1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtige nach Einbruch gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 481/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.09.2022, 14:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tatverdächtige nach Einbruch gestellt

Zeit:       04.09.2022, 03:15 Uhr
Ort:        Dresden-Niedersedlitz

In der Nacht zu Sonntag haben Polizisten eine Frau (27) gestellt sowie einen 30-Jährigen ermittelt, denen unter anderem ein Einbruch zur Last gelegt wird.

Zunächst Unbekannte brachen in ein Mehrfamilienhaus an der Heidenauer Straße ein. Sie hebelten die Haustür auf, brachen ein Kellerabteil auf und stahlen einen Laptop. Zudem entwendeten sie im Hausflur abgestellte Schuhe. Als sie von einem Hausbewohner überrascht wurden, flohen sie. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 770 Euro.

Im Rahmen der Absuche nach den Tätern fiel den Beamten ein VW Passat an der Lugaer Straße auf. In diesem saß die 27-jährige Tschechin und es lagen unter anderem der Laptop aus dem Einbruch sowie Betäubungsmittel im Wagen. Am Auto waren Kennzeichen angebracht, die in derselben Nacht gestohlen worden waren. In der Nähe des Passat lagen zwei Fahrräder, die offensichtlich aus Einbrüchen stammten.

Nach ersten Ermittlungen geriet der 30-jährige Tscheche in Verdacht mit der Frau zusammen unterwegs gewesen zu sein und die Einbrüche begangen zu haben. Er konnte in Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei in Tschechien auf einem E-Bike festgestellt werden. Dieses stammte aus einem Diebstahl am Poetenweg in derselben Nacht. Offensichtlich hatte der Täter ein Schloss durchtrennt und das Fahrrad im Wert von etwa 4.000 Euro entwendet.

Gegen die beiden wird nun unter anderem wegen Einbruchs, Diebstahls, Urkundenfälschung sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. In diesem Rahmen wird geprüft, ob sie für weitere Taten verantwortlich sind. (lr)

Autos und Tankstelle beschädigt

Zeit:       04.09.2022, 00:25 Uhr bis 04:00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

In der Nacht zu Sonntag haben mehrere Jugendliche eine Vielzahl an Autos sowie eine Tankstelle beschädigt.

Unter anderem wurden auf der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße und Erna-Berger-Straße mindestens elf Autos beschädigt. Meist traten oder schlugen die Täter die Außenspiegel ab. Vier Autos wurden an der Ritterstraße beschädigt. Dort rissen die Unbekannten unter anderem die Kennzeichentafeln ab. Auf der Radeberger Straße, der Bautzner Straße sowie der Charlottenstraße wurden mindestens elf weitere Autos angegriffen. Zudem randalierten mehrere Täter auf dem Gelände einer Tankstelle an der Bautzner Straße. Sie zerstörten unter anderem Werbeplakate sowie eine Scheibe der Eingangstür.

Im Rahmen der Suche nach der Jugendgruppe stellten die alarmierten Beamten zwei Frauen (17, 20) und einen 18-Jährigen. Die drei Deutschen gehörten ersten Ermittlungen zufolge zu einer Gruppe mit weiteren unbekannten Tätern. Gegen alle wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Gesamtschadenssumme ist noch nicht bekannt. (lr)

Taxifahrer und Polizeibeamte beleidigt und attackiert

Zeit:       03.09.2022, 00:05 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Ein Mann (54) hat in der Nacht zu Samstag einen Taxifahrer (65) sowie mehrere Polizeibeamte beleidigt und attackiert.

Der 54-Jährige ließ sich von dem 65-jährigen Taxifahrer zur Zwickauer Straße bringen. Als er nicht bezahlen wollte und der Fahrer damit drohte zur Polizei zu fahren, beleidigte der Mann den Fahrer mehrfach und versuchte ihn zu schlagen. Auch auf der anschließenden Taxifahrt zum Polizeirevier Dresden-West beruhigte sich der 54-Jährige nicht. Bei den polizeilichen Maßnahmen im Revier beleidigte der Deutsche vier Polizisten und verletzte einen Beamten leicht.

In der Wohnung des Mannes fanden Polizeibeamte im Laufe des Tages mehrere Schusswaffen und Munition. Diese wurden sichergestellt. Gegen den Deutschen wird unter anderem wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (rr)

Schreckschusswaffe sichergestellt

Zeit:       04.09.2022, 06:30 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Polizeibeamte haben am Samstagmorgen in einer Gartensparte in Briesnitz eine Schreckschusswaffe sichergestellt.

