1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Journalisten attackiert – Zeugen gesucht

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 06.09.2022, 14:45 Uhr

Journalisten attackiert – Zeugen gesucht

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
02.09.2022, 21:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben am Freitagabend, am Rande einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in einem Lokal an der Hauptstraße in Neukirch, zwei Journalisten bei der Ausübung ihrer Tätigkeit attackiert. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion übernahm die weiteren Ermittlungen und sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Bereits während der Veranstaltung, welche gegen 18 Uhr startete,  beleidigten die Unbekannten die Berichterstatter. Dabei kam es auch zu einzelnen Rangeleien. Verletzt wurde dabei niemand. Schließlich verließen die Medienvertreter nach dem Ende der Veranstaltung die Lokalität und suchten ihr Fahrzeug auf. Dabei folgten ihnen die Unbekannten und beschädigten den Ford, indem sie einen Außenspiegel abtraten. Auch am Fahrzeugheck hinterließen sie einen Schaden. Die Reporter alarmierten die Beamten des örtlichen Reviers. Die Ordnungshüter nahmen die Straftaten auf und fertigten entsprechende Anzeigen. Die Suche nach den Tatverdächtigen blieb am Abend ohne Ergebnis.

Der Staatsschutz ermittelt wegen der Sachbeschädigung, der Bedrohung, der Nötigung und der Beleidigung. Die Ermittler suchen nach Zeugen, welche Angaben zu den Auseinandersetzungen mit den Journalisten während der Veranstaltung und auch zu dem Vorfall der Sachbeschädigungen an dem Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektzion Görlitz unter der Rufnummer 03581 460 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)


Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
05. August 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 4.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Kamenz (580), Bautzen (1.400), Zittau (643), Görlitz (585), Bischofswerda (220), Radeberg (240) und Löbau (285).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Pulsnitz, Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Neugersdorf, Ebersbach und Herrnhut.

Die Polizei erstattete in elf Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (ks)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

Lkw-Überholverbot missachtet

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
05.09.2022, 10:55 Uhr - 17:50 Uhr

Fünf Brummifahrer haben am Montag das Lkw-Überholverbot auf der Autobahn 4 missachtet. Streifen der Autobahnpolizei hielten die „Sünder“ an, belehrten diese intensiv und fertigten entsprechende Anzeigen. (al)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Jugendlicher in Bautzen zusammengeschlagen − Zeugen gesucht

Bautzen, Flinzstraße
20.08.2022, 01:15 Uhr

In Bautzen ist ein Jugendlicher von mehreren Personen zusammengeschlagen worden. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Samstag, den 20. August 2022, gegen 01:15 Uhr. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, insbesondere von zwei Männern.

Der Geschädigte lief auf der Flinzstraße in Richtung Gareisstraße, als nach seinen Angaben mehrere Fahrzeuge neben ihm anhielten. Die Autos seien einerseits aus Richtung Behringstraße, andererseits aus Richtung Muskauer Straße gekommen. Etwa 20 bis 25 Personen sollen ausgestiegen sein, dann schlugen drei bis vier Täter auf ihn ein. Dabei sollen die Kriminellen den Jugendlichen beleidigt und bedroht haben. Anschließend verschwanden die Unbekannten mit ihren Fahrzeugen.

Zwei Männer haben die Schlägerei mitbekommen und wurden kurz von der Polizei befragt. Aufgrund der Eile konnten deren Personalien nicht erhoben werden. Die beiden Zeugen können wie folgt beschrieben werden:

Zeuge 1

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • Kleidung: beiger/weißer Pullover, Kapuze auf dem Kopf, rosafarbene Hose
  • gab an, wegen der Schlägerei „dort weiter oben“ einen Umweg gelaufen zu sein

Zeuge 2

  • Kleidung: kurze Hose
  • gab an, dass die Schlägerei am Geldautomaten gewesen sein soll

