1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz nach Tötungsdelikt – Erstinformation

Medieninformation: 567/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.10.2022, 10:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz nach Tötungsdelikt – Erstinformation


Zeit:     15.10.2022, 17:20 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Aktuell gehen die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden dem Verdacht eines Tötungsdeliktes nach.

Einsatzkräfte haben am Samstag in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Dresden-Seevorstadt eine leblose Frau (31) festgestellt. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Polizisten haben einen Tatverdächtigen (30, deutscher Staatsangehöriger) vorläufig festgenommen.

Aus ermittlungstaktischen Gründen sind derzeit keine weiteren Angaben insbesondere zum Tathergang oder zum Motiv möglich. Staatsanwaltschaft und Polizei werden zu neuen Erkenntnissen informieren. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233