1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dresdner Polizei belohnt richtiges Verhalten, u.a. Meldungen

Medieninformation: 556/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.10.2022, 15:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Polizei belohnt richtiges Verhalten

Zeit:       12.10.2022, seit 06:30 Uhr
Ort:        Dresden-Innenstadt

Im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Respekt durch Rücksicht“ belohnt die Dresdner Polizei am Mittwoch regelgerechtes Verhalten von Verkehrsteilnehmern. Unterstützt wird sie dabei von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Seit dem frühen Morgen sind Beamte in der Dresdner Innenstadt im Einsatz und kontrollierten Fahrzeugführer. Radfahrer, die sich regelkonform verhalten, bekommen von den Einsatzkräften einen Gutschein im Wert von 15 Euro überreicht. Dieses Vorgehen ist innerhalb der sächsischen Polizei bislang einmalig. Bei den Gutscheinen handelt es sich um Einkaufsgutscheine für verschiedene Fahrradläden in Dresden. Bislang verteilten die Polizisten bei Kontrollen an der Könneritzstraße und auf dem Pirnaischen Platz zwölf der insgesamt 60 Gutscheine. Mit der Aktion möchte die Dresdner Polizei vorbildliches Verhalten belohnen und fördern.

Während der Maßnahmen stellten die Beamten jedoch auch mehrere Verstöße fest. Gegen insgesamt 45 Rad- und Autofahrer wurden daher Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Meist handelte es sich um Rotlicht- oder Handyverstöße bzw. waren Radfahrer entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs.

Außerdem stellten die Beamten auf der Friedrichstraße eine Autofahrerin (44) fest, gegen die ein Haftbefehl vorlag. Die Frau wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Bereits am Dienstag kontrollieren Polizisten im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Respekt durch Rücksicht“ im Stadtgebiet. Dabei wurden 89 Verstöße festgestellt und geahndet. Darunter befanden sich unter anderem 18 Rotlichtverstöße und zwölf verbotene Handynutzungen. 14 Radfahrer befuhren einen Radweg in falscher Richtung.

Die Kontrollen werden auch in Zukunft fortgesetzt. So gibt bereits am Donnerstag weitere Verkehrskontrollen in allen Revierbereichen der Polizeidirektion Dresden mit dem Schwerpunkt Ablenkung. (sg)

Mann und Kinder bedroht und beleidigt - Zeugenaufruf

Zeit:       11.10.2022, 16:30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Am Dienstagnachmittag hat ein Unbekannter auf der Pfotenhauerstraße drei Kinder und einen Mann (39) bedroht und rassistisch beleidigt.

Der Unbekannte hatte zunächst die drei Kinder (2, 7, 12), die in einem Auto saßen, beleidigt und mit Gesten verängstigt. Als deren 39-jähriger Vater (irakischer Staatsangehöriger) hinzukam und den Mann zur Rede stellte, wurde auch er bedroht und zudem rassistisch beleidigt. Danach stieg der Unbekannte an der Haltestelle „Bönischplatz“ in einen Bus der Linie 62.

Der Täter war etwa 60 Jahre alt, hatte weiße kurze Haare und einen weißen Bart. Er trug eine schwarze Jacke über einem roten Pullover und hatte eine helle Umhängetasche dabei.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Schuppen brannte

Zeit:       11.10.2022, 17:25 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Am Dienstag hat ein Schuppen in einer Gartensparte am Hagedornplatz gebrannt.

Offenbar setzten Unbekannte den Geräteschuppen in Brand. Das Feuer beschädigte das Häuschen samt eingelagerter Gartengeräte sowie einen Komposter und einen Holzunterstand. Der Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Versuchter Betrug

Zeit:       11.10.2022, 16:20 Uhr
Ort:        Dresden-Kleinzschachwitz

Unbekannte haben am Dienstag versucht eine Frau (78) zu betrügen.

Die Täter schrieben der 78-Jährigen eine Nachricht per Messengerdienst. Sie gaben sich als Tochter aus, die ihr Handy verloren hätte und nun Hilfe beim Onlinebanking benötigen würde. Sie bat um Überweisung von 2.800 Euro. Die Seniorin blieb misstrauisch und kontaktierte ihre wirkliche Tochter.

Zeit:       11.10.2022, 09:40 bis 10:45 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Einem 77-Jährigen suggerierten unbekannte Anrufer, dass er 39.900 Euro gewonnen hätte. Vor der Übergabe sollte er 900 Euro in Form von Internetgutscheinen bezahlen. Darauf ließ er sich nicht ein.

In beiden Fällen entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Einbruch in Historisches Grünes Gewölbe – Staatsanwaltschaft und Polizei fahnden in „Aktenzeichen XY … ungelöst“

Im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe am 25. November 2019 ermitteln die Staatsanwaltschaft Dresden und die Soko Epaulette gegen einen weiteren möglichen Tatbeteiligten. Gegen sechs bereits bekannte Tatverdächtige wird aktuell am Dresdner Landgericht verhandelt.


