1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Brand in geplanter Flüchtlingsunterkunft in Bautzen

Verantwortlich: LKA Sachsen
Stand: 28.10.2022, 09:35 Uhr

Erstmeldung

Tatzeitraum: Freitag, 28. Oktober 2022, 05:14 Uhr

Tatort: An den Steinbrüchen 8, 02625 Bautzen


Durch unbekannte Täter wurden in der geplanten Flüchtlingsunterkunft

„Spreehotel“ in Bautzen Fensterscheiben eingeworfen. Im Inneren des

Gebäudes kam es zum Brandausbruch. Vier Personen, die im Haus

übernachtet haben, sind nicht zu Schaden gekommen.
 

Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Das Gebäude ist

weiträumig abgesperrt.
 

Derzeit findet Tatortarbeit statt, Brandursachenermittler und ein Fährtenhund

sind eingesetzt.
 

Zum entstandenen Sachschaden liegen gegenwärtig noch keine Angaben vor.
 

Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ)

im Landeskriminalamt Sachsen hat die weiteren Ermittlungen

übernommen.

 

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Sachsen sind gerade angelaufen

und dauern an.


Marginalspalte

Medieninformationen als RSS

Landeskriminalamt Sachsen