Autobahnpolizeireviers sicherten Spuren und nahmen die Anzeige auf. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Oberlausitzer Straße
08.08. 2022, 18:20 Uhr

Eine 37-jährige Citroen-Fahrerin hat am Montagabend einen Motorradfahrer bei einem Unfall auf der Oberlausitzer Straße in Weigsdorf-Köblitz schwer verletzt. Die Frau fuhr von Cunewalde in Richtung Halbendorf und beabsichtigte, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar den 41-jährigen Zweiradfahrer. Ein Hubschrauber flog den Mann in eine Klinik. Die Frau kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 5.500 Euro. (ks)


Dieb bestiehlt Lokal in Ohorn

Ohorn
08.08.2022, 11:45 Uhr

Am Montag hat ein Unbekannter eine Gaststätte in Ohorn bestohlen. Zur Mittagszeit ging der Mann durch das Lokal in das Büro der Gasstätte. Der Täter stahl mehrere Tausend Euro Bargeld und einen Laptop. Der Stehlschaden betrug insgesamt rund 4.000 Euro. Zeugen störten den Täter, er ergriff die Flucht. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich der Kriminaldienst in Kamenz. (su)


Garagen besprüht

Hoyerswerda, Heinrich-Mann-Straße
07.08.2022, 19:00 Uhr - 08.08.2022, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte mehrere Garagen auf der Heinrich-Mann-Straße in Hoyerswerda besprüht. In schwarzer Farbe hinterließen die Täter die Ziffernfolge 1312 auf einer Fläche von etwa 15 mal 2 Metern. Der Schaden betrug ersten Schätzungen zufolge etwa 1.000 Euro. Die Polizei in Hoyerswerda übernahm die Ermittlungen. (su)


Feld brennt

Elsterheide, OT Tätzschwitz, Lindenstraße
08.08.2022, 14:50 Uhr 

Am Montagnachmittag hat es auf einem Feld an der Lindenstraße in Tätzschwitz gebrannt. Offenbar waren die Flammen durch einen technischen Defekt an einer Landmaschine entstanden. Die Maschine blieb unversehrt. Etwa 500 Quadratmeter fielen dem Feuer zum Opfer. Kameraden der Feuerwehr brachten den Brand schnell unter Kontrolle und löschten die Flammen. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. (ks)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Fahrrad weg

Görlitz, Berliner Straße
08.08.2022, 07:45 Uhr - 13:15 Uhr

Unbekannte Täter haben am Montagvormittag ein Fahrrad an der Berliner Straße in Görlitz gestohlen. Das weiße Bergamont-Damenfahrrad hatte einen Wert von etwa 150 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Betrunkener Fahrradfahrer

Görlitz, Sattigstraße
08.08.2022, 22:45 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Montagabend einen betrunkenen Fahrradfahrer auf der Sattigstraße in Görlitz gestellt. Der 21 Jahre alte Deutsche war den Ordnungshütern durch Schlangenlinien aufgefallen. Ein Test ergab umgerechnet 1,66 Promille. Sie nahmen ihn mit zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ks)


Dieb hat Messer und Drogen dabei

Zittau, Leipziger Straße
08.08.2022, 19:30 Uhr

Ein Dieb hat sich am Montagabend in einem Einkaufsmarkt an der Leipziger Straße in Zittau herumgetrieben. Bei sich hatte er ein Messer und Drogen. Zeugen verständigten die Polizei. Der Pole hatte sich zuvor zwei Akkus und einen Elektrorasierer im Gesamtwert von circa 120 Euro eingesteckt und den Kassenbereich ohne zu bezahlen verlassen. Bei der Durchsuchung des 40-Jährigen fanden die Ordnungshüter eine Cliptüte mit kristalliner Substanz und stellten diese sicher. Außerdem fertigten sie eine Strafanzeige. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Wohnmobil gestohlen

Zittau, Juststraße
08.08.2022, 19:30 Uhr - 20:45 Uhr

Auf der Juststraße in Zittau haben Unbekannte ein Wohnmobil gestohlen. Das Mobil von Fiat war drei Jahre alt und rund 55.000 Euro wert. Darin befanden sich Dokumente, ein Laptop und ein Pedelec im Wert von insgesamt rund 5.000 Euro. Polizisten des Reviers Zittau-Oberland nahmen die Anzeige auf und schrieben das Wohnmobil zur Fahndung aus. Die Soko Kfz wir die weiteren Ermittlungen führen. (su)


VW vor Gartensparte gestohlen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
08.08.2022, 01:30 Uhr - 10:15 Uhr

In Weißwasser haben Diebe einen VW Transporter gestohlen. Der silbergraue T 5 stand auf einem Parkplatz an der Heinrich-Heine-Straße, als die Täter in der Nacht zu Montag zuschlugen. Das 15 Jahre alte Fahrzeug hatte einen Restwert von rund 8.000 Euro. Die Soko Kfz leitete die Fahndung ein und befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. (su)


Geschwindigkeitskontrolle

Uhyst - Boxberg, Abzweig Bärwalde, B 156
08.08.2022 07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Montagvormittag knapp sechs Stunden lang die Geschwindigkeit auf der B 156 zwischen Uhyst und Boxberg am Abzweig Bärwalde überwacht. Bei erlaubten 70 km/h passierten 971 Fahrzeuge die Messstelle. Im Ergebnis stellten die Beamten 53 Überschreitungen fest, davon 16 im Bußgeldbereich. Negativer Spitzenreiter war ein Audi mit KN-Kennzeichen mit 111 km/h. Der Pkw-Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro rechnen. Zudem erwartet ihn ein Punkt in Flensburg. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106