Aufgrund der Auswertung von Aufnahmen der Videoüberwachungsanlage im Historischen Grünen Gewölbe besteht der Anfangsverdacht, dass eine bislang nicht identifizierte Person den Tatort am Vortag der Tat zwischen 10:03 Uhr und 12:21 Uhr ausgespäht und dabei gewonnene Erkenntnisse den unmittelbar Tatbeteiligten zur Verfügung gestellt hat.

Trotz erfolgter Öffentlichkeitsfahndung konnte der Unbekannte bislang nicht  identifiziert werden (siehe Öffentlichkeitsfahndung ÖF 007 vom 9. März 2022). Vor diesem Hintergrund wird der Fall am Mittwoch (12. Oktober 2022) in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vorgestellt. Den aktuellen Ermittlungen zufolge hat der Mann mit bayrischen Dialekt gesprochen, weshalb die Fahndung noch einmal bundesweit wiederholt wird. Die Ermittler erhoffen Hinweise, die zur weiteren Klärung der Straftat führen. (sg)



Landkreis Meißen

Drei Verletzte bei Unfall

Zeit:       12.10.2022, 11:15 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Röhrsdorf

Am Mittwochvormittag sind drei Autos bei einem Unfall auf der S 177 zusammengestoßen. Dabei sind drei Menschen verletzt worden.

Eine 30-Jährige war mit einem Hyundai in Richtung Meißen unterwegs. Kurz vor dem Abzweig Röhrsdorf fuhr sie auf einen Toyota (Fahrerin 36) auf, der auf einen Nissan (Fahrerin 74) geschoben wurde. Dieser war zuvor verkehrsbedingt langsamer geworden, da ein vor dem Nissan fahrende VW Polo (Fahrerin 75) am Straßenrand hielt. Die 30-Jährige und ihr vierjähriger Beifahrer sowie die 36-Jährige wurden in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Straße zweitweise voll gesperrt werden. (lr)

Mülltonne abgebrannt

Zeit:       12.10.2022, 03:05 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Abfallbehälter auf dem Alexander-Puschkin-Platz abgebrannt. Offensichtlich setzten Unbekannte den 1.000-Liter-Behälter in Brand und verursachten damit einen Schaden von rund 250 Euro. Die Polizei ermittelt. (lr)

Radfahrer verletzt

Zeit:       11.10.2022, 11:45 Uhr
Ort:        Riesa

An der Kreuzung Hauptstraße/Breite Straße/Alexander-Puschkin-Platz ist am Dienstag ein Fahrradfahrer (80) bei einem Unfall verletzt worden.

Der Mann fuhr mit dem Fahrrad von der Hauptstraße in Richtung Alexander-Puschkin-Platz. Beim Überqueren der Breiten Straße wurde er von einem Skoda Fabia (Fahrerin 69) angefahren, der in Richtung Alexander-Puschkin-Platz fuhr. Der 80-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. (lr)

Autos streiften sich

Zeit:       11.10.2022, 16:00 Uhr
Ort:        Hirschstein, OT Mehltheuer

Am Dienstag sind zwei Autos bei einem Unfall auf der B 6 beschädigt worden.

Ein 60-Jähriger war mit einem VW Golf zwischen Pahrenz und Klappendorf unterwegs. Ihm kam ein 53-Jähriger mit einem Skoda Fabia entgegen. Als die Autos auf gleicher Höhe waren, streiften sie sich, wobei ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (lr)
 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kind bei Unfall verletzt

Zeit:       11.10.2022, 17:05 Uhr
Ort:        Freital-Döhlen

Am Dienstagnachmittag ist ein Junge (10) bei einem Unfall auf der Weißiger Straße verletzt worden.

Der Zehnjährige war mit einem Roller auf dem Fußweg in Richtung Freital unterwegs. Ein 38-Jähriger wollte mit einem Audi Q7 aus einer Ausfahrt auf die Straße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wobei das Kind dabei leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (lr)

Motorradfahrer verletzt

Zeit:       12.10.2022, 06:25 Uhr
Ort:        Dohna

Am Mittwochmorgen ist ein Motorradfahrer (36) bei einem Unfall auf der Müglitztalstraße verletzt worden.

Ein 60-Jähriger war mit einem VW T4 in Richtung Heidenau unterwegs und wollte nach links in die Gamiger Straße abbiegen. Ihm kam der 36-Jährige mit einer Yamaha entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Der 36-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (lr)

Unfall auf Parkplatz

Zeit:       11.10.2022, 09:50 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Krippen

Am Dienstagvormittag sind auf einem Parkplatz am Bahnhof Krippen ein Opel Corsa  (Fahrer 25) und ein Ford Mondeo (Fahrer 57) zusammengestoßen.

Beide kamen sich auf dem Parkplatz entgegen, wobei sich die Autos streiften. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (lr)

Versuchter Diebstahl

Zeit:       11.10.2022, 12:00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reichstädt

Am Dienstag ist ein Unbekannter in ein Haus in Reichstädt eingedrungen.

Eine Frau (73) war im Garten beschäftigt und bemerkte einen Mann, der aus dem Haus kam. Im Nachhinein stellte sie fest, dass mehrere Schränke im Haus geöffnet worden waren. Gestohlen wurde offensichtlich nichts. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233