1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auto geriet in Gegenverkehr - fünf Verletzte, u.a. Meldungen

Medieninformation: 485/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.09.2022, 09:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auto geriet in Gegenverkehr – fünf Verletzte

Zeit:       06.09.2022, 18:10 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Bei einem Unfall auf der Teplitzer Straße haben fünf Menschen Verletzungen erlitten.

Der Fahrer (33) eines Mercedes AMG war in Richtung Strehlener Platz unterwegs. Auf Höhe der Lockwitzer Straße kam er auf regennasser Fahrbahn in den Gegenverkehr und stieß mit einem VW Passat (Fahrer 38) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der VW gegen einen Seat Arona (Fahrerin 55). Der 38-Jährige, die 55-Jährige sowie ein Kind (1) im VW kamen in ein Krankenhaus. Der 33-Jährige und sein Beifahrer (9) wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde mit insgesamt rund 45.000 Euro angegeben. (uh)

Hauseingangstür beschädigt

Zeit:       06.09.2022, 17:05 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben am Dienstag die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Hohen Straße beschädigt.

Die Täter brachten eine Dose Deospray unmittelbar vor der Tür zur Explosion. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung. (sg)

Sattelzug beschädigte Pkw – Zeugen gesucht

Zeit:       05.09.2022, 15:40 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Am Montagnachmittag hat ein Sattelzug MAN (Fahrer 59) auf der Reisstraße einen VW Passat beschädigt.

Der 59-Jährige wollte wenden und fuhr rückwärts in eine Einfahrt. Dabei stieß er gegen den VW, wobei ein Schaden von etwa 1.500 Euro entstand. Offensichtlich hatte sich der Lkw-Fahrer von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer einweisen lassen. Der etwa 55-jährige schlanke Mann hatte helle Kleidung an und war mit einem roten Fahrrad unterwegs.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und insbesondere dem Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Zwei Fußgängerinnen bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       06.09.2022, 09:10 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagvormittag sind zwei Frauen (72, 76) bei einem Verkehrsunfall auf dem Alexander-Puschkin-Platz verletzt worden.

Der Fahrer (62) eines Ford Transit stieß beim Rangieren gegen die 76-Jährige, die hinter dem Kleintransporter die Straße überqueren wollte. Die Seniorin kam zu Fall und stürzte dabei gegen die 72-Jährige. Beide Frauen wurden leicht verletzt. Sachschaden entstand nicht. (sg)

Radfahrerin bei Sturz verletzt

Zeit:       06.09.2022, 10:35 Uhr
Ort:        Gröditz

Am Dienstagvormittag ist eine Radfahrerin (76) auf der Hauptstraße gestürzt. Die Frau kam auf Höhe des Schwarzen Weges zu Fall und verletzte sich leicht. (sg)

Motorrad gestohlen

Zeit:       05.09.2022, 22:00 Uhr bis 06.09.2022, 05:00 Uhr
Ort:        Nossen

Unbekannte haben eine Yamaha FZR 600 von einem Parkplatz an der Waldheimer Straße gestohlen. Der Wert des 29 Jahre alten Motorrads wurde mit rund 2.500 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrüger scheiterten

Zeit:       06.09.2022, 09:00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Unbekannte haben versucht eine Frau (55) via Handy um ihr Erspartes zu betrügen.

Die Täter meldeten sich über einen Messengerdienst bei der 55-Jährigen und gaben sich als ihr Sohn aus, der eine neue Handynummer habe. Sie baten um die Überweisung von rund 2.500 Euro zur Begleichung einer Rechnung. Die Frau rief die angeblich neue Handynummer ihres Sohnes an, wobei kein Gespräch zustande kam. Anschließend sprach sie mit ihrer Schwiegertochter, wodurch der Betrugsversuch aufflog. Daraufhin wandte sie sich an die Polizei. (uh)

Gespann streifte Lkw auf Raststätte

Zeit:       07.09.2022, 03:20 Uhr
Ort:        Wilsdruff, A 4

Auf der Raststätte Dresdner Tor ist der Fahrer (20) eines Ford Galaxy mit Anhänger mit einem Mercedes Actros (Fahrer 47) zusammengestoßen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 20-Jährige keine Fahrerlaubnis für das Gespann hatte.

Der Ford-Fahrer überholte auf dem Raststättengelände den Sattelschlepper, der gehalten hatte, um einem anderen Lkw das Rangieren zu ermöglichen. Als der 20-Jährige vor dem Mercedes-Laster wieder einscherte, streifte er diesen. Es entstand rund 5.000 Euro Sachschaden. Weil der Mann nur einen Führerschein der Klasse B vorweisen konnte, ermittelt die Polizei wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Bulgaren. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233