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung. Zeugen des Vorfalls, insbesondere die beiden beschriebenen Männer, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Rufnummer des Führungs- und Lagezentrums: 03581 468 100. (su)


Transporter gestohlen

Bautzen, Paul-Neck-Straße
03.09.2022, 16:30 Uhr - 05.09.2022, 08:30 Uhr

In Bautzen haben am Wochenende Fahrzeugdiebe zugeschlagen. Die Täter entwendeten auf der Paul-Neck-Straße einen Transporter im Wert von rund 10.000 Euro. Es handelte sich um einen blauen, fünf Jahre alten Renault Master mit Bautzener Kennzeichen. Die Soko Kfz übernahm den Fall und fahndet international nach dem Fahrzeug. (su)


Kupfer aus ehemaliger Milchviehanlage gestohlen

Kubschütz, OT Blösa
04.09.2022, 08:00 Uhr - 05.09.2022, 07:00 Uhr

Buntmetall-Diebe haben am Wochenende in Blösa Kupferkabel gestohlen. Die Täter fanden diese auf dem Gelände einer ehemaligen Milchviehanlage. Der Stehlschaden betrug rund 2.000, der Sachschaden etwa 500 Euro. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. (su)


Honda überschlägt sich

Kubschütz, OT Kumschütz, S 111 / K 7221
05.09.2022, 14:30 Uhr

Am Montagnachmittag ist es in Kubschütz zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 46-Jähriger war mit seinem Opel auf der S 111 in Richtung Wurschen unterwegs. Am Abzweig nach Kleinbautzen wollte er noch vor einem entgegenkommenden Lkw in die K 7221 abbiegen. Im gleichen Augenblick überholte jedoch ein 20-jähriger Honda-Lenker den Opel trotz Gegenverkehrs und es kam zur Kollision der beiden Pkw.

Nach Zeugenaussagen überschlug sich der Honda mehrfach und eine Person war eingeklemmt. Aus diesem Grunde wurden Feuerwehr und Rettungsdienste sowie der Rettungshubschrauber an die Unfallstelle entsandt. Der Opel-Fahrer und ein 19-jähriger Insasse im Honda wurden schwer, der Honda-Lenker und ein weiterer 21-jähriger Insasse im Honda leicht verletzt. Alle Beteiligten kamen in ein Krankenhaus. Ein Abschleppunternehmen nahm beide Fahrzeuge an den Haken. Der Sachschaden belief sich auf rund 5.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm alle Maßnahmen vor Ort. (al)


Schmierereien im Windpark

Wachau, OT Leppersdorf
15.08.2022, 05.09.2022, 10:50 Uhr

In den vergangenen drei Wochen haben Unbekannte eine Windkraftanlage in Leppersdorf beschmiert. In einer Höhe von fünf bis sechs Metern brachten die Kriminellen den Schriftzug ACAB an, der selbst rund 30 mal 60 Zentimetern groß war. Dadurch entstand nach Angaben des Betreibers rund 5.000 Euro Schaden. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz übernahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. (su)


Einbrecher stehlen Geldkassetten – Zeugen gesucht

Räckelwitz, OT Höflein, Gärtnereiweg
05.09.2022, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr

Im Räckelwitzer Ortsteil Höflein sind am Montagvormittag Einbrecher am Werk gewesen. Die Unbekannten stahlen aus einem Einfamilienhaus zwei Kassetten mit einem geringen vierstelligen Betrag sowie persönliche Unterlagen. Sachschaden entstand nicht. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugen des Einbruchs.

