1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erst Pkw beschädigt, dann Frau verletzt und bedroht – Tatverdächtiger gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 24.10.2022, 13:15 Uhr

 

Erst Pkw beschädigt, dann Frau verletzt und bedroht – Tatverdächtiger gestellt

Görlitz, Jakobstraße
23.10.2022, 17:00 Uhr

Ein 76-Jähriger hat am späten Sonntagnachmittag an der Jakobstraße in Görlitz erst einen Pkw beschädigt und anschließend eine Frau verletzt und bedroht. Der Tatverdächtige zerkratzte aus bislang unbekannter Ursache mit einem Schlüssel den Lack eines am Straßenrand abgestellten Opel. Eine 37-jährige Zeugin stellte den Senior daraufhin zur Rede und beabsichtigte ihn an der Fortführung der Tat zu hindern. Daraufhin schubste der Mann die Frau zu Boden und verletzte sie leicht. Außerdem drohte er ihr beim Weggehen weitere Schläge an. Polizisten stellten den Deutschen und nahmen seine Personalien auf. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Bedrohung. (ks)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________
 

Gemeinsame Kontrolle mit der Wasserschutzpolizei

Boxberg, OT Klitten, Parkplatz Bärwalder See
22.10.2022, 9:30 Uhr - 16:30 Uhr

Am Samstag haben Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes gemeinsam mit Wasserschutzpolizisten der Bereitschaftspolizei eine Kontrolle am Bärwalder See durchgeführt. Von dreizehn überprüften Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen mit Bootsanhängern wurden insgesamt elf beanstandet. Dabei handelte es sich überwiegend um Überladungen der Bootsanhänger und Überschreitungen der Anhängelasten. Zwei Verwarngelder wurden ausgesprochen und fünf Bußgeldanzeigen gefertigt. Fünf Fahrzeuglenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. (ks)

 

Berauscht unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
23.10.2022, 19:30 Uhr

Polizisten haben am Sonntagabend nahe der Anschlussstelle Kodersdorf auf der A4 einen berauschten Seat-Fahrer gestoppt. Ein Drogentest ergab ein positives Ergebnis auf Amphetamine und Cannabis. Die Beamten untersagten dem 24-jährigen Polen die Weiterfahrt, ordneten eine Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige. (ks)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Gartenlaube aufgebrochen

Bautzen, OT Teichnitz
15.10.2022 - 23.10.2022

Unbekannte Täter haben innerhalb der vergangenen Woche eine Gartenlaube in Teichnitz aufgebrochen. Das stellte die Eigentümerin am Sonntagmittag fest und brachte es zur Anzeige. Die Vandalen gelangten gewaltsam in die Laube und nahmen mehrere Zigarettenschachteln im Wert von etwa zehn Euro mit. Der Sachschaden belief sich auf etwa 50 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Unfall mit Krad

Großharthau, Dresdener Straße
23.10.2022, 11:30 Uhr

Am Sonntagmittag ist auf der Dresdener Straße in Großharthau ein Pkw mit einem Krad zusammengestoßen. Ein 36-Jähriger wendete mit seinem Nissan offenbar wegen eines Staus. Dabei stieß er gegen die rechte Seite eines Krads der Marke Buell. Der 57-jährige Krad-Lenker kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 6.000 Euro. (ks)

 

Fahrradfahrer kontrolliert – Waffe gefunden und betrunken unterwegs

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße
23.10.2022, 22:15 Uhr

Am späten Sonntagabend ist der Polizei ein Fahrradfahrer ohne Licht an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hoyerswerda aufgefallen. Die Beamten kontrollierten den 18-Jährigen und machten ihn auf den Verstoß aufmerksam. Dabei stellten sie ein Einhandmesser fest. Die Unifomierten stellten das Messer des Deutschen sicher und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Lauta, Mittelstraße
23.10.2022, 23:30 Uhr

Auch in Lauta haben Polizisten am späten Sonntagabend auf der Mittelstraße einen Radfahrer kontrolliert. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch und ließen den Mann pusten. Der Test zeigte einen Wert von umgerechnet 2,02 Promille. Damit war die Fahrt für den 48-Jährigen beendet. Der Deutsche folgte den Beamten zur Blutentnahme und erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (ks)

 

Lost-Place-Tour endet mit Hausfriedensbruch

Großröhrsdorf
23.10.2022, 19:15 Uhr

Eine sogenannte Lost-Place-Tour hat für vier Abenteuerlustige am Sonntagabend in Großröhrsdorf mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs geendet. Offenbar hatte sich das Quartett nicht ausreichend über das besichtigte Objekt informiert und hatte das Grundstück unberechtigt betreten. Zeugen informierten die Ordnungshüter des örtlichen Reviers, nachdem sie mehrere Personen mit Taschenlampen auf der Liegenschaft beobachtet hatten. Die vier Deutschen im Alter zwischen 15 und 37 Jahren müssen sich nun wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs verantworten. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)  

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Auto aufgebrochen und durchwühlt

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
21.10.2022 12:00 Uhr - 23.10.2022, 10:00 Uhr

Unbekannte haben am Wochenende an der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz ein Auto aufgebrochen. Sie durchwühlten den Citroen,  entwendeten aber nichts. Der Sachschaden am Saxo betrug etwa 150 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Toten Wolf gefunden

Horka, Nieskyer Straße
23.10.2022, 21:15 Uhr

Am Sonntagabend hat eine 26-Jährige an der Nieskyer Straße in Horka ein auf der Straße liegendes Tier gefunden und die Polizei alarmiert. Offenbar handelte es sich um einen jungen Wolf, welcher  vermutlich von einem anderen Fahrzeug überfahren worden war. Das Wolfsbüro LUPUS kümmerte sich um die Beseitigung des Tieres. (ks)

 

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Reichenbach/O.L., S 111
23.10.2022, 17:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat sich auf der S 111 bei Reichenbach ein Unfall mit zwei Schwerverletzten ereignet. Ein 62-jähriger Audi-Lenker kam auf der B6 aus Richtung Löbau und fuhr in Richtung Görlitz. An der Kreuzung zur S 111 beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden 38-jährigen Mazda-Fahrer. Durch die Kollision kam der Mazda von der Fahrbahn ab, touchierte ein Verkehrszeichen und stieß gegen eine, verkehrsbedingt auf der S 111 wartende, aus Richtung Schöps kommende 34-jährige VW-Fahrerin. Der Fahrer des Audi und dessen 62-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrer des Mazda und dessen 34-jährige Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon. Zwei im Mazda befindliche sieben- und achtjährige Jungen und die VW-Fahrerin blieben unverletzt. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20.000 Euro. Die B 6 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 22 Uhr voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt. (ks)

 

Schwalbe gestohlen

Leutersdorf, Geschwister-Scholl-Straße
22.10.2022, 18:00 Uhr - 23.10.2022, 18:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag eine Schwalbe aus einer Scheune an der Geschwister-Scholl-Straße in Leutersdorf gestohlen. Die Ganoven gelangten erst gewaltsam in den Abstellraum und nahmen dann die braune Simson im Wert von etwa 2.000 Euro mit.  Der Sachschaden blieb gering. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Zweirad. (ks)

 

Toter Fuchs auf der Fahrbahn – Auffahrunfall mit vier Leichtverletzten

Löbau, B 178, Kittlitz in Richtung Weißenberg
24.10.2022, 06:50 Uhr

Am frühen Montagmorgen hat sich auf der B 178 bei Löbau ein Auffahrunfall mit vier Leichtverletzten ereignet. Offenbar löste ein toter Fuchs auf der Fahrbahn das Unglück aus. Zunächst hatte eine Verkehrsteilnehmerin das tote Tier auf dem linken Fahrstreifen an der Abfahrt Kittlitz in Richtung Weißenberg gemeldet. Polizisten eilten zur Unfallstelle, um das Tier zu beräumen. Dazu hielten sie mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Standstreifen.

Eine 29-jährige Hyundai-Lenkerin näherte sich der Unfallstelle und hielt verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 48-jähriger Ford Transit-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er fuhr auf den Hyundai auf. Neben den beiden Fahrzeug-Lenkern verletzten sich auch ein einjähriges Kind im Hyundai sowie eine 45-jährige Beifahrerin im Ford leicht. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die B 178 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 08:30 Uhr voll gesperrt.   

 

In eigener Sache:

Bei der nachfolgenden Medieninformation vom Sonntag, den 23. Oktober 2022, hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wir bitten diesen zu entschuldigen und nach Möglichkeit online und im Druck zu korrigieren.

Berauscht Unfall verursacht

Oybin, Hauptstraße
22.10.2022, 08:00 Uhr

Samstagmorgen gegen 08:00 Uhr teilte eine aufmerksame Bürgerin einen Verkehrsunfall in Oybin mit. Auf der Hauptstraße fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Pkw Kia Sportage gegen eine Straßenlaterne, beschädigte in der Folge noch einen geparkten Pkw Skoda Octavia und verließ anschließend die Unfallstelle. Durch die Zeugin konnte ein Teil des KfZ-Kennzeichens an die Beamten übermittelt werden, so dass im Rahmen der Tatortbereichsfahndung das Unfallfahrzeug an einer Ferienwohnung in Oybin festgestellt wurde. Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von umgerechnet 1,54 Promille. Der Skoda war zudem nicht pflichtversichert und zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben. Somit erwarten den Fahrer des Kia nun Anzeigen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, der Unfallflucht und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Außerdem muss sich der Urlauber für die Heimfahrt um eine Mitfahrgelegenheit kümmern. Durch den Verkehrsunfall wurde ein Sachschaden von 10.000 Euro verursacht.

Richtigerweise muss es heißen, dass nicht der Skoda, sondern der Kia nicht pflichtversichert und zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106