1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Entwendetes Fahrzeug nach Verfolgungsfahrt in Polen sichergestellt | Verkehrsunfallflucht – Zeugenaufruf

Medieninformation: 363/2022
Verantwortlich: Sandra Freitag
Stand: 19.08.2022, 15:54 Uhr

Entwendetes Fahrzeug nach Verfolgungsfahrt in Polen sichergestellt

Orte: Leipzig (Wiederitzsch), Polen
Zeit: 18.08.2022, 22:00 Uhr bis 19.08.2022, 03:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden wurde die Leipziger Polizei von der Bundespolizei darüber informiert, dass ein Pkw Hyundai, der vermutlich in Leipzig gestohlen wurde, in Polen nach einer grenzüberschreitenden Nacheile gestellt wurde. Die Beamten suchten den Löwenzahnweg in Leipzig auf und hielten Rücksprache mit dem Eigentümer des Fahrzeugs Hyundai Santa Fe. Dieser hatte den Diebstahl des Fahrzeugs noch nicht bemerkt und somit noch nicht angezeigt.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde das Fahrzeug in der Nacht entwendet und fuhr dann Richtung Polen. Die Bundespolizei in Forst bemerkte das Fahrzeug gegen 04:10 Uhr in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze auf der Umgehungsstraße Forst - Sacro und wollte es kontrollieren. Der Fahrer reagierte nicht auf das Anhaltesignal, vielmehr überholte er mit dem Hyundai ein anderes Fahrzeug verkehrsgefährdend. Dadurch kam es zu einen Reifenschaden am Pkw. Das Fahrzeug verließ in Sacro das Bundesgebiet nach Polen. Die Beamten der Bundespolizei folgten dem Fahrzeug etwa drei Kilometer auf polnischem Hoheitsgebiet, wo es gegen 04:18 Uhr an einer Tankstelle kurz vor der Ortschaft Janiszowice verunfallte und liegenblieb. Der tatverdächtige Fahrer (27, polnisch) zog sich dabei leichte Verletzungen zu, wurde von der Bundespolizei gestellt, an die alarmierten polnischen Einsatzkräfte übergeben und durch diese festgenommen. Das Fahrzeug wurde ebenfalls sichergestellt.

In der vergangenen Nacht wurden im Leipziger Stadtteil Wiederitzsch weitere Fahrzeuge gestohlen.

In der Fritz-Reuter-Straße entwendeten Unbekannte einen gesichert abgestellten Ford Mondeo (Baujahr 2016) in der Farbe Grau mit dem amtlichen Kennzeichen L-KT 6768. Die Polizei hat das Fahrzeug im Wert eines niedrigen fünfstelligen Betrages zur Fahndung ausgeschrieben.

Im Gänseblümchenweg wurde ein verschlossen in einer Grundstückseinfahrt abgestellter Pkw Mercedes GLC entwendet. Die Tatverdächtigen ließen das Fahrzeug wenige Meter von dem Grundstück entfernt auf der Straße zurück und flüchteten. Aus dem Innenraum stahlen sie zwei hochwertige Sonnenbrillen im Wert einer mittleren dreistelligen Summe.

Die kompletten Ermittlungen und die Zusammenarbeit mit den polnischen Behörden zu den Fällen des schweren Bandendiebstahls werden durch die Leipziger Kriminalpolizei geführt und dauern weiterhin an.

 

Verkehrsunfallflucht – Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Schongauerstraße/Permoserstraße
Zeit: 19.08.2022, 07:40 Uhr

Heute Morgen fuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines weißen Kleintransporters auf der Schongauerstraße in nördliche Richtung. An der Einmündung zur Permoserstraße hielt er verkehrsbedingt in der rechten Linksabbiegerspur an, da die Lichtzeichenanlage Rot zeigte. Im weiteren Verlauf fuhr er nach bisherigen Erkenntnissen rückwärts und stieß dabei gegen einen hinter ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda. Am Pkw Skoda entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Nach einem kurzen Gespräch und der Absicht beider Beteiligter, in der Permoserstraße rechts ranzufahren, um die Sache zu klären, verließ der unbekannte Transporterfahrer unerlaubt den Unfallort und fuhr in Richtung Autobahn 14 davon.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum unbekannten Fahrzeug und/oder dem Fahrer sowie dem Unfallhergang machen können. Zudem wird eine Frau gesucht, welche nach dem Unfall an der Unfallstelle mit einem kleinen Pkw anhielt und die beteiligte Skoda-Fahrerin fragte, ob sie Hilfe bräuchte. Diese werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu melden. 


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)