1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auto stieß gegen Mauer - zwei Menschen schwer verletzt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 470/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.08.2022, 13:41 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

28-Jähriger nach Ladendiebstahl festgenommen

Zeit:       27.08.2022, 14:05 Uhr sowie 28.08.2022, 14:00 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Ein Mann (28) hat am Sonntag einen Polizisten verletzt, als er einem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde, weil er am Tag zuvor unter anderem einen Ladendetektiv attackiert hatte.

Der 28-Jährige steckte am Samstag in einem Markt an der Sternstraße eine Flasche Alkohol im Wert von rund 7 Euro ein. Als ihn ein Ladendetektiv ansprach, versuchte er nach diesem zu schlagen. Nur mit Hilfe eines weiteren Mitarbeiters und eines zufällig anwesenden Polizeibeamten im Frei konnte der Mann überwältigt und bis zum Eintreffen alarmierter Polizisten festgehalten werden. Der Beamte und der Detektiv wurden leicht verletzt.

Als der 28-Jährige am Sonntag einem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde, attackierte er mehrere Beteiligte. Polizeibeamte brachten ihn zu Boden. Dabei wurde ein weiterer Beamter verletzt.

Gegen den 28-jährigen Libyer wird nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. (sg)

Zwei Graffiti-Sprayer gestellt

Zeit:       28.08.2022, 14:40 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Polizeibeamte haben am Sonntagnachmittag zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer gestellt.

Zeugen hatten die Tatverdächtigen (16 und 17) an der Zinzendorfstraße beobachtet und die Polizei informiert, dass zwei Jugendliche die Oberfläche der Halfpipe mit Farbe besprühen.

Bei den beiden wurden unter anderem Spraydosen, Stifte, eine Softair-Waffe und ein Messer sichergestellt. Das mit grüner Farbe gesprühte Graffiti hatte eine Größe von 1,5 Meter mal 3 Meter. Gegen die Deutschen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. (rr)

Auto stieß gegen Mauer – zwei Menschen schwer verletzt

Zeit:       29.08.2022, 07:30 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Bei einem Unfall sind am Montagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.

Die Fahrerin (43) eines Skoda Roomster war auf der Ermelstraße unterwegs. An der Kreuzung Eisenacher Straße kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. Die 43-Jährige und ein Junge (10) im Auto wurden schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 8.000 Euro. (rr)

Seniorin bedroht und beleidigt – Zeugenaufruf

Zeit:       27.08.2022, 15:25 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Zwei Unbekannte haben am Samstagnachmittag an der Weißeritzstraße eine Seniorin (74) bedroht und beleidigt.

Die Frau und die beiden Männer stiegen an der Haltestelle „Bahnhof Mitte“ aus einem Bus der Linie 68 aus Richtung Postplatz aus. Dort stellte sich einer der Männer vor die 74-Jährige und beschimpfte sie. Als sich die Frau mit einem Regenschirm schützte, bedroht er sie. Erst als eine bislang unbekannte Passantin einschritt, konnte die Seniorin entkommen.

Die beiden unbekannten Männer waren etwa 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Sie hatten dunkle Haut und schwarzes krauses Haar. Beide trugen helle Bekleidung. Einer von beiden sprach gebrochenes Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und den unbekannten Männern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Polizei in Dresdner Neustadt präsent

Zeit:       26.08.2022, 20:00 Uhr bis 27.08.2022, 03:30 Uhr
               27.08.2022, 20:00 Uhr bis 28.08.2022, 03:15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Wochenende wieder Präsenz in der Dresdner Neustadt gezeigt. Die Beamten fertigten insgesamt 18 Strafanzeigen und ermitteln gegen 16 Tatverdächtige.

So wurde ein 18-Jähriger im Alaunpark von sechs unbekannten Jugendlichen festgehalten, die ihm 40 Euro aus dem Portmonee stahlen. Er blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen Raubes.

Gegen sechs Deutsche (17, 18, 19, 22, 24,) zwei Afghanen (24, 27) sowie einen Tunesier (32) und einen Syrer (31) wird wegen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Diese wurden mit verschiedenen Arten und Mengen an Drogen angetroffen. Ein 30-jähriger Libyer wird sich wegen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten müssen. Bei ihm fanden die Beamten insgesamt 18 Ecxtasy-Tabletten.

Auf der Alaunstraße stoppten die Beamten einen 24-jährigen Deutschen auf einem E-Scooter. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von etwa 1,2 Promille. Gegen ihn wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gegen einen 21-jährigen Eritreer wird wegen Beleidigung ermittelt. Polizisten sprachen ihn an, nachdem er bei Rotlicht über eine Ampel an der Bautzner Straße lief. Daraufhin beleidigte der Mann die Beamten.