Im Rahmen einer Anzeige in einem Polizeirevier wurde bekannt, dass ein 56-Jähriger im Besitz einer Schusswaffe sein sollte. In der Wohnung des Mannes fanden Polizisten daraufhin mehrere Kleinkaliberpatronen. Beamte des Spezialeinsatzkommandos des Landeskriminalamtes Sachsen stellten den 56-Jährigen in einem Garten am Omsewitzer Grund fest und fanden in der Laube eine Schreckschusswaffe. Gegen den Deutschen wird nun unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt. (sg)

Antisemitische Äußerungen vor Synagoge gerufen

Zeit:       04.09.2022, 18:55 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Sonntagabend hat ein Mann (51) an der Synagoge an der Straße Am Hasenberg antisemitische Äußerungen gerufen. Alarmierte Polizeibeamte stellten den 51-Jährigen auf der Rampischen Straße fest. Er stand mit knapp über zwei Promille unter Alkoholeinfluss.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung gegen den im Gazastreifen geborenen Staatenlosen. (sg)

Vier Schwerverletzte nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zeit:       03.09.2022, 16:15 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Albertstraße sind am Samstagnachmittag vier Menschen schwer verletzt worden.

Der Fahrer (34) eines VW Passat kam aus der Ritterstraße und wendete auf der Albertstraße. Als er wieder in die Ritterstraße einfahren wollte, wurde der VW von einer Straßenbahn (Fahrer 30) erfasst, die in Richtung Albertplatz unterwegs war. Neben dem VW-Fahrer wurden seine Beifahrerin (31) sowie ein Säugling und ein Kind (2) im Passat schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 31.000 Euro. (sg)

14-Jährige sexuell belästigt

Zeit:       02.09.2022, 10:10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Ein Unbekannter hat am Freitagvormittag eine Jugendliche (14) sexuell belästigt.

Die 14-Jährige war in einem Bus der Linie 64 unterwegs, als sie beim Aussteigen an der Haltstelle „Wurzener Straße“ von dem Mann unsittlich berührt wurde. Die Polizei ermittelt gegen den Unbekannten wegen sexueller Belästigung. (rr)

Mann bei Raub leicht verletzt

Zeit:       04.09.2022, 05:55 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen einen Mann (40) leicht verletzt und ihn beraubt.

Der 40-Jährige war auf der Prager Straße unterwegs, als ihn ein Mann stieß und ihm danach das Portemonnaie aus der Gesäßtasche zog. Darin befanden sich persönliche Dokumente und etwa 20 Euro. Danach flüchtete der Unbekannte. (rr)

Uhr und Tasche geraubt

Zeit:       02.09.2022, 13:30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Zwei Unbekannte haben am Freitagmittag einen Jungen (11) beraubt.

Der Elfjährige war an der Straße Am Hasenberg unterwegs, als ihn die Täter stießen und eine Tasche sowie eine Uhr im Wert von insgesamt etwa 170 Euro entwendeten. Der Junge blieb unverletzt. (rr)

13-Jähriger von Gruppe geschlagen und verletzt

Zeit:       04.09.2022, 16:00 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Mehrere Jugendliche haben einen 13-Jährigen im Bereich der Prager Straße bedroht, geschlagen und verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Der Junge wurde zunächst am Wiener Platz von einem der Täter aus einer Gruppe heraus bedroht. Er floh, wurde jedoch an der Haltestelle „Prager Straße“ von den Verfolgern gestellt. Diese schlugen und traten ihn, wobei einer der Täter offenbar einen Schlagstock benutzte. Der 13-Jährige wurde leicht verletzt. Passanten drängten die Gruppierung ab und riefen die Polizei. Diese konnte bisher zwei Tatverdächtige (15, 16, beide russische Staatsangehörige) ermitteln. Die Ermittlungen dauern an. (uh)

Einbruch in Büro

Zeit:       02.09.2022, 19:00 Uhr bis 04.09.2022, 11:20 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte sind am Wochenende in ein Büro an der Großenhainer Straße eingebrochen.

Die Täter zerstörten eine Scheibe und öffneten das Fenster. Anschließend durchsuchten sie die Innenräume und stahlen eine Geldkassette sowie einen Laptop. Abschließende Angaben zum Wert des Diebesgutes liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert.

