1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Weltkriegsbombe entschärft

Medieninformation: 545/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.10.2022, 15:55 Uhr

Die Weltkriegsbombe, die gestern Nachmittag auf einem Grundstück an der Friedrichstraße gefunden wurde, ist entschärft.

Gegen 15.30 Uhr gaben die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Entwarnung. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie den Zünder mit einer Wasserschneidanlage aus der amerikanischen Fliegerbombe entfernt. Der Zünder muss noch separat gesprengt werden. Anschließend wird die 250 Kilogramm schwere Bombe zur Entsorgung in die zentrale Sammelstelle nach Zeithain gebracht. Danach werden alle Evakuierungsmaßnahmen und Straßensperrungen zurückgefahren.

Neben den Feuerwehr- und Rettungskräften sind 30 Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes sowie 270 Polizeibeamte am Einsatz beteiligt. (ml)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233