1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versammlungsgeschehen am Montag | Zeugenaufruf zu einem Raub in Krostitz | Gestohlenes Auto wiedergefunden

Medieninformation: 452/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Franz Anton (fa)
Stand: 18.10.2022, 15:09 Uhr

Versammlungsgeschehen am Montag

Ort: Stadt Leipzig, Landkreise Leipzig und Nordsachsen
Zeit: 17.10.2022, gegen 17:00 Uhr bis circa 21:00 Uhr

Die Polizeidirektion Leipzig führte gestern mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Einsatz aufgrund 24 Versammlungen mit über 4.000 Teilnehmenden im Stadtgebiet von Leipzig sowie in den umliegenden Landkreisen durch.

Auf dem Augustusplatz begann gegen 19:00 Uhr eine angezeigte Versammlung in Form eines Aufzugs unter dem Motto: «Für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung.« Bereits wenig später startete der Aufzug mit ungefähr 1.300 Teilnehmern und lief über den Roßplatz, Dittrichring und Goethestraße zurück zum Augustusplatz.

Parallel dazu fanden im Bereich Anton-Bruckner-Allee/ Martin-Luther-Ring/ Kleiner Willy-Brandt-Platz weitere angezeigte Versammlungen mit Gesamtteilnehmerzahlen im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich statt.

Während des Aufzugs kam es zu verschiedenen Blockaden in Form von Gegenprotesten. Darüber hinaus kam es im weiteren Verlauf des Aufzugs zum Abbrennen von Pyrotechnik seitens einzelner Versammlungsteilnehmer. Die Versammlung erreichte gegen 21:00 Uhr den Augustusplatz, wo sie wenig später beendet wurde.

Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen kam es vereinzelt zu Straftaten. Nach derzeitigem Stand wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz eröffnet.

Etwa in dem gleichen Zeitraum fanden unter anderem mehrere Versammlungen in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen statt, die überwiegend friedlich verliefen.

Lediglich in Wurzen kam es gegen 18:55 Uhr aus einem nicht angezeigten Aufzug heraus zu tätlichen Angriffen in Richtung von Medienschaffenden. Die Polizei hat vor Ort eine Anzeige wegen des Verdachts einer Körperverletzung aufgenommen. Zugleich hat ein Teilnehmender eine Anzeige gegen den Begleitschutz einer anwesenden Journalistin wegen des Einsatzes von Reizstoffen erstattet. Darüber hinaus wurden Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, wegen der Durchführung einer öffentlichen Versammlung ohne entsprechende vorherige Anzeige, aufgenommen. (tl)

 

Zeugenaufruf zu einem Raub in Krostitz

Ort: Krostitz, Parkstraße
Zeit: 17.10.2022, 18:50 Uhr bis 18:55 Uhr

Zwei unbekannte Männer sprachen einen 22-Jährigen in unbekannter Sprache an. In der Folge es kam aus bisher ungeklärten Umständen zu Streitigkeiten. Einer der beiden Unbekannten schlug daraufhin auf den 22-Jährigen ein und verletzte ihn dabei am Kopf. Als der Angegriffene mit seinem Fahrrad flüchten wollte, entriss einer der Tatverdächtigen ihm die Musikbox, welche er am Körper trug. Daraufhin entfernten sich die Männer in unbekannte Richtung. Die Musikbox konnte kurze Zeit später im Zusammenhang mit einem anderen Delikt als Zufallsfund aufgefunden werden.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-327 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (fa)

 

Gestohlenes Auto wiedergefunden

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), August-Schmidt-Straße, Nürnberger Straße, Markgrafenstraße
Zeit: 16.10.2022, 19:25 Uhr bis 17.10.2022, 21:35 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag einen am Straßenrand abgestellten VW Caddy in der Farbe Grün. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Noch am Montagabend wurde das Fahrzeug durch die Besitzer ein paar Straßen weiter wiedergefunden. Die elektronische Zentralverriegelung war manipuliert worden. Das Fahrzeug wurde im Anschluss zur Spurensicherung abgeschleppt und durch die Kriminalpolizei untersucht. Im Zuge der Ermittlungen wurde ebenfalls der Versuch eines Diebstahls von einem VW T6 in unmittelbarer örtlicher und zeitlicher Nähe bekannt. In diesem Fall waren die Unbekannten nicht erfolgreich, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und des Versuchs werden durch die Kriminalpolizei geführt. (fa)

 

Zwei Radfahrer von Auto angefahren

Ort: Krostitz (Hohenroda), K 7443
Zeit: 17.10.2022, 18:56 Uhr

Am gestrigen Abend fuhr ein 30-Jähriger (deutsch) mit seinem VW Bora auf der Kreisstraße 7443 von Hohenroda kommend in Richtung Mockerwitz. Vor ihm fuhren hintereinander in gleicher Richtung eine 44-jährige Frau mit einem E-Bike und eine 11-Jährige auf einem Rennrad an der Spitze. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte das Auto zuerst mit der erwachsenen Frau und unmittelbar danach mit dem Kind. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau über das Fahrzeug geschleudert. Das Kind stürzte ebenfalls. Beide verletzten sich bei dem Unfall schwer. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 8.000 Euro. Die Ermittlungen, wie es zu dem Unfall kam, werden durch den Verkehrsunfalldienst geführt. Der Autofahrer muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten. (fa)

 

Kupferkabel aus Firma gestohlen

Ort: Grimma
Zeit: 17.10.2022,17:15 Uhr bis 18.10.2022, 04:00 Uhr

Unbekannte brachen eine Glastür einer noch im Bau befindlichen Produktionshalle auf. Im Inneren des Gebäudes wurden mehrere Meter Kupferkabel von einer Großkabelrolle entwendet. Wieviele Meter es insgesamt waren und wie hoch der entwendete Vermögenswert ist, ist derzeit noch unklar. Die Höhe des entstandenen Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. (fa)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)