1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Radfahrerin schwer verletzt | Autobahnunfall – Zeugenaufruf | Radfahrer angefahren – Zeugenaufruf

Medieninformation: 418/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Mariele Koeckeritz (mk)
Stand: 26.09.2022, 17:34 Uhr

Radfahrerin schwer verletzt

Ort: Schkeuditz, Bundesstraße 6, Edisonstraße/Industriestraße
Zeit: 26.09.2022, 06:10 Uhr

Heute Morgen fuhr eine Radfahrerin (60) mit dem Fahrrad den Radweg in Schkeuditz entlang der Bundesstraße 6 in nördliche Richtung. An der der Ampel, die zur Industriestraße führt, überquerte die 60-Jährige bei rotem Lichtzeichen den Überweg. Dabei wurde sie von einem vorfahrtsberechtigten Honda (Fahrer: 25) erfasst, der die Bundesstraße in stadteinwärtige Richtung fuhr. Die Radfahrerin wurde schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.200 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (db)

 

Autobahnunfall – Zeugenaufruf!

Ort: Autobahn 38 in Richtung Dresden, zwischen Leipzig-Süd und Dreieck Parthenaue
Zeit: 22.09.20222, 05:15 Uhr und 05:35 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen der vergangenen Woche fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Volvo V60 auf der Autobahn 38 auf der linken Fahrspur in Richtung Leipzig. Auf Höhe der Anschlussstelle Leipzig-Südost/Großpösna wurde er von einem roten Pkw-Kombi rechts überholt. Danach scherte der rote Kombi wieder in die linke Fahrspur ein. Dabei kam es zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. In der Folge überholte er weitere Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit auf der rechten Fahrspur und entfernte sich vom Unfallort. Am Volvo entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich.

Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht Personen, die Hinweise zum Unfall, dem oder der Flüchtigen oder zu dem roten Kombi geben können. Sie werden gebeten gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Autobahnpolizeirevier, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2910, zu wenden. (mk)

 

Radfahrer angefahren – Zeugenaufruf!

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Bernhard-Göring-Straße
Zeit: 23.09.2022, 15:45 Uhr

Letzten Freitag fuhr der Fahrer (88, deutsch) eines grauen Mercedes-Benz auf der Seenallee aus Richtung Wachau kommend, als er nach rechts auf die Bundesstraße 2 in Richtung Leipzig auffahren wollte. Dabei übersah er einen Pedelec-Fahrer (85) und touchierte diesen seitlich, sodass er zu Fall kam. Der Mercedesfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Der 85-Jährige wurde beim Sturz leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen anlässlich des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht nun Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zu der dort befindlichen Lichtzeichenanlage zum Unfallzeitpunkt machen können. Sie werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (mk)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)