1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Volvo gestohlen und wiedergefunden | Brand in Einfamilienhaus - zwei Verletzte | Pannenfahrzeug übersehen - schwer verletzt u.a.

Medieninformation: 483/2022
Verantwortlich: Chris Graupner
Stand: 06.11.2022, 12:00 Uhr

Volvo gestohlen und wiedergefunden

Ort: Markkleeberg, Hauptstraße
Zeit: 04.11.2022, 00:30 Uhr bis 06:00 Uhr

Unbekannte entwendeten auf nicht bekannte Art und Weise den auf einem Privatgrundstück gesichert abgestellten Pkw Volvo XC 40 in der Farbe Schwarz. Er hatte die amtlichen Kennzeichen L-XX 1264 und wurde 2019 erstmals zugelassen. Der Wert des Fahrzeugs liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Am Freitagvormittag wurde der Volvo mittels einer Ortung im Süden von Leipzig wieder aufgefunden. Die aufgenommenen Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls dauern an.
 

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Leipzig (Holzhausen)
Zeit: 02.11.2022, 11:30 Uhr bis 04.11.2022, 11:00 Uhr

Unbekannte Tatverdächtige hebelten ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und gelangten so ins Innere. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und entwendeten schließlich Bargeld und verschiedenen Schmuck. Es entstand ein Stehlschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Zudem hinterließen die Unbekannten einen Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Am Tatort wurden durch die Kriminalpolizei Spuren gesichert und die Ermittlungen zu einem Einbruchsdiebstahl in Wohnraum aufgenommen.
 

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Ort: Taucha, Friedrich-Engels-Straße
Zeit: 04.11.2022, 15:25 Uhr

Am Freitagnachmittag fuhren zwei jugendliche Radfahrer auf dem Gehweg der Friedrich-Engels-Straße in Taucha bei Leipzig in östliche Richtung. In Höhe der Bruno-Schönlank-Straße fuhr einer der beiden (14) zwischen zwei geparkten Pkw plötzlich auf die Fahrbahn. Er stieß in der Folge frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Audi Q7 des 53-jährigen Fahrers zusammen, kam zu Fall und erlitt schwere Verletzungen. Es erfolgte die stationäre Einlieferung in ein Krankenhaus. Zudem entstand Sachschaden von insgesamt circa 500 Euro. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang werden durch den Verkehrsunfalldienst geführt.
 

Fußgänger schwer verletzt

Ort: Grimma, Wurzener Straße
Zeit: 04.11.2022, 18:10 Uhr

Der 63-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw Ford befuhr den Kreisverkehr in der Wurzener Straße in stadtauswärtige Richtung. Als er den Kreisverkehr in Richtung Baumarkt verlassen wollte, übersah er einen querenden Fußgänger (männlich, 36). Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Fußgänger schwer verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Es entstand zudem Sachschaden Höhe von circa 2.500 Euro. Gegen den Pkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 

Hochwertige E-Bikes entwendet

Ort: Taucha
Zeit: 05.11.2022, gegen 05:15 Uhr

Am Samstagmorgen brachen bislang unbekannte Tatverdächtige in ein Zweiradgeschäft in Taucha, östlich von Leipzig, ein. Nachdem sie mit einem Gullideckel eine Scheibe des Geschäftes einschlugen, stahlen sie aus diesem zwei E-Bikes. Der Wert beider Räder liegt insgesamt im unteren fünfstelligen Bereich. Spurensicherung und die weiteren Ermittlungen zu dem besonders schweren Fall des Diebstahls hat die Kriminalpolizei übernommen.
 

Audi A4 gestohlen

Ort: Oschatz, Kirschweg
Zeit: 04.11.2022, 22:00 Uhr bis 05.11.2022, 08:30 Uhr

Von einem Privatgrundstück in Oschatz wurde im angegebenen Tatzeitraum ein Pkw Audi A4 Avant entwendet. Der Audi in der Farbe Schwarz ist Baujahr 2019 und hatte die amtlichen Kennzeichen E-JC 1165. Der Pkw wurde zur Fahndung ausgeschrieben und die Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. Der Wert des Autos liegt im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich. Auffällig am Fahrzeug sind eine S-Line Ausstattung und mehrere geklebte Vignetten an der Frontscheibe.
 

