1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versammlungsgeschehen im Leipziger Zentrum | Planenschlitzer | Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Medieninformation: 461/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf
Stand: 23.10.2022, 13:34 Uhr

Versammlungsgeschehen im Leipziger Zentrum

Ort: Leipzig (Zentrum)
Zeit: 22.10.2022, 13:00 Uhr bis gegen 18:00 Uhr

Am Samstag kam es zu drei im Vorfeld angezeigten Versammlungen im Bereich der Innenstadt.

Auf dem Leipziger Marktplatz startete gegen 13:30 Uhr eine Versammlung unter dem Motto »Aufklärung über den politischen Islam". Die Teilnehmerzahl wuchs auf einen niedrigen dreistelligen Bereich an. Parallel dazu sammelten sich ebenfalls auf dem Markt Personen im mittleren zweistelligen Bereich zu einem angezeigten Gegenprotest mit dem Thema »Kein Platz für Islamfeindlichkeit und Rassismus". Die Teilnehmer des Gegenprotestes mischten sich unter die Hauptversammlung und begannen, die Redner zunächst durch Zwischenrufe und Trillerpfeifen zu stören. Der Versammlungsleiter schloss daraufhin mehrere Personen des angewachsenen Gegenprotestes aus der Versammlung aus. Die Stimmung heizte sich im weiteren Verlauf immer mehr auf, sodass die Einsatzkräfte ständig damit beschäftigt waren, eine Trennung zwischen den verschiedenen Versammlungsteilnehmern durchzuführen. Später kam es aus der Menge des Gegenprotestes heraus zu mehreren Eierwürfen in Richtung der Redner, wodurch jedoch niemand getroffen wurde. In der Folge entfernten sich Ordner und der Versammlungsleiter sowie ein Teil der Versammlung in Richtung der Grimmaischen Straße. Dort kam es erneut zu Auseinandersetzungen zwischen den unterschiedlichen Lagern. Die Einsatzkräfte mussten hier mehrfach unter Anwendung einfacher körperlicher Gewalt einschreiten. Der Leiter der Versammlung »Aufklärung über den politischen Islam" wurde daraufhin aufgefordert, seine Versammlung aufgrund des unfriedlichen Verlaufes zu beenden. Dem kam er erst mit Nachdruck gegen 18:00 Uhr nach. Erst nachdem die Einsatzkräfte beide Lager trennen konnten, kehrte langsam Ruhe auf dem Marktplatz ein.

Ein angemeldeter Aufzug zum Thema »Für Frieden und eine freie Impfentscheidung für Alle" startete gegen 15:00 Uhr vom Augustusplatz mit einer mittleren zweistelligen Personenanzahl und führte durch die Leipziger Innenstadt. Auf der Strecke kam es zu Blockaden von Gegenprotestlern, an denen der Aufzug vorbeigeleitet werden konnte. Der Aufzug verlief weitestgehend friedlich und traf gegen 16:20 Uhr wieder am Augustusplatz ein.

Die Polizei hat im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen auf dem Leipziger Markt mehr als ein Dutzend Strafverfahren wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte, Beleidigungen, Sachbeschädigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen.

 

Planenschlitzer

Ort: Markranstädt, BAB 38 i.R. Dresden, Parkplatz Fuchsaue
Zeit: 20.10.2022, gegen 22:00 Uhr bis 21.10.2022, 06:30 Uhr

Unbekannte schlitzten die Plane des Sattelaufliegers eines polnischen Lkw auf, der auf dem Parkplatz Fuchsaue an der Autobahn 38 geparkt war. Anschließend wurden von der Ladefläche über 20 Fahrräder im Wert eines unteren fünfstelligen Betrages gestohlen. Am Auflieger entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Polizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen wegen eines Bandendiebstahls aufgenommen.

 

Ford S-Max entwendet

Ort: Groitzsch, Waldstraße
Zeit: 20.10.2022, 18:30 Uhr bis 21.10.2022, 09:20 Uhr

Unbekannte stahlen einen gesichert abgestellten Ford S-Max mit dem amtlichen Kennzeichen L-UL 6369 in der Farbe Schwarz (Erstzulassung: 2017). Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt circa 19.500 Euro. Die Polizei hat den Pkw zur Fahndung ausgeschrieben und ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

 

Brand in Gemeinschaftsunterkunft

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest)
Zeit: 21.10.2022, gegen 21:40 Uhr

Freitagabend brach in der Küche einer Gemeinschaftsunterkunft ein Feuer aus.
Zwei Mitarbeiter der Einrichtung (32, 47), die das Feuer löschen wollten, erlitten eine
Rauchgasintoxikation. Die anschließend eingetroffenen Feuerwehren der Wachen West und Nord sowie der Hauptfeuerwache löschten den Brand. In der Küche entstanden Rußschäden. Die Höhe des Sachschadens ließ sich noch nicht beziffern. Die Mitarbeiter wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Schule beschmiert

Ort: Markranstädt
Zeit: 20.10.2022, gegen 19:00 Uhr bis 21.10.2022, 06:10 Uhr

Unbekannte sprühten auf dem Gelände einer Schule an mehrere Gebäude Graffiti in neongrüner Farbe. Neben diversen und auch teils polizeikritischen Schriftzügen wurden sechs verfassungswidrige Symbole in einer Größe bis zu 1,70 Meter x 1,10 Meter angebracht. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

 

Mann bedroht Gruppe vor Lokal

Ort: Markranstädt
Zeit: 21.10.2022, 23:35 Uhr

Vor einem Lokal in Markranstädt kam es zwischen einer Gruppe von sieben Personen und einem sichtlich alkoholisierten Mann (25, weißrussisch) zu einem Gespräch. Dabei zeigte der 25-Jährige gegenüber der Gruppe eine verfassungsfeindliche Geste und rief eine nationalsozialistische Parole. Danach bedrohte der Mann die Gruppe mit einem zerbrochenen Bierglas, woraufhin sechs der sieben Personen flüchteten. Die siebte Person (18) wurde durch den 25-Jährigen am Arm festgehalten und nochmals bedroht. Verletzt wurde niemand. Die informierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen vor Ort stellen. Gegen ihn wird nun wegen einer versuchten gefährliche Körperverletzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

 

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Ort: Leipzig (Lindenau), Aurelienstraße
Zeit: 21.10.2022, gegen 11:10 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses zum Brand einer Heizungsanlage. Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten die Hausbewohner und löschten im Anschluss den Brand. Das Haus war nicht mehr bewohnbar. Durch die Hausverwaltung wurden für die Bewohner Notunterkünfte bereitgestellt. Durch das Feuer wurden zwei Personen (w/39, m/62) leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Wohnmobil gestohlen

Ort: Leipzig (Lößnig), Hans-Marchwitza-Straße
Zeit: 21.10.2022, 23:30 Uhr bis 22.10.2022, 07:30 Uhr

Aus der Hans-Marchwitza-Straße stahlen unbekannte Tatverdächtige ein geparktes Wohnmobil der Marke Fiat Typ: Malibu Van 600 DB. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L-BA 163 hat die Farbe Grau und wurde 2019 zugelassen. Im Fahrzeug befanden sich zudem ein Fahrrad und eine Motorsäge. Der Stehlschaden liegt insgesamt im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Polizei führt Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)