Insgesamt waren 69 Polizeibeamte bei den beiden Einsätzen in der Dresdner Neustadt unterwegs. Die Polizeidirektion Dresden wurde von der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. (lr)

Einbruch in Büro

Zeit:       29.08.2022, 09:45 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte sind in ein Büro an der Cottaer Straße eingebrochen. Sie hebelten eine Tür auf, durchsuchten mehrere Räume und randalierten in diesen. Die Täter stahlen nach derzeitigem Ermittlungsstand mehrere Schlüssel. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (rr)

Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:       29.08.2022, 01:30 Uhr
Ort:        Dresden-Pennrich

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in einen Einkaufsmarkt an der Gompitzer Höhe eingebrochen. Sie beschädigten ein Fenster und gelangten so in die Räume. Ob die Täter etwa gestohlen haben, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (rr)


Landkreis Meißen

Sattelschlepper kollidiert – Autobahn voll gesperrt

Zeit:       29.08.2022, 03:45 Uhr
Ort:        Döbeln, A 14

Auf der A 14 sind am frühen Montagmorgen zwei Sattelzüge kollidiert, in dessen Folge die Autobahn mehrere Stunden gesperrt werden musste.

Ein Mercedes Actros (Fahrer 57) war in Richtung Leipzig unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam er in Höhe der Abfahrt Döbeln-Nord nach rechts von der Fahrspur ab und stieß gegen den Auflieger eines auf dem Seitenstreifen stehenden Sattelzuges (Fahrer 39). Dieser war wegen eines Defektes stehengeblieben.

Der 57-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 90.000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und zur Bergung der Laster war die Autobahn in Richtung Leipzig mehrere Stunden voll gesperrt. (lr)

Zwei Autos in Leitplanke gefahren

Zeit:       27.08.2022, 08:50 Uhr und 14:25 Uhr
Ort:        Hirschstein, B6

Auf der B6 sind am Samstag zwei Autos in derselben Kurve mit Leitplanken kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Am Vormittag war eine 55-Jährige mit einem Opel Astra zwischen Seerhausen und Klappendorf unterwegs und kam in einer Rechtskurve bei Prausitz von der Fahrbahn ab. Der Opel stieß mit der rechten Leitplanke zusammen, wobei ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand.

In derselben Kurve verlor am Nachmittag der Fahrer (70) eines Suzuki Grand Vitara die Kontrolle über das Auto und kollidierte mit der linken Leitplanke. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (lr)

Brand Ford Galaxy

Zeit:       29.08.2022, 02:45 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Kreinitz

In der Nacht hat auf der Roten Gasse einen Ford Galaxy gebrannt. Neben dem Auto beschädigte das Feuer weiterhin einen Zaun und eine Dachrinne. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fan-Schal geraubt

Zeit:       28.08.2022, 18:40 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte haben am Sonntagabend einen Mann (47) überfallen und ihm einen Schal geraubt.

Der 47-Jährige kam mit einem Bekannten in einem Skoda aus Richtung Dresden gefahren. Als sie auf der Rudolf-Breitscheid-Straße parkten und ausstiegen, hielt vor ihnen ein VW Polo aus dem vier maskierte Männer stiegen. Die Männer gingen auf den 47-Jährigen zu. Einer der vier riss ihn zu Boden und entwendete nach kurzem Gerangel den Schal des Mannes. Dabei handelte es sich um einen Fan-Schal eines sächsischen Fußballvereins. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt. Der Wert des Schals wurde mit rund 20 Euro angegeben.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (sg)

Drei Menschen bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       27.08.2022, 17:55 Uhr
Ort:        Dohma

Bei einem Unfall sind am Samstagabend drei Menschen leicht verletzt worden.

Der Fahrer (42) eines VW Polo war auf der S 173 in Richtung Cotta unterwegs. Kurz nach dem Ortseingang Cotta verlor er die Kontrolle über sein Auto und stieß mit einem entgegenkommenden VW Passat (Fahrerin 46) zusammen. Der 42-Jährige, die 46-Jährige sowie ein Mädchen (11) im Passat wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 15.000 Euro. (rr)

Blitzer beschädigt

Zeit:       29.08.2022, 03:30 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen mobilen Blitzeranhänger an der B 173 beschädigt.

Die Täter bohrten ein Loch in die Verkleidung und sprühten Bauschaum ins Innere. Die Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Drei Fahrräder im Wert von etwa 4.500 Euro gestohlen

Zeit:       27.08.2022, 19:00 Uhr bis 28.08.2022, 18:00 Uhr
Ort:        Altenberg

Unbekannte haben am Wochenende aus einem Mehrfamilienhaus ein E-Bike und zwei Mountainbikes im Gesamtwert von etwa 4.500 Euro gestohlen. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten die Täter eine Tür auf. Der Sachschaden beträgt etwa 50 Euro. (rr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233