Ein Zeuge beobachtete einen Täter beim Verlassen des Grundstücks. Ein weiterer Zeuge störte gegen Mittag einen Täter in der benachbarten Ortschaft Crostwitz bei dem Versuch die Geldkassetten zu öffnen. Der Unbekannte floh, ließ die Geldkassetten zurück und fuhr mit einem silberfarbenen Ford Mondeo mit ungarischem Kennzeichen in Richtung der Anschlussstelle Uhyst der Autobahn 4 davon. Der Mann soll zwischen 50 - 60 Jahre alt gewesen sein und ein ungepflegtes Erscheinungsbild gehabt haben. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (su)


Verteilerhäuschen beschmiert

Lauta, Mittelstraße
03.09.2022, 12:00 Uhr - 05.09.2022, 07:00 Uhr

In Lauta sind am Wochenende Graffiti-Schmierer am Werk gewesen. Die Unbekannten hinterließen undeutbare Abbildungen an einem Verteilerhäuschen auf einem Parkplatz an der Mittelstraße. Es entstand rund 2.000 Euro Schaden. Der Kriminaldienst in Hoyerswerda ermittelt wegen Sachbeschädigung. (su)


Geschwindigkeit vor Schule gemessen

Oßling, Wittichenauer Straße
05.09.2022, 07:15 Uhr - 12:15 Uhr

Vor der Schule auf der Wittichenauer Straße in Oßling besteht ein Tempolimit von 30 km/h. Ob sich daran auch alle Verkehrsteilnehmer halten, hat am Montagvormittag ein Messteam fünf Stunden lang überprüft. Von 715 Fahrzeugen waren nur 14 zu schnell. Elf Lenker kamen mit einem Verwarngeld davon. Drei Fahrer hatten es jedoch besonders eilig. Sie bekommen demnächst Post von der Bußgeldstelle. Schnellster war der Fahrer eines Motorrades mit Bischofswerdaer Kennzeichen, welcher mit 62 km/h vom System erfasst wurde. Zwei Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot und 260 Euro Bußgeld werden die Folgen sein. (al)


Verkehrsunfall beim Abbiegen: Drei Menschen verletzt

Wittichenau, OT Spohla, B 96
05.09.2022, 10:45 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 96 sind am Montagvormittag drei Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ein 79-jähriger Citroen-Fahrer bog zwischen Maukendorf und Hoyerswerda nach links in Richtung Spohla ab. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden Ford und stieß mit diesem zusammen. Dessen 30-jährige Fahrerin und der Unfallverursacher wurden schwer verletzt, ein 28-jähriger Beifahrer im Ford erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an den beiden Pkw betrug insgesamt rund 30.000 Euro. Die B 96 war vorübergehend voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Verbotenes Symbol vor Einkaufszentrum

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
05.09.2022, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

In Hoyerswerda haben Unbekannte am Montagabend ein verbotenes Symbol gesprüht. Dieses war rund 60 mal 80 Zentimeter groß, in weißer Farbe und befand sich direkt in der Zufahrt zu einem Einkaufszentrum an der Albert-Einstein-Straße. Der Sachschaden betrug rund 100 Euro; die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda konnte das Symbol entfernen. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)


Unfall gebaut und abgehauen – Zeugenaufruf

Lauta, Karl-Liebknecht-/John-Schehr-Straße
05.09.2022, 15:00 Uhr

Am Montagnachmittag hat ein bislang unbekannter Audi-Fahrer an der Karl-Liebknecht- Ecke John-Schehr-Straße in Lauta einen Unfall gebaut und ist dann abgehauen. Ein 58-jähriger Linienbus-Fahrer hatte die Polizei informiert und berichtet. Er beabsichtigte seinen Bus an der Haltestelle Brandenburgallee in Richtung Torno zu stoppen. Dort bemerkte er den späteren Unfallverursacher. Dieser näherte sich zügig dem Bus und missachtete offenbar die Vorfahrt. Der Bus-Fahrer versuchte noch einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Audi-Lenker stieß gegen die Fahrerseite des Busses. Anschließend fuhr er ohne zu stoppen in Richtung Bahnhof Lauta davon.

