1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beschuldigte nach mehreren Raubdelikten in Haft | Auseinandersetzung Eisenbahnstraße | Zeugenaufruf nach Flaschenwerferin

Medieninformation: 450 /2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Franz Anton (fa)
Stand: 17.10.2022, 16:20 Uhr

Beschuldigte nach mehreren Raubdelikten in Haft

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße
Zeit: 14.10.2022, gegen 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr; 15.10.2022, gegen 01:50 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag waren zwei junge Männer (19/20) in Paunsdorf unterwegs. In der Nähe einer Tankstelle trafen sie auf zwei Jugendliche (15, syrisch; 17, deutsch). Die beiden jugendlichen Beschuldigten hielten den jungen Männern jeweils einen spitzen Gegenstand vor und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als die Geschädigten die Herausgabe von Bargeld verweigerten riss einer der Beschuldigten einem Geschädigten einen Gegenstand aus der Hand. Die Beschuldigten stiegen kurz darauf in eine Straßenbahn und fuhren davon. Die alarmierten Polizeibeamten konnten die Bahn ausfindig machen und hielten diese auf der Wurzner Straße an. Darin trafen sie die Beschuldigten an.

Im Zuge der nachfolgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 15- und der 17-Jährige am Vortag zwei weitere Raubdelikte in Paunsdorf begangen hatten.

Am Freitagnachmittag hatten sie gegen 15:00 Uhr vor dem Paunsdorf-Center einen 14-Jährigen jeweils mit einem spitzen Gegenstand bedroht und die Herausgabe eines Wertgegenstandes gefordert. Der 14-Jährige übergab den Beschuldigten den Gegenstand. Diese durchsuchten den Gegenstand, nahmen einen weiteren an sich und gaben den ursprünglichen Gegenstand an den 14-Jährigen zurück. Gegen 17:00 Uhr begangen sie mit einer ähnlichen Vorgehensweise ein weiteres Raubdelikt, bei dem sie sich von einem 15-Jährigen zunächst freiwillig Bekleidungsgegenstände übergeben ließen und diesem auf sein Rückgabeverlangen hin jeweils spitze Gegenstände vorhielten, sodass der 15-Jährige seine Gegenstände nicht zurück bekam.

Die beiden jugendlichen Beschuldigten wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Am Samstag, den 15.Oktober 2022 erließ der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen die beiden Beschuldigten jeweils einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der besonders schweren räuberischen Erpressung in zwei Fällen in Tatmehrheit mit besonders schweren Raubes, in dessen Folge die beiden in eine Jugendstrafvollzugsanstalt gebracht wurden. (db)

Auseinandersetzung Eisenbahnstraße

Ereignisort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße
Tatzeit: 14.10.2022, 19:08 Uhr

Am vergangenen Freitagabend erschien ein Mann (24, tunesisch) im Geschäft des Geschädigten und forderte Bargeld im vierstelligen Bereich. Die eingesetzten Polizeikräfte konnten den Tatverdächtigen stellen. Während der polizeilichen Anzeigenaufnahme betraten 15-20 weitere Personen den Laden des Geschädigten. Aus der Gruppierung heraus drängte sich eine Person an den Polizeibeamten vorbei und schlug auf den Geschädigten ein. Dieser wurde leicht verletzt. Durch weitere hinzugezogene Polizeikräfte konnte auch der zweite Tatverdächtige (27, tunesisich) gestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Erpressung und Körperverletzung aufgenommen. (jh)

Zeugenaufruf nach Flaschenwerferin

Ort: BAB 38 i. R. Göttingen (Großpösna), Angerwiesenweg
Zeit: 16.10.2022, 11:49 Uhr

Eine Autofahrerin informierte am gestrigen Tag die Polizei, weil eine unbekannte Frau von einer Überführung aus Glasflaschen auf die darunter befindliche Autobahn 38 in Richtung Göttingen warf. Eine Funkstreifenwagenbesatzung wurde zu der entsprechenden Überführung am Angerwiesenweg, die sich kurz vor der Ausfahrt Leipzig-Südost befindet, geschickt. Vor Ort und in der Umgebung konnten die Beamten jedoch niemanden mehr feststellen. Die Beamten sicherten verschiedene Flaschenreste. Nach derzeitigem Stand entstand weder Sach- noch Personenschaden. Das Autobahnrevier ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein Zusammenhang mit drei ähnlichen Delikten aus der Vergangenheit auf derselben Strecke wird geprüft.

Die unbekannte Frau konnte wie folgt beschrieben werden:

• halblanges blondes Haar
• Fahrrad mit Korb
• helle Haut
• kräftige Gestalt

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu der unbekannten Frau geben können, werden gebeten, sich beim Autobahnrevier, Schongauerstrasse 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2910 zu melden. (fa)

Zeugenaufruf Fahrerflucht

Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Tröndlinring
Zeit: 16.10.2022, gegen 23:25 Uhr

In Höhe der Höfe am Brühl ereignete sich in der Nacht von Sonntag zu Montag ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein blauer VW Jetta befuhr den rechten Fahrstreifen des Tröndlinrings in östliche Richtung und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge stieß er gegen den Mast einer Straßenlaterne. Die drei Insassen verletzten sich durch den Zusammenstoß leicht. Der Fahrer (22) des VW gab an, dass er einem Großraumtaxi (Mercedes Vito) ausweichen musste, welches unvermittelt vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Der Schaden am Fahrzeug wurde auf 14.000 Euro geschätzt, es war nicht mehr fahrbereit. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (fa)

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Großraumtaxi oder zu der Fahrweise des VW Jetta und des Großraumtaxis geben können. Diese werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden.


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)