1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebstahl von hochwertigem Schmuck | Seniorin erpresst | Über ein Kilogramm Amphetamine sichergestellt

Medieninformation: 422/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg)
Stand: 29.09.2022, 16:29 Uhr

Diebstahl von hochwertigem Schmuck

Ort: Leipzig (Holzhausen)
Zeit: 27.09.2022, 22:00 Uhr bis 28.09.2022, 07:30 Uhr

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen Unbekannte in einer Eigenheimsiedlung zwischen Holzhausen und Baalsdorf gewaltsam durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten verschiedenen hochwertigen Schmuck und Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Die genaue Höhe des entstandenen Stehlschadens ist noch nicht beziffert, liegt aber im unteren sechsstelligen Bereich. Der Sachschaden ist ebenfalls noch nicht genau bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu einem Einbruchsdiebstahl in Wohnraum übernommen und brachte am Tatort Kriminaltechniker zum Einsatz, die die Spurensuche und -sicherung übernahmen.
Die Polizei sucht nun nach Hinweisen von Zeuginnen und Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zur Tatzeit in der Umgebung zwischen Holzhausen und Baalsdorf gemacht haben.

Wer Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (cg)
 

Seniorin erpresst

Ort: Leipzig (Mockau-Nord)
Zeit: 12.09.2022 bis 13.09.2022

Mitte September fand eine 80-Jährige einen Flyer in ihrem Briefkasten, mit welchem für die Durchführung von Gartenarbeiten geworben wurde. Sie nahm das Angebot an und mehrere Mitarbeiter der werbenden Firma führten in ihrem Garten verschiedene Arbeiten durch, zum Teil auch welche, die gar nicht vereinbart waren. Einen konkreten Kostenvoranschlag wollte die Firma nicht machen. Am Folgetag erschien der angebliche Chef der Firma und konfrontierte die Frau mit einer Geldforderung im unteren fünfstelligen Bereich Eine richtige Rechnung wurde nicht ausgestellt. Da die Seniorin mit dieser Forderung nicht einverstanden war und eine Zahlung ablehnte, wurde sie von Mitarbeitern der angeblichen Firma dazu gedrängt, mit ihnen zu einem Überweisungsautomaten zu fahren. Aus Angst gab sie ihre Daten am Automat ein, und die unbekannten Tatverdächtigen führten eine Überweisung durch, die nahe des geforderten Betrages war. An den darauffolgenden Tagen erhielt die 80-Jährige mehrere Anrufe, bei welchen sie unter Drohungen aufgefordert wurde, den restlichen Betrag zu begleichen. Sie informierte die Polizei und erstattete Anzeige. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Erpressung aufgenommen. (cg)
 

Über ein Kilogramm Amphetamine sichergestellt

Ort: Leipzig (Lindenau), Henriettenstraße
Zeit: 28.09.2022,18:00 Uhr

Gestern Abend wurde durch Polizeibeamte in Lindenau ein Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. In dem Fahrzeug saßen ein Mann (29, marokkanisch) und eine Frau (37, deutsch). Im Pkw befand sich ein Rucksack, in dem die Beamten mehrere Cliptütchen mit Betäubungsmitteln, Marihuana und Bargeld fanden. Da der Verdacht des Handels mit illegalen Substanzen bestand, wurde im Anschluss bei beiden eine Wohnungsnachschau durchgeführt. Bei der Durchsuchung fand die Polizei in der Wohnung der 37-Jährigen über ein Kilogramm Amphetamine und einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag. Bei dem Mann wurden eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie verschiedene Verpackungsutensilien gefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden beide Tatverdächtige wieder entlassen. Gegen diese wird nun wegen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. (db)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)