1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Werksgelände | Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen | Betrug durch falsche Mitarbeiter

Medieninformation: 361/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Mariele Koeckeritz (mk)
Stand: 18.08.2022, 11:03 Uhr

Brand in Werksgelände

Ort: Delitzsch, Rudolf-Diesel-Straße
Zeit: 17.08.2022, 16:05 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Brand in einer Halle auf einem Werksgelände in Delitzsch. Nachdem Mitarbeiter einen lauten Knall aus Richtung eines Förderbands vernahmen, kam es zu dem Brand, der sich in kürzester Zeit in der gesamten Halle, in der Ersatzbrennstoffe lagerten, ausbreitete. Personen wurden nicht verletzt. Vermutlich durch Funkenflug geriet auch eine angrenzende Grün- und Unterholzfläche auf circa 600 Quadratmetern in Brand. Der Großbrand konnte durch die zahlreichen Kräfte der Feuerwehren noch am Abend erfolgreich bekämpft werden, während Polizeistreifen das Gelände weiträumig abgesperrten. Da sich einzelne Glutnester in einer Höhe von circa sechs Metern befanden und ein vollständiges Ablöschen nicht möglich war, wurde über Nacht Brandwache durch die Feuerwehr gehalten. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Gesamtschaden auf eine niedrige Summe im siebenstelligen Bereich. Der Einsatz eines Brandursachenermittlers ist vorgesehen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Entstehung des Großbrandes. (mk)

 

Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen

Ort: Rötha (Espenhain), S242 , Einmündung An der Südspitze
Zeit: 17.08.2022, 13:30 Uhr

Am Mittwochmittag fuhr der Fahrer (57) eines Citroen Jumper auf der Staatsstraße 42 von Espenhain nach Störmthal. Als er nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen wollte, übersah er einen gerade mit Blaulicht und Sondersignal überholenden Rettungswagen. Der Rettungswagen stieß gegen den Transporter, woraufhin dieser sich überschlug. Sowohl die zwei Insassen des Transporters (Beifahrer, 50) als auch die des Rettungswagens (Beifahrerin, 39 und Fahrerin, 58) wurden schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls aufgenommen. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (mk)

 

Betrug durch falsche Mitarbeiter

Ort: Leipzig (Zentrum-West)
Zeit: 17.08.2022, 18:45 Uhr

Am Mittwochabend erhielt eine Mitarbeiterin eines Einkaufmarktes einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser gab sich als Mitarbeiter des Mutterkonzerns aus und erklärte, dass er bestimmte Gutscheinaufladekarten prüfen müsse. Hierfür sollte eine Karte probehalber aufgeladen und der Gutscheincode übermittelt werden. Auf diese Weise entstand ein Vermögensschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. (mk)

 

Einbruch in Büro

Ort: Leipzig (Lößnig), Nibelungenring
Zeit: 16.08.2022, 15:45 Uhr - 17.08.2022, 06:40 Uhr

Unbekannte drangen in ein Mehrfamilienhaus ein und hebelten die Zugangstür eines Büros im Kellerbereich auf. Dort durchsuchten sie Schränke und Schubladen. In der Folge brachen sie gewaltsam einen Tresor auf und entwendeten daraus diverse Schlüssel. Weiterhin stahlen sie Werkzeug und technische Geräte im Gesamtwert einer hohen dreistelligen Summe. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Durch die Kriminalpolizei wurden Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (mk)

 

Einbruch in Bar

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg)
Zeit: 17.08.2022, gegen 05:30 Uhr

Unbekannte brachen auf nicht bekannte Art und Weise in eine Bar ein. Dort entwendeten sie Bargeld, Kameras sowie Verkaufswaren. Der Stehlschaden liegt im oberen dreistelligen Bereich. Die Polizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)

 

Waldbrand

Ort: Wermsdorf, Bischofsweg
Zeit: 17.08.2022, gegen 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Gestern meldete ein Bürger einen Brand im Waldgebiet in der Ortslage Wermsdorf, als er eine Rauchsäule wahrgenommen hatte. Im weiteren Verlauf breitete sich das Feuer auf mehrere hundert Quadratmeter aus. Mit einer Drohne gelang es der Freiwilligen Feuerwehr Wermsdorf, den Brandort genau zu lokalisieren. Im Anschluss begann diese mit den Löscharbeiten. Den Kräften gelang es, das Feuer einzudämmen. Einzelne Glutnester werden heute im Laufe des Tages gelöscht. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt. Die Ursache für den Brand konnte noch nicht ausgemacht werden. Ein Straftatverdacht ist nach derzeitigem Stand eher unwahrscheinlich. (db)

 

Fahrkartenautomat gesprengt

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Theodor-Heuss-Straße
Zeit: 18.08.2022, gegen 05:45 Uhr

Heute Morgen sprengten Unbekannte am S-Bahn-Haltepunkt »Leipzig-Paunsdorf« mittels Pyrotechnik einen Fahrkartenautomaten auf. Ob Stehlschaden entstanden ist, ist noch unklar. Der Automaten wurde erheblich beschädigt. Derzeit ist unter anderem eine Entschärfergruppe der Bundespolizei im Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (db)

 

Diebstahl von Werkzeugmaschinen

Ort: Taucha
Zeit: 17.08.2022, gegen 17:30 Uhr bis 18.08.2022, 07:10 Uhr

Unbekannte verschafften sich widerrechtlich Zutritt zu einer Baustelle. Aus einem Lagerraum entwendeten sie mehrere Werkzeugkoffer mit verschiedenen Maschinen. Die Höhe des Stehlschadens liegt im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)