Die Ordnungshüter fanden am Unfallort Fahrzeugteile und stellten diese sicher. Der Sachschaden belief sich auf etwa 4.000 Euro. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die weiteren Untersuchungen. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher und dem grauen Audi machen können. Die Schäden müssten sich im Frontbereich befinden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Tempolimit im Visier

Kreuzungsbereich Trebus/Kosel, B 115
05.09.2022, 07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Auf der B 115 am Kreuzungsbereich Trebus/Kosel hat der Verkehrsüberwachungsdienst am Montagvormittag die Einhaltung der vorgegebenen 70 km/h kontrolliert. Innerhalb von fünfeinhalb Stunden fuhren rund 1.580 Fahrzeuge an der Messstelle vorbei. 69 Mal löste der Blitz aus. 40 Lenker werden ein Verwarngeld zu entrichten haben. 29 Überschreitungen zogen jedoch ein Bußgeldverfahren nach sich. Den negativen Tagesrekord lieferte der Fahrer eines BMW mit Wiesbadener Kennzeichen, welcher mit 113 km/h geblitzt wurde. Dafür erwarten ihn ein Bußgeld von 260 Euro, zwei Punkte im Strafregister und ein einmonatiges Fahrverbot. (al)


Trunkenheitsfahrt aufgedeckt

Görlitz, Nieskyer Straße
05.09.2022, 23:35 Uhr

Am späten Montagabend haben Beamte des Polizeireviers Görlitz eine Trunkenheitsfahrt aufgedeckt. Ihnen fiel ein Honda auf der Nieskyer Straße in Görlitz auf. Sie stoppten das Fahrzeug und kontrollierten den 62-jährigen Fahrer. Es stellte sich heraus, dass der Mann vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Umgerechnet 1,4 Promille zeigte das Messgerät an. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr folgte ebenfalls. (al)


Elektro-Geräte aus Wochenendhaus gestohlen

Niesky, OT See
25.08.2022, 10:30 Uhr - 05.09.2022, 20:30 Uhr

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in ein Wochenendhaus in See bei Niesky eingebrochen. Auch ein Nebengebäude waren das Ziel der Täter. Es entstand rund 300 Euro Sachschaden. Mit den Kriminellen verschwanden mehrere Elektro-Werkzeuge und ein Stromgenerator im Gesamtwert von circa 2.700 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz übernahm den Fall. (su)


Habicht aus Garage gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Volksbadstraße
04.09.2022, 13:30 Uhr - 05.09.2022, 18:45 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagnachmittag sind Unbekannte in eine Garage an der Volksbadstraße in Neugersdorf eingebrochen. Aus dem Gebäude verschwand ein Pkw-Anhänger und ein grün-beiges Simson-Kleinkraftrad vom Typ Habicht. Der Stehlschaden betrug insgesamt rund 4.500 Euro. Zum Sachschaden lagen keine Angaben vor. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren. Diese werden nun durch die Kriminaltechnik ausgewertet. Die Polizei fahndet nach den entwendeten Fahrzeugen. (su)


Simson aus Innenhof gestohlen

Bad Muskau, Schmelzstraße
04.09.2022, 22:10 Uhr - 05.09.2022, 07:55 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Moped-Diebe in Bad Muskau eine Simson gestohlen. Das grüne Kleinkraftrad vom Typ S 51 B stand in einem Innenhof an der Schmelzstraße. Es war rund 2.500 Euro wert. Polizisten des Reviers Weißwasser leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und schrieben das Moped zur Fahndung aus. (su)


Polizisten löschen Brand

Weißwasser/O.L., H.- Heine- Straße
05.09.2022, 22:30 Uhr

Polizisten des örtlichen Reviers haben am Montagabend einen Brand an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser gelöscht. Ein 65-Jähriger hatte seinen Pizzaofen betrieben. Offenbar kam es dabei zu dem Brandausbruch. Die Flammen griffen auf eine Markise und anschließend auf Gartenmöbel über. Die Beamten nahmen kurzerhand einen Gartenschlauch und löschten den Brand. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106