1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schlägerei am Bahnhof Dresden-Neustadt - Zeugenaufruf, u.a. Meldungen

Medieninformation: 482/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.09.2022, 10:21 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Schlägerei am Bahnhof Dresden-Neustadt – Zeugenaufruf

Zeit:       04.09.2022, 12:35 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Etwa 30 vermummte Unbekannte haben Sonntagmittag am Bahnhof Dresden-Neustadt eine Gruppe von etwa 100 Fußball-Anhängern aus dem Raum Leipzig angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung.

Die etwa 100 Fans waren angereist, um das Sachsenpokalspiel SC Borea Dresden gegen 1. FC Lokomotive Leipzig zu besuchen. Beim Verlassen des Bahnhofs wurden sie von der Gruppierung Vermummter angegriffen. Es folgte eine Auseinandersetzung, die sich auf den Bereich zwischen dem Baustellenareal Hansastraße und der Erna-Berger-Straße verlagerte. Bei Eintreffen der alarmierten Beamten flohen die Beteiligten. Nach ersten Hinweisen trugen die Angreifer teilweise Fanutensilien des Fußballvereins SG Dynamo Dresden. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen besonders schweren Landfriedensbruchs.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung oder verdächtige Personen im Umfeld des Tatorts beobachtet haben. Insbesondere Foto- oder Videoaufnahmen von der Tat werden gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Mann schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       04.09.2022, 13:15 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am frühen Sonntagnachmittag ist ein Mann (41) an der Tiergartenstraße bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Aus derzeit unbekanntem Grund geriet der 41-Jährige an der Haltestelle „Zoo“ in einen Disput mit einem Unbekannten. Während der anschließenden Auseinandersetzung wurde der Mann schwer verletzt. Der andere Beteiligte entfernte sich mutmaßlich mit einem Fahrrad vom Ort.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder dem Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       05.09.2022, 11:20 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Bei einem Unfall ist am Montagmittag ein Radfahrer (58) leicht verletzt worden.

Der 58-Jährige war auf der Bautzner Straße stadtauswärts unterwegs, als er in einer Baustelle beim Überfahren von Straßenbahngleisen stürzte und auf die Baustellenabsperrung fiel. (rr)

Hakenkreuz an Fassade geschmiert

Zeit:       05.09.2022, 11:50 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Weißer Hirsch

Unbekannte haben an die Fassade eines Gebäudes an der Heinrich-Cotta-Straße mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz gesprüht. Dieses hat eine Größe von etwa 70 Zentimetern. Zudem schmierten die Täter einen Schriftzug an das Gebäude. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Der Staatsschutz ermittelt (rr).


Landkreis Meißen

Diesel gestohlen

Zeit:       02.09.2022, 14:00 Uhr bis 05.09.2022, 05:45 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte haben von einer Baustelle am Augustusweg etwa 550 Liter Diesel aus dem Tank eines Baggers gestohlen.

Die Täter brachen den Tankdeckel auf und entwendeten den Kraftstoff im Wert von rund 1.200 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro angegeben. (uh)

Alkoholisiert gegen Mauer gefahren

Zeit:       06.09.2022, 01:25 Uhr
Ort:        Hirschstein, OT Prausitz

In der Nacht zu Dienstag ist ein VW Golf (Fahrer 61) von der Hauptstraße abgekommen und gegen eine Mauer gestoßen.

Der 61-Jährige war auf der Heydaer Straße unterwegs und wollte nach links in die Hauptstraße abbiegen. Dabei kam er von der Straße ab und fuhr gegen eine Grundstücksmauer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro.

Ein Atemalkoholtest im Rahmen der Unfallaufnahme zeigte beim Fahrer einen Wert von rund 1,5 Promille an. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Freibad – mehrere Fenster beschädigt

Zeit:       04.09.2022, 20:00 Uhr bis 05.09.2022, 08:00 Uhr
Ort:        Freital-Zauckerode

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in einen Kiosk des Freibades an der Straße Zum Freibad eingebrochen.

Sie beschädigten unter anderem mehrere Scheiben eines Kassenhäuschens, gelangten aber nicht ins Innere. Außerdem zerstörten sie ein Fenster eines Kioskes und durchsuchten diesen. Ob etwas gestohlen wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 500 Euro. (rr)

E-Bike-Fahrer gestürzt – Test ergab mehr als zwei Promille

Zeit:       05.09.2022, 10:45 Uhr
Ort:        Pirna, OT Birkwitz

Bei einem Unfall ist am Montagvormittag der Fahrer (63) eines E-Bikes leicht verletzt worden.

Der 63-Jährige war auf der Straße von Birkwitz nach Graupa unterwegs, als er stürzte. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille. Die Polizei ermittelt gegen den Deutschen wegen Trunkenheit im Verkehr. (rr)

Mann bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       05.09.2022, 10:25 Uhr
Ort:        Königstein/Sächsische Schweiz

Bei einem Unfall ist am Montagvormittag ein Autofahrer (61) schwer verletzt worden.

Der 61-Jährige war mit einem Mercedes A-Klasse auf der B 172 von Königstein in Richtung Bad Schandau unterwegs. Als ihm ein unbekannter Lkw auf seiner Fahrspur entgegenkam, wich er aus und stieß gegen eine Laterne.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 4.500 Euro. Das unbekannte Fahrzeug verließ die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Die Straße war in dem Bereich etwa eine Stunde gesperrt. (rr)

Auto stieß gegen Laterne – 13.500 Euro Sachschaden

Zeit:       05.09.2022, 11:30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Bei einem Unfall ist am Montagmittag ein Sachschaden von etwa 13.500 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Fahrerin (67) eines BMW X1 war auf der Dr.-Steudner-Straße stadteinwärts unterwegs, als sie von der Fahrbahn abkam und gegen eine Straßenlampe sowie ein Verkehrsschild stieß. Die Frau verließ zunächst den Unfallort ohne ihren Pflichten nachzukommen, konnte dann aber ermittelt werden. (rr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233