Weiterhin versuchten die Unbekannten offenbar in ein benachbartes Gebäude einzudringen. Sie beschädigten dabei eine Eingangstür und zerstörten eine Fensterscheibe. Sie verursachten einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. In das Haus gelangten sie aber augenscheinlich nicht. (sg)

Einbruch in Geschäft

Zeit:       03.09.2022, 22:00 Uhr bis 04.09.2022, 11:15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind am Wochenende in ein Geschäft an der Kamenzer Straße eingebrochen.

Die Täter drückten ein Oberlicht des Ladens auf und gelangten ins Innere. Nach erster Übersicht stahlen sie rund 100 Euro Bargeld und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (lr)

Polizei in Dresdner Neustadt präsent

Zeit:       02.09.2022, 20:00 Uhr bis 03.09.2022, 05:15 Uhr
               03.09.2022, 20:00 Uhr bis 04.09.2022, 04:00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Wochenende wieder Präsenz in der Dresdner Neustadt gezeigt. Die Beamten fertigten insgesamt elf Strafanzeigen und ermitteln gegen elf Tatverdächtige.

Auf der Katharinenstraße kam es zur Auseinandersetzung zwischen zwei Deutschen (25, 49). Der 25-Jährige wurde leicht verletzt, gegen den 49-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt. Ein 17-jähriger Deutscher muss sich wegen Beleidigung verantworten. Er hatte gegenüber Polizisten eine beleidigende Geste gezeigt und diese verbal beschimpft. Gegen einen 40-jährigen Deutschen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Er war auf der Königsbrücker Straße mit einem E-Scooter unterwegs und wurde kontrolliert. Dabei ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von etwa 1,1 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Drei Deutsche (19, 28, 40) müssen sich wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Sie trugen verschiedene Betäubungsmittel sowie Utensilien zum Drogenkonsum mit sich.

Insgesamt waren 75 Polizeibeamte bei den beiden Einsätzen in der Dresdner Neustadt unterwegs. Die Polizeidirektion Dresden wurde von der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. (lr)


Landkreis Meißen

Mopedfahrer schwer verletzt

Zeit:       05.09.2022, 06:05 Uhr
Ort:        Weinböhla

Bei einem Unfall auf der Kreuzung Dresdner Straße/Köhlerstraße hat ein Mopedfahrer (49) schwere Verletzungen erlitten.

Eine 23-Jährige war mit einem Renault Megane auf der Dresdner Straße in Richtung Zentrum unterwegs. An der Köhlerstraße bog sie nach links ab. Der 49-Jährige kam auf einem Moped im Gegenverkehr und bremste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte er und rutschte in einen VW Golf (Fahrer 41), der in der Linksabbiegerspur der Dresdner Straße stand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (uh)

Einbrecher stahlen 400 Euro aus Tresor

Zeit:       03.09.2022, 12:30 Uhr bis 05.09.2022, 01:20 Uhr
Ort:        Riesa

Einbrecher haben rund 400 Euro aus einem Geschäft an der Hauptstraße gestohlen.

Die Täter drangen gewaltsam durch eine Tür in den Laden ein und öffneten einen Tresor mit einem Trennschleifer. Sie entwendeten das darin befindliche Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (uh)

Mit 2,6 Promille mit Fahrrad unterwegs

Zeit:       02.09.2022, 14:30 Uhr
Ort:        Großenhain

Beamte des Polizeireviers Großenhain haben einen 38-Jährigen gestoppt, der mit rund 2,6 Promille mit einem Fahrrad unterwegs war. Die Polizisten kontrollierten den Mann auf der Eichenallee und veranlassten direkt nach dem Alkoholtest vor Ort eine Blutentnahme. Gegen den Deutschen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sg)

Autofahrer mit 1,3 Promille

Zeit:       03.09.2022, 18:50 Uhr
Ort:        Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen 29-Jährigen gestoppt, der unter Alkoholeinfluss stand.

Die Beamten kontrollierten einen Ford Fiesta auf der Klötzerstraße. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer erbrachte einen Wert von rund 1,3 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme beim 29-Jährigen und ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. (uh)

Zeugen nach Unfallfucht gesucht

Zeit:       02.09.2022, 11:10 Uhr
Ort:        Weinböhla

Beamte des Polizeireviers Meißen ermitteln nach einer Unfallflucht auf der Friedensstraße. Sie suchen Zeugen.

Ein Radfahrer (31) war auf der Friedensstraße in Richtung Rathausplatz unterwegs. Als ihn kurz vor dem Platz ein Moped überholte und vor ihm einscherte, stürzte er und wurde leicht verletzt. Der unbekannte Mopedfahrer fuhr davon. Nach ersten Ermittlungen suchten die Polizisten die Halterin (74) des Mopeds auf. Ob sie auch als Fahrerin infrage kommt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Moped und dessen unbekannten Fahrer machen können. Insbesondere eine unbekannte Frau mit Kinderwagen, die den Unfall beobachtet hat, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit mehreren Verletzten

Zeit:       04.09.2022, 11:20 Uhr
Ort:        Pirna, OT Graupa

Auf dem Tschaikowskiplatz sind am Sonntagvormittag drei Menschen bei einem Unfall verletzt worden.

Eine 41-Jährige war mit einem VW Polo auf der Richard-Wagner-Straße unterwegs. Von der Lohengrinstraße kam ein 66-Jähriger mit einem Mercedes E-Klasse. Aus unbekannter Ursache geriet der VW auf die Gegenspur und kollidierte frontal mit dem Mercedes. Die 41-Jährige wurde schwer, der 66-Jährige und seine 70-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. (lr)

Auf geparkte Autos aufgefahren

Zeit:       03.09.2022, 23:10 Uhr
Ort:        Dohna

In der Nacht zu Sonntag ist ein VW Caddy (Fahrer 47) auf der Müglitztalstraße gegen einen Opel Vivaro und einen Renault Koleos gestoßen.

Der 47-Jährige war in Richtung Schlottwitz unterwegs. Ersten Ermittlungen zufolge kam er wegen Sekundenschlafs von der Fahrspur ab und kollidierte mit den auf der linken Straßenseite geparkten Opel und Renault. Er wurde dabei schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Gegen den Deutschen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (lr)

Unter Alkoholeinfluss gegen Ford Galaxy gestoßen

Zeit:       03.09.2022, 21:00 Uhr
Ort:        Pirna

Auf der Bergstraße ist am Samstagabend ein Opel Corsa (Fahrerin 62) gegen einen Ford Galaxy gestoßen.

Die 62-Jährige war auf der B 172 in Richtung Stadtzentrum unterwegs und bog nach rechts auf die Bergstraße ab. Dort stieß sie gegen den geparkten Ford und schob diesen auf einen Peugeot 107. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 21.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Frau mit etwa 1,9 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Gegen die Deutsche wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (lr)

Radfahrer gestürzt

Zeit:       04.09.2022, 00:50 Uhr
Ort:        Pirna

Auf der Krietzschwitzer Straße ist in der Nacht zu Sonntag ein Fahrradfahrer (41) gestürzt und hat sich leicht verletzt.

Der 41-Jährige war zwischen der Struppener Straße und der Schandauer Straße unterwegs. Im Kreisverkehr am Schloßpark verlor er die Gewalt über das Zweirad und stürzte. Im Rahmen der Unfallaufnahme führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von rund 1,3 Promille ergab. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (lr)

Drei Fahrräder gestohlen

Zeit:       03.09.2022, 11:25 Uhr bis 14:00 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte haben am Samstag drei Fahrräder von der Königsteiner Straße gestohlen.

Die Räder waren in einem Fahrradständer abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Die zwei Mountainbikes haben einen Wert von je etwa 800 Euro. Der Wert des dritten Fahrrads ist noch nicht bekannt. (lr)

10.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Zeit:       04.09.2022, 11:30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Bei einem Unfall ist am Sonntagmittag ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer (68) eines Opel Mokka war auf der Bergstraße in Richtung Mannsgrabenweg unterwegs, als er in einer Kurve mit einem entgegenkommenden Toyota Corolla (Fahrer 67) zusammenstieß. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)

Autofahrer unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit:       05.09.2022, 01:10 Uhr
Ort:        Sebnitz

Polizisten des Reviers Sebnitz haben in der Nacht zu Montag einen Autofahrer (35) gestoppt, der unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saß.

Der 35-Jährige war mit einem Audi A6 auf der Schandauer Straße unterwegs, als er kontrolliert wurde. Ein Drogentest reagierte bei dem Deutschen positiv auf Amphetamine. Außerdem konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorweisen. (rr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233