1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungseinbruch - drei Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 483/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.09.2022, 14:26 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungseinbruch – drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       06.09.2022, 01:20 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

In der Nacht zu Dienstag stellten Polizisten drei Männer (24, 31, 32), die zuvor in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Prohliser Allee eingebrochen waren.

Die Mieterin bemerkte beim Heimkommen, dass Geld und ihr Handy fehlte. Als alarmierte Beamte die Wohnung betraten, stellten sie einen 31-jährigen Libyer und einen 24-jährigen Deutschen fest, die gerade weitere Gegenstände entwenden wollten. Der Deutsche hatte ein Messer und einen Schlagring dabei. Zudem hatte er das Handy der Frau sowie Bargeld einstecken, das offensichtlich aus dem Einbruch stammte. In der Wohnung des 24-Jährigen stellten die Beamten einen 32-jährigen Libyer, der mutmaßlich an dem Einbruch beteiligt war. Außerdem entdeckten sie rund 35 Gramm Marihuana. In der Wohnung des 31-Jährigen fanden sie ein Fahrrad, das nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war.

Das Trio wurde festgenommen, die gestohlenen Gegenstände und die Betäubungsmittel sichergestellt. Gegen die Männer wird nun wegen Einbruchs, gegen den Deutschen zudem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (lr)

Acht Tatverdächtige mit Betäubungsmitteln gestellt

Zeit:       05.09.2022, 19:00 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen acht Männer (19 bis 30 Jahre alt) wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Beamte der Bundespolizei bemerkten die Gruppe nach einem Zeugenhinweis im Bereich des Wiener Platzes, als einer der Männer offenbar kleinere Mengen an Betäubungsmitteln an die anderen sieben verteilte.

Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten bei sieben der Männer jeweils geringe Mengen Haschisch oder Marihuana fest. Der achte der Männer hatte einen Totschläger dabei. Außerdem fanden die Beamten am Ort weitere Betäubungsmittel. Die acht Tatverdächtigen wurden an Beamte der Polizeidirektion Dresden übergeben, die die weiteren Ermittlungen übernehmen. Die fünf tunesischen und drei libyschen Staatsangehörigen wurden festgenommen und gegen sie wird nun unter anderem wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. (sg)

Bargeld aus Wohnung gestohlen

Zeit:       04.09.2022, 17:30 Uhr bis 05.09.2022, 08:30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte Bargeld aus einer Wohnung am Emerich-Ambros-Ufer gestohlen.

Die Täter gelangten durch ein Badfenster in die Erdgeschosswohnung. Aus einer Handtasche stahlen sie einen niedrigen vierstelligen Betrag Bargeld. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchs. (lr)

Kabel von Baustelle gestohlen

Zeit:       03.09.2022 bis 05.09.2022, 06:20 Uhr
Ort:        Dresden-Räcknitz

Unbekannte haben von einer Baustelle an der Nöthnitzer Straße insgesamt etwa 60 Meter Stromkabel gestohlen. Diese haben einen Wert von etwa 2.500 Euro. Außerdem entwendeten die Täter von dem umzäunten Gelände mehrere Vorhängeschlösser. (rr)

Einbruch in Auto – Rucksack mit Technik gestohlen

Zeit:       05.09.2022, 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben aus einem Mercedes Sprinter einen Rucksack mit Computertechnik im Wert von insgesamt etwa 5.000 Euro gestohlen. Wie die Täter in das am Wiener Platz abgestellte Fahrzeug gelangt sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. (rr)


Landkreis Meißen

Unfall auf Raststätte – Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       05.09.2022, 22:15 Uhr
Ort:        Klipphausen, A 4

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen 35-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Der Mann war auf der Suche nach einer Parklücke auf der Autobahnraststätte Dresdner Tor mit einem Alfa-Romeo Giulietta in den Zugang zu einer Eingangstür gefahren. Von Zeugen auf den Irrtum aufmerksam gemacht setzte er zurück. Dabei stieß er gegen einen vorbeifahrenden Seat Leon (Fahrer 23), wobei Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro entstand. Verletzte gab es nicht.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizisten Alkoholgeruch beim 35-Jährigen. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von rund 0,7 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei dem Mann und stellten seinen Führerschein sicher. (uh)

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:       06.09.2022, 05:45 Uhr
Ort:        Weinböhla

Am frühen Dienstagmorgen ist ein Motorradfahrer (59) bei einem Unfall auf der Köhlerstraße schwer verletzt worden.

Der 59-Jährige war mit einer Suzuki Intruder zwischen Dresdner Straße und Sörnewitzer Straße unterwegs und wollte einen Hyundai i10 (Fahrer 49) überholen. Dieser scherte nach links aus, um ein langsameres Auto zu überholen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Motorrad. Der 59-Jährige stürzte und wurde schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (lr)

Verletzter Radfahrer nach Unfall geflohen

Zeit:       05.09.2022, 16:40 Uhr
Ort:        Meißen

Am Montagnachmittag ist ein Fahrradfahrer bei einem Unfall auf der Johannesstraße verletzt worden und hat sich trotzdem vom Unfallort entfernt.

Zeugen beobachteten, wie der Fahrer eines E-Bikes aus unbekannten Gründen zu Fall kam und gegen einen geparkten Ford Focus rutschte. Obwohl der Radfahrer augenscheinlich verletzt war, zog er das E-Bike unter dem Auto vor und fuhr davon. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Der Radfahrer war etwa 35 bis 40 Jahre alt und schlank. Er trug eine grüne Mütze, ein schwarzes Shirt, eine lange schwarze Hose und Sportschuhe. Zudem hatte er einen Spitzbart. Er trug eine Verletzung am linken Auge und offensichtlich auch am rechten Arm davon. Unterwegs war er mit einem schwarzen E-Bike, das nach dem Unfall keinen Sattel mehr hatte.

Die Polizei ermittelt zum Unfall und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen insbesondere dem flüchtigen Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit:       05.09.2022, 15:00 Uhr
Ort:        Meißen

Am Montagnachmittag stoppten Polizisten einen Autofahrer auf der Niederauer Straße, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen war.

Die Beamten kontrollierten einen Mercedes CLS, der in Richtung Niederau fuhr. Der Fahrer (40) konnte keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der 40-jährige Deutsche musste den Wagen stehen lassen und muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)

Ohne Versicherung unterwegs

Zeit:       05.09.2022, 18:45 Uhr
Ort:        Riesa

Polizisten haben am Montagabend eine E-Scooter-Fahrerin (15) gestoppt, deren Roller nicht versichert war.

Den Beamten fiel das Gefährt auf der Rostocker Straße auf, da keine Versicherungsplakette angebracht war. Die Fahrerin konnte auch keine Versicherung nachweisen. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Pflichtversicherung gefertigt. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Motorradfahrerin schwer verletzt

Zeit:       05.09.2022, 16:45 Uhr
Ort:        Altenberg

Bei einem Unfall ist am Montagnachmittag eine Motorradfahrerin (28) schwer verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen war die 28-Jährige mit einer Suzuki auf der Altenberger Straße zwischen Geising und Altenberg unterwegs, als sie in einer Kurve gegen die Leitplanke fuhr. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (rr)

Unfall auf A 17 – Fahrer unter Cannabiseinfluss

Zeit:       05.09.2022, 10:20 Uhr
Ort:        Dohna, A 17

An der Autobahnauffahrt Pirna sind ein Ford (Fahrer 23) und ein Sattelzug zusammengestoßen. Der Ford-Fahrer stand dabei unter dem Einfluss von Cannabis, wie ein Drogenschelltest ergab.

Der 23-Jährige fuhr auf die Autobahn in Richtung Dresden auf und stieß dabei mit dem Sattelzug zusammen. Es gab keine Verletzten, aber es entstand Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro.

Aufgrund eines positiven Drogenvortests veranlassten die mit der Unfallaufnahme betrauten Polizisten eine Blutentnahme bei dem Mann. Außerdem stellten sie den Führerschein des Deutschen sicher. Sie ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn. (uh)

Drei Hakenkreuze geschmiert

Zeit:       05.09.2022, 11:00 Uhr polizeibekannt
Ort:        Freital-Döhlen

Unbekannte haben Stufen einer Fußgängertreppe an der Straße Am Langen Rain mit drei Hakenkreuzen beschmiert. Diese haben eine Größe von 20 bis 50 Zentimeter. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Der Staatsschutz ermittelt. (rr)

Polizeieinsatz – Touristin fand nicht zurück

Zeit:       05.09.2022, 20:00 Uhr bis 23:15 Uhr
Ort:        Stadt Wehlen

Nach einer etwa zweistündigen Suche hat die Polizei eine Touristin (30) gefunden, die sich im Wald verirrt hatte.

Die 30-Jährige wählte am Montagabend den Notruf und erklärte in englischer Sprache, dass sie nicht von der Bastei zurück nach Wehlen fand. Anhand der vom Smartphone der Frau übermittelten GPS-Daten entdeckten Polizisten die Frau wohlbehalten in einem Waldgebiet zwischen Buschholzstraße und Lohmener Straße. Die Beamten brachten die 30-Jährige zum Bahnhof. (rr)

Autofahrer übersah Poller – Sachschaden etwa 5.000 Euro

Zeit:       05.09.2022, 10:15 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Bei einem Unfall ist am Montagvormittag ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer (43) eines VW Crafter war von der Dresdner Straße auf den Markt gefahren. Dabei fuhr er gegen einen Beton-Poller. Dieser wurde aus dem Boden gerissen und einige Meter mitgeschleift. (rr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233