Pannenfahrzeug übersehen - schwer verletzt

Ort: Bundesautobahn 14, Kilometer 24,65
Zeit: 05.11.2022, gegen 10:00 Uhr

Am Samstagvormittag fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Transporter Mercedes Sprinter auf der Autobahn 14 in Richtung Dresden. Im Bereich einer Baustelle, in Höhe der Ortschaft Großweitzschen, fuhr er auf einen liegengebliebenen polnischen Sattelzug auf. Der Transporterfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert und es entstand hoher Sachschaden, der noch nicht genau beziffert wurde. Die Autobahn musste in Richtung Dresden für mehrere Stunden gesperrt werden, die Verkehrsteilnehmer wurden von der Autobahn heruntergeleitet. Ein Folgeunfall im Stau um circa 10:45 Uhr zwischen einem Pkw und einem Sattelzug verlief ohne Verletzte.
 

Hochwertiges Werkzeug entwendet

Ort: Leipzig (Eutritzsch)
Zeit: 04.11.2022, 20:00 Uhr bis 05.11.2022, 11:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich auf einem Gewerbehof gewaltsam Zugang zu mehreren Garagen unterschiedlicher Firmen. Aus diesen stahlen sie mehrere zum Teil hochwertige Geräte und Arbeitsmaschinen. Der Stehlschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Sachschaden entstand kaum. Ermittelt wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.
 

Fußgängerin schwer verletzt

Ort: Wurzen, Dresdener Straße/Rosa-Luxemburg-Straße
Zeit: 05.11.2022, 14:00 Uhr

Die Fahrerin (73, deutsch) eines VW Polo fuhr die Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Süden. Beim Einbiegen nach links in die Dresdener Straße übersah sie eine 81-jährige Fußgängerin, welche die Fahrbahn, ihr Pedelec schiebend, querte. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Pkw-Fahrerin muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf circa 3.500 Euro geschätzt.
 

Brand in Einfamilienhaus - zwei Verletzte

Ort: Leipzig (Schleußig), Hüfferstraße
Zeit: 05.11.2022, gegen 19:20 Uhr

Gegen Samstagabend kam es aus noch ungeklärter Ursache zum Brand in einem Einfamilienhaus im Südwesten von Leipzig. Die beiden Bewohner (m, 88 und w, 84) konnten das Haus selbständig verlassen, wurden aber mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein technischer Defekt kann als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Die Feuerwehr löschte den Brand, eine Gefahr für andere Gebäude bestand nicht. Das betroffene Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Ermittlungen zum Fall wurden aufgenommen.
 

Tatverdächtiger nach Diebstahl gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd)
Zeit: 05.11.2022, gegen 08:00 Uhr

Als am Samstagmorgen ein 35-Jähriger ein Tanzlokal südlich des Leipziger Zentrums verließ, kamen drei ihm unbekannte männliche Personen auf ihn zu. Einer aus der Gruppe sprach ihn an, umarmte ihn und entwendete die Geldbörse aus dessen hinterer Hosentasche. Der Bestohlene bemerkte kurz darauf das Fehlen der Geldbörse, sprach die Unbekannten an und informierte zeitgleich die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten zeitnah die drei Personen feststellen und den Tatverdächtigen (21, spanisch) identifizieren. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts eines Diebstahlsdeliktes ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die entwendete Geldbörse wurde mit allem Inhalt in Tatortnähe aufgefunden.
 

Brand in Garage

Ort: Leipzig (Thekla), Eva-Maria-Buch-Straße
Zeit: 05.11.2022, gegen 18:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache brach ein Feuer in einer Garage im Norden von Leipzig aus. Feuerwehren der Wache Nord-Ost und der Freiwilligen Wehren aus Plaußig und Wiederitzsch löschten den Brand rasch, so dass ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude in der Einfamilienhaussiedlung verhindert werden konnte. Der Bewohner des angrenzenden Hauses konnte sein Auto noch aus der Garage retten, die daraufhin vollständig ausbrannte. Ein technischer Defekt kann als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Personen wurden nach derzeitigem Stand nicht verletzt. Der Sachschaden ist noch nicht abschließend beziffert. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Josephin Heilmann (jh)