1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auffahrunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen | Schwerer Raub | Kellerboxen angezündet

Medieninformation: 466/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Franz Anton (fa)
Stand: 26.10.2022, 09:28 Uhr

Auffahrunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen

Ort: BAB 9 i.R. Berlin, Anschlussstelle Halle
Zeit: 25.10.2022, 10:38 Uhr

Auf Grund eines vorangegangen Unfalles musste gestern Vormittag ein 55-jähriger Volvo-Fahrer auf der Autobahn 9 in Richtung Berlin stark abbremsen und anhalten. Dahinter fuhren ein Skoda Octavia, Audi Q8, Daimler Benz Sprinter und ein Opel Meriva, die ebenfalls rechtzeitig anhalten konnten. Ein hinter den Fahrzeugen fahrender Nissan X-Trail bemerkte dies zu spät und fuhr leicht auf den Opel Meriva auf. Ein hinter dem Nissan befindlicher VW Caddy (Fahrer: 71, deutsch) konnte auch nicht rechtzeitig halten, fuhr auf und schob den Nissan auf alle davor haltenden Fahrzeuge auf. Insgesamt waren an dem Auffahrunfall sieben Fahrzeuge beteiligt. Der Caddy-Fahrer und seine Beifahrerin (68) sowie die Insaasen des Opel-Meriva (w/37, w/11) wurden leicht verletzt. Die Bundesautobahn 9 musste in Fahrtrichtung Berlin zeitweise voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 51.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (db)

 

Schwerer Raub

Ort : Leipzig (Altlindenau), Demmeringstraße
Zeit: 25.10.2022, 08:17 Uhr

Gestern Morgen war 40-Jähriger auf der Demmeringstraße zu Fuß unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 81 näherten sich von hinten zwei unbekannte männliche Personen. Diese versuchten zunächst, dem Geschädigten Bekleidung und Wertgegenstände zu entreißen, was jedoch misslang. In der Folge kam es zu einer Rangelei unter den Beteiligten. Dabei bedrohte einer der Tatverdächtigen den 40-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand. Danach raubten die Unbekannten dem Geschädigten sein Portemonnaie mit einem oberen dreistelligen Bargeldbetrag. Im Anschluss ergriffen sie die Flucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines schweren Raubes aufgenommen. (db)

 

Kellerboxen angezündet

Ort: Leipzig (Wahren), Linkelstraße
Zeit: 26.10.2022, 00:30 Uhr

Unbekannte drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in ein Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein. Im Keller entzündeten sie den Sichtschutz von zwei Kellerboxen. In der Folge fingen auch die hölzernen Kellertüren der Abteile Feuer. Eine der Türen brannte vollständig ab, die zweite wurde stark beschädigt. Beide Boxen waren leer. Ein Hausbewohner hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Eine Evakuierung der Hausbewohner war nicht erforderlich. Drei Personen wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasintoxikation in einem Krankenhaus untersucht. Die Höhe des entstandenen Schaden ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (fa)

 

Verkehrsunfall - zwei Fahrer unter Alkoholeinfluss

Ort: Berlgershain (Threna), S43
Zeit: 25.10.2022, 23:08 Uhr

Der 36-jährige Fahrer (slowakisch) eines Rover Discovery 4 fuhr auf der Staatsstraße 43 von Großpösna in Richtung Naunhof. An einer durch eine Ampel geregelten Kreuzung missachtete er das Rotlicht und kollidierte mit einem anderen vorfahrtberechtigten Fahrzeug. Die hinzugerufenen Beamten stellten einen Atemalkoholwert von 1,6 Promille bei dem Unfallverursacher fest. Der andere Fahrer (44) stand ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol. Sein Messwert ergab 0,26 Promille. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt 13.000 Euro geschätzt. Der 36-Jährige hat sich wